Ridley Scott arbeitet an “Alien 5“!

Während eines Interviews mit Forbes zu “Raised by Wolves“, seiner neuen Serie auf Netflix, ließ der Meisterregisseur fast beiläufig eine Bombe platzen: Er bestätigte, dass ein fünfter Teil seiner “Alien“-Saga in Planung sei.

„Der befindet sich im Entstehungsprozess. Mit “Prometheus“ und “Covenant“ gingen wir den ganzen Weg zurück und versuchten das Rad neu zu erfinden. Dennoch ist es sehr zweifelhaft, ob wir wieder dahin zurückgehen oder nicht. “Prometheus“ hat dem Franchise, ziemlich gelungen, neues Leben eingehaucht. Aber, wissen sie, man beginnt grundlegende Fragen zu stellen, wie “Haben das Alien, die Fachugger und Chestburster ihren Biss verloren?“ Sollte man das ganze verdammte Ding nicht überdenken und einfach den Titel des Franchises weiterbenutzen? Das ist immer die wichtigste Frage.“

Was denkt Ihr? Freut Ihr Euch, dass Ridley Scott an einem neuen “Alien“ arbeitet, oder könntet Ihr Euch nach “Prometheus“ und “Covenant“ vielleicht jemand anderes in seiner Position vorstellen? Schreibt es uns in die Kommentare:

Werbung

Über Kamurocho-Ryo 2074 Artikel
Meine Liebe zum Film entflammte so richtig im Jahre 1993, als mein 11-jähriges Ich von der gigantischen Werbekampagne zu "Jurassic Park" gehirngewaschen wurde. Seit dem ist dies auch mein Lieblings-Film. Entgegen dazu, hängt mein Herz aber am asiatischen Kino und der ganzen Kultur. Ganz egal ob Japan, Philippinen, Thailand, Indonesien, China oder Korea, die Filme aus Asien sind immer etwas ganz besonderes und unendlich viel tiefer als der amerikanische Hollywood-Einheitsbrei. Spieletechnisch hatte ich eine hervorragende Kinderstube, soll heißen, NES und GAME BOY bevor viele weitere folgten. Bin dennoch ein Sega-Jünger. Lieblings-Regisseure: Hideaki Anno, Akira Kurosawa Lieblings-Spiele: Metal Gear Solid 1, Final Fantasy VII, Zelda - Ocarina of Time Lieblings-Film-Komponist: Jerry Goldsmith

6 Kommentare

  1. Prometheus und covenant waren verdammt gut. Nur weil manche nicht aus gewohnten rauskommen. Alien ist überholt und schockt nicht mehr. Ein guter predator ist auch nicht mehr möglich nachdem daraus eine Action/komedy filmreihe wurde. Ich finde man schuldet Prometheus zumindest dem Anschluss an Alien 1, wie es versprochen wurde. Die Geschichte um David MUSS zuende erzählt werden. Sonst ist die Reihe wirklich zum Vergessen verdammt… Was schade wäre

  2. Meiner Meinung nach hat es bei Covenant an der Atmosphäre gefehlt. Man hat zu sehr auf Action und die Splattereffekte gesetzt. Scott hätte sich mit der Kulisse und der atmospärischen Stimmung mehr Mühe geben sollen, wie bei “Exodus” oder “Alien 1”. Denn Splatterszenen hauen mich nicht vom Hocker

  3. Wäre die konsequente Weiterentwicklung dessen, was wir mit den beiden neueren Filmen bereits erleben durften. Scott wollte ursprüngliche eine neue Filmreihe um die Konstrukteure aufbauen, bei der es Verweise auf das Alien gibt. Das Vorhaben von Neill Blomkamp, Alien 5 zu realisieren, hat dann scheinbar Druck auf Scott ausgelöst und er sah sich gezwungen, den Fokus seines nächsten Films anzupassen. Wäre Alien 5 erfolgreicher als seine “Vorgeschichten” geworden, wäre er weg vom Fenster gewesen. Daher trägt Covenant auch wieder den Titel “Alien” und das Xenomorph spielt eine viel zentralere Rolle. Ganz offensichtlich war das Studio auch mit Covenant nicht zufrieden, weshalb Scott nun abermals umplanen muss und sich daher wieder der Hauptreihe zuwenden muss. Damit hat er sich jetzt vollends von seinem ursprünglichen Vorhaben entfernt. Vermutlich, damit er überhaupt noch einen neuen Film machen darf.

  4. Bitte nicht! Er hat mit Prometheus und Covenant schon erfolgreich gezeigt, wie es nicht geht…
    Ich hätte nix gegen die Idee von Blomkamp gehabt, könnte mir aber auch ein Abenteuer mit komplett neuen Figuren vorstellen. Aber da brauche ich nicht die Herkunft der Viecher erklärt haben, die ist doch völlig unwichtig.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*