District 9 - Steelbook [Blu-ray]

  • Review
  • Verpackung & Inhalt:
    Peter Jackson gelang es mit seinen Werken Neuseeland groß im Filmgeschäft rauszubringen. Wie es auch oft mit anderen erfolgreichen Regisseuren angewandt wird, wurde auch bei District 9 mit ihm geworben. „Peter Jackson präsentiert…“ – an sich eine Zeile, von der man sich in Acht nehmen soll, da sie meist nur Zuseher in die Kinos locken will. Dieser Film ist jedoch das beste Beispiel dafür, dass es auch anders geht – es gelang ein modernes Meistwerk und eine riesige Überraschung.
    Ebenso wie der Film selbst hebt sich auch diese Special Edition von der Norm ab und bietet ein Highlight unter seinesgleichen. Um das Steelbook in voller Pracht genießen zu können, muss man zu allererst die beigelegte sogenannte Banderole abnehmen. Diese beinhaltet alle nennenswerten Informationen über Film und Disc und zieht sich bis an das untere Ende des Frontcovers – auch die auffällige FSK-Kennzeichnung befindet sich darauf und verschwindet mit dem Abnehmen der Papierhülle. Darunter befindet sich eine der bisher wohl schönsten Bluray Steelbook-VÖs im deutschsprachigen Raum. Sowohl das vordere, als auch das hintere Cover des Steelbooks werden von Warnschildern aus dem Film geziert, die stilistisch schlichtweg viel zu bieten haben. Diese Gemeinsamkeiten der beiden Seiten und das Fehlen von jeglichem unnötigem Text auf dem Steelbook lässt dieses einfach stimmig wirken. Wären die Einschusslöcher gestanzt, wäre diese Edition wohl das Highlight schlechthin – und zwar in jeder Steelbook-Sammlung. Aber auch so sind kaum Schwachstellen auszumachen, was sich auch im Innenleben bestätigt. Zwar wird die Hoffnung auf ein Booklet schnell zerstört, so hat man jedoch gleich optimale Sicht auf das Szenenbild, das durch die durchsichtige Plastikhalterung hervorsticht. Dieses eignet sich bestens für einen derartigen Hintergrund, wodurch das Design des Steelbooks durch und durch als perfekt gewählt zu bezeichnen ist.
    Limitierung:
    Das Steelbook ist exklusiv bei Amazon erschienen, ist in Österreich jedoch – wie so oft – auch bei Libro zu finden (gewesen). Eine Limitierung ist nicht nur vorhanden, sondern auch schon wirksam, denn das Internet-Versandhaus kann das Steel mittlerweile nicht mehr anbieten.
    Fazit:
    Ohne jeden Zweifel ist dieses Steelbook als Highlight deutscher Veröffentlichungen zu bezeichnen. Auch wenn sich darin keine „handfesten“ Beilagen befinden kann dieses Steel auf ganzer Linie, vor allem optisch, restlos überzeugen. Seitdem es großflächig OOP (Out of Print) ist, ist der Wert und somit auch der Preis schon gestiegen – und dieser Weg wird sich in nächster Zeit mit Sicherheit nicht ändern.
    Bewertung:
    4,0
    Verfasst von:
    Daniel Fabian

BILDER

BildBildBildBildBildBild
  • Details zum Medium
  • EAN:
    4030521719620
    Label:
    Sony Pictures Home Entertainment
    VÖ-Termin:
    8. April 2010 [Kauf]
    Freigabe:
    FSK ab 16 freigegeben
    Laufzeit:
    ca. 112 min.
    Ländercode:
    Code B (Blu-ray)
    Medientyp:
    BD 50
    Medium:
    BLU-RAY
    Medienanzahl:
    1
    Verpackung:
    Steelbook
  • Bild:
  • Bildsystem:
    HD 1080p
    Bildformat:
    1,85:1

  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Deutsch (DTS HD 5.1 Master Audio)
    Englisch (DTS HD 5.1 Master Audio)
    Spanisch (DTS HD 5.1 Master Audio)

    Untertitel:
    Deutsch, Englisch, Niederländisch, Spanisch, Türkisch
  • Extras:
  • Extras:
    movieIQ: Bietet Zugriff auf Echtzeit-Informationen über Besetzung, Musik, Neuigkeiten und vieles mehr beim Anschauen des Films!
    Cinechat
    BDexklusive Extras: Johannesburg aus der Vogelperspektive: Satellitenaufnahmen und schematische Darstellungen der Welt von District 9 – interaktive Karte
    Filmkommentar von Regisseur/Co-Autor Neill Blomkamp
    Entfallene Szenen
    Die Alien-Agenda: Protokoll eines Filmemachers - dreiteiliger Dokumentarfilm
    Metamorphose: Die Transformation von Wikus
    Innovation: Schauspiel und Improvisation
    Konzeptund Design: Entwicklung der Welt von District 9
    Generierung der Aliens: Visuelle Effekte

  • Informationen zum Film
  • District 9

  • Originaltitel:
    District 9
    Genre:
    Action, Thriller, Sci-Fi, Drama
    Produktionsländer:
    USA, Südafrika, Kanada, Neuseeland
    Produktionsjahr:
    2009
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Vor 30 Jahren: Aliens landeten zum ersten Mal auf der Erde. Die Menschen warten seitdem auf den feindlichen Übergriff oder auf den gigantischen technologischen Fortschritt. Doch nichts davon geschah. Die Aliens kamen als letzte Überlebende ihres Heimatplaneten als Flüchtlinge auf die Erde. Während die ganze Welt darüber diskutierte, was mit ihnen pas-sieren soll, wird ihr Raumschiff vorübergehend nach DISCTRICT 9, einem Armenviertel in Südafrika, versetzt.



    Um die wachsende Angst der Menschen über die andauernde Situation zu entschärfen, übernimmt die Gruppe Multi-National United (MNU) die Aufsicht über die Aliens. Diese sind allerdings nicht am Wohl der Flüchtlinge interessiert, sondern haben ih-ren eigenen Plan – sie wollen die Waffen der Außerirdischen zu ihren Gunsten nutzen. Doch bislang scheiterte dieses Vorhaben, da die Aktivierung der Waffen nur mit Hilfe der DNA der Aliens funktioniert.



    Als sich der Agent der MNU Wikus van der Merwe (SHARLTO COPLEY) mit einem mysteriösen Virus infiziert, der seine DNA verändert, wird er zum meist gesuchten und gleichzeitig verletzlichsten Mann der Erde – denn er ist der Schlüssel, um das Geheimnis der Technologie der Aliens zu lüften.

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Anzeige

Neueste Kommentare