Ring 0 (Leih DVD) [DVD]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    unbekannt
    Label:
    e-m-s new media, Anolis Entertainment
    VÖ-Termin:
    14. August 2003 [Verleih]
    Freigabe:
    FSK ab 16 freigegeben
    Laufzeit:
    ca. 99 min.
    Ländercode:
    Code 2 (DVD)
    Medientyp:
    DVD-9
    Medienanzahl:
    1
    Verpackung:
    Keep Case (Amaray)
  • Informationen zum Film
  • Ring 0

  • Originaltitel:
    Ringu 0: Bâsudei
    Genre:
    Horror, Drama
    Produktionsland:
    Japan
    Produktionsjahr:
    2000
  • Inhalt
  • Inhalt:
    30 Jahre vor den Ereignissen von Ring-Das Orignial... Sadako ist die Tochter von Shizuko Yamamura, einer parapsychologisch begabten Frau, die vor fast 10 Jahren bei einer Vorführung ihrer Fähigkeiten von den anwesenden Journalisten als eine Betrügerin bezeichnet wurde. Seit diesem Vorfall fand einer nach dem anderen Journalist auf mysteriöse Weise den Tod. Miyaji Akiko, ebenfalls Reporterin und ehemalige Verlobte des zuerst verstorbenen Journalisten, ist auf der Suche nach Sadako - um zu klären, wie es zu den Todesfällen kam und schlussendlich Sadako für ihre Taten zu töten. Der Teenager, den sie vorfindet, ist aber mitnichten der eiskalte Killer, sondern ein fragiles Mädchen, das heimgesucht wird von den Schrecken, den sie und ihre Mutter durchgemacht haben. Diese Ereignisse stehen dem Mädchen im Gesicht geschrieben, sie strahlt eine unheimliche Aura aus. Daher sind ihre Schulkameraden auch nicht gerade begeistert, als sie der Theatergruppe beitritt. Und tatsächlich kommt es von da an wieder zu unmheimlichen Todesfällen. Die Opfer haben vor ihrem Tod Visionen von einem alten Brunnen und eines unheimlichen Hauses. Eindrücke, wie man sie in 30 Jahren auch auf dem Videoband finden wird...
  • Review
  • Bild:
  • Bildsystem:
    PAL
    Bildformat:
    1,78:1 (anamorph / 16:9)

    Fazit:

    Leider ist die Bildqualität noch etwas schlechter ausgefallen als bei 'Ring - das Original'. Allen voran Kontrast und Farbwiedergabe bieten genügend Angriffsfläche für Kritik: Das Bild ist stark überhellt und leider auch sehr blass ausgefallen. Den Schwarzwert darf man beruhigt in 'Grauwert' umbenennen, denn jegliches Schwarz wird in Grautönen wiedergegeben. Auch mit der Schärfe kann man sich nicht zufrieden geben. Die Kanten- und die Detailschärfe sind mangelhaft und auch gesamt wirkt das Bild unscharf, wobei diese Unschärfe vor allem bei Bewegungen drastisch ausfällt. Der Verschmutzungsanteil ist akzeptabel, ebenso das auftretende Rauschen. Selbiges sticht zwar teilweise schon eher aufdringlich ins Auge, inngesamt ist das Ausmaß aber vertretbar. Die Schuld an diesem leider nur durchschnittlichen Transfer kann man allerdings nicht nur Anolis in die Schuhe schieben. Wer schon einmal ein Bild der 'Hammer Collection' genossen hat, weiß dass sich Anolis Mühe gibt. Die Ursachen sind, wie schon bei Teil 1 eher im mangelhaften Master zu suchen. Nichts desto trotz: ein unbefriedigender Transfer.

    Bewertung:
    2,5
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Deutsch (Dolby Digital 5.1)
    Deutsch (Dolby Digital 2.0)
    Englisch (Dolby Digital 2.0)

    Untertitel:
    Deutsch
    Fazit:

    Der deutsche Ton liegt nicht wie der japanische Originalton nur in Stereo vor, sondern in einem 5.1 Mix. Ob sich die Mühe allerdings bezahlt gemacht hat, darf bezweifelt werden. Mit wenigen Ausnahmen verläuft die Handlung sehr frontbezogen, auf eine ausgeprägte Räumlichkeit braucht man nicht zu hoffen. Surroundeffekte sind Mangelware, selbst die Musik findet kaum ihren Weg zu den hinteren Boxen. Es gibt zwar ein paar Dynamiksprünge, doch auch diese nützen die Möglichkeiten kaum aus. Immerhin vermag der Subwoofer durch partielles Grummeln, eine bedingt bedrohliche Atmosphäre zu erzeugen - und auch die Dialoge erklingen klar und deutlich. Gesamt allerdings für eine 5.1-Mischung etwas dürftig.

    Bewertung:
    2,5
  • Extras:
  • Extras:

    Teaser in deutsch/japanisch (je ca. 0:19 min)
    Trailerin deutsch/japanisch (je ca. 0:34 min)
    Exporttrailer (ca. 1:18 min)
    Biographien
    Bildergalerie
    Hörbuch

    Fazit:

    Auch das Bonusmaterial fiel vergleichsweise mager aus. Hingewiesen sei aber in jedem Fall auf das Booklet, dass einen informativen - und nicht minder witzigen - Text, verfasst von dem altehrwürdigen Jorge (Wicked Vision) enthält.

    Bewertung:
    1,5
  • Gesamt:
  • Fazit:

    Der dritte Teil, der 'Ring-Trilogie'. Diesmal keine Fortsetzung, sondern ein Prequel, das sich mit den Mädchenjahren der jungen Sadako befasst. Wer jetzt aber glaubt das Geheimnis um Sadako werde endlich gelüftet, wird ein wenig enttäuscht sein. Zwar erfährt man allerhand von Sadako, aber die Beantwortung der Fragen welche unheimliche Macht sie geißelt, was der Antrieb für ihre Verwandlungen zur 'Haar-ins-Gesicht-Sadako' wird großteils ausgespart. Zuviel sei aber an dieser Stelle nicht vorweggenommen, möge sich jeder selbst ein Urteil bilden.

    Selbiges haben wir auch mit der DVD getan. Leider schnitt diese Anolis-Veröffentlichung nicht ganz so gut ab. Zu mangelhaft ist das Bild, zu zahm der Ton und zu gering das Bonusmaterial. Wer die 'Ring-Trilogie' vervollständigen möchte, muss dennoch zugreifen.

    Bewertung:
    2,5
    Verfasst von:
    Erstellt am:
    27.08.2003

BILDER ZUM MEDIUM

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige