Alien vs. Predator - Limited Cinedition [Blu-ray]

  • Review
  • Verpackung & Inhalt:
    Vom Grunddesign ähneln sich alle Versionen der Cinedition von Fox ziemlich stark, zumindest äußerlich, bis auf das Holocover, welches in diesem Fall zum einen das grüne Alienmotiv und zum anderen den blauen Predator aufweist, den man beim Kippen des Bildes erkennt. Der sehr stabil und hochwertig verarbeitete Bucheinband wurde auf der rechten Coverseite im Silberlook gehalten, was sich auf am Buchrücken fortführt und optisch ein echtes Highlight darstellt, weil es damit einen sehr edlen Touch bekommt. Im Vergleich zu den anderen Auflagen der Limited Cineditions handelt es sich bei der vorliegenden um eine der breiten Bucheditionen und ist mit einer Dicke von 18 Millimeter ident mit der des zweiten Teils.
    Öffnet man den Hardcovereinband, so erkennt man als erstes die Blu-Ray, auf der rechten Seite, in einer üblichen Kunststoffhalterung. Hier darf man jedoch nichts Besonderes erwarten, denn die Optik ist sehr schlicht gehalten. Nimmt man die Disc, auf der sich die erweiterte Fassung des Films in High Definition befindet, aus der Befestigung, was ohne Probleme möglich ist, so sticht vor allem die grellblaue Farbgebung im Hintergrund, unter dem Kunststoff hervor.
    Auf den folgenden Seite des in den Bucheinband eingearbeiteten, 16-seitigen Booklet befinden sich viele interessante Infos zu Film und dessen Produktion. Das Layout wird durch zahlreiche wirklich gut in Szene gesetzte Filmfotos aufgewertet, dessen Qualität absolut überzeugen kann. Vom Design der bedruckten Seite gehört diese Sonderauflage von „Alien vs. Predator“ mit Sicherheit zu den Highlights.
    Zu guter letzt liegt in dieser Buchedition auch noch eine DVD mit massig Sonderausstattung bei, die ebenso wie die Blu-Ray in der gleichen Kunsthoffhaltung ihren Platz findet.
    Wie bei jeder Auflage der Cineditions ist auch hier ein limitierter Senitype Filmcell enthalten, der ein Abbild aus dem original 35mm Celluloid Films enthält. Auf der Rückseite des stabilen Kartonstücks wird dazu Näheres beschrieben. Des weiteren befindet sich darunter auch noch eine Limitierungszahl, was diese Sonderedition besonders aufwertet.
    Limitierung:
    Offiziell gibt es für „Alien vs Predator“ in der Auflage der Limited Cinedition keine Limitierung. Man munkelt jedoch über eine Begrenzung von 10000 Stück.
    Fazit:
    Von der Verarbeitung her sind alle veröffentlichten Cineditions nahezu identisch, die grüne Farbgebung am Frontcover (Holobild) wirkt jedoch hier um einiges passender als bei anderen. Das absolute Highlight dieser Serie ist das 16-seitige Booklet, das sehr aufwändig und vor allem hochwertig eingefügt wurde. Wenn einem der Film gefällt, so kann einem diese Auflage in Form eines Digibooks ohne weiteres ans Herz gelegt werden.
    Bewertung:
    4,5
    Verfasst von:

BILDER

BildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBild
  • Details zum Medium
  • EAN:
    4010232051370
    Label:
    20th Century Fox Home Entertainment
    VÖ-Termin:
    5. November 2010 [Kauf]
    Freigabe:
    FSK ab 16 freigegeben
    Laufzeit:
    ca. 109 min.
    Ländercode:
    Code ABC (Blu-ray)
    Medientyp:
    BD 50
    Medium:
    BLU-RAY
    Verpackung:
    Mediabook
  • Inhalt:
  • Inhalt:

    Eine Wärmequelle 700 Meter unter dem Eis der Antarktis entdeckt Milliardär Charles Bishop Weyland, die sich als riesiger labyrinthhafter Pyramidenkomplex mit ägyptischen, kambodschanischen und aztekischen Architektureinflüssen entpuppt. Er stellt eine internationale Crew zusammen, die das Geheimnis erkunden soll. Sie geraten zwischen die mörderischen Fronten der Aliens und Predatoren, die unter der eisigen Oberfläche einen brutalen Krieg führen. Schon bald ist dem Team klar:
    Egal wer gewinnt ... wir verlieren!

  • Bild:
  • Bildsystem:
    HD 1080p
    Bildformat:
    2,35:1

  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Deutsch (DTS 5.1)
    Englisch (DTS HD 5.1 Master Audio)
    Französisch (DTS 5.1)

    Untertitel:
    Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Niederländisch
  • Extras:
  • Extras:
    • Erweiterte Filmfassung und Kinofassung
    • Audio-Kommentare von Paul W.S. Anderson, Lance Hendriksen und Sanaa Lathan (nur Kinofassung)
    • Audio-Kommentare von Alec Gillis, Tom Woodruff und John Bruno (nur Kinofassung)
    • Gut zu wissen: zusätzliche Informationen zum Film
    • Trailer
    • Erweiterte Szenen
    • Pre-Production
    Konzeption
    ADIWorkshop
    • Production
    Makingof
    Modell der Walfangstation
    Facehugger und Eier
    Probleme am Tunneleingang
    • Post-Production
    Optische Effekte
    Nicht verwendete Szenen mit optionalem Kommentar des Regisseurs
    • Lizenzen und Franchise
    Alien vs. Predator – Der Comic
    Miniatur-Monster von Todd McFarlane
    • Marketing
    HBO Special

  • Informationen zum Film
  • Alien vs. Predator

  • Originaltitel:
    AVP: Alien vs. Predator
    Genre:
    Action, Thriller, Sci-Fi
    Produktionsländer:
    USA, UK, Deutschland, Tschechische Republik
    Produktionsjahr:
    2004
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Die Entdeckung einer altertümlichen, tief im Eis der Antarktis begrabenen Pyramide durch den milliardenschweren Industriellen Charles Bishop Weyland (Lance Henriksen) zieht ein Team von Wissenschaftlern und Abenteurern an den eisigen Südpol. Was die Forscher, angeführt von der unerschrockenen Alexa „Lex“ Woods (Sanaa Lathan) dort unten erleben, fasziniert sie zunächst, entwickelt sich jedoch bald zu einem grauenvollen Horrortrip: Sie geraten zwischen die mörderischen Fronten von Alien und Predator, die 700 Meter unter der eisigen Oberfläche einen Krieg führen. Gegen diese außerirdischen Monster haben Menschen eigentlich keine Chance...

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Anzeige

Neueste Kommentare