Frank [Blu-ray]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    0888751089495
    Label:
    Universum Film
    VÖ-Termin:
    30. Oktober 2015 [Kauf]
    Freigabe:
    FSK ab 12 freigegeben
    Laufzeit:
    ca. 95 min.
    Ländercode:
    Code B (Blu-ray)
    Medientyp:
    BD 50
    Medium:
    BLU-RAY
    Medienanzahl:
    1
    Verpackung:
    Keep-Case
  • Informationen zum Film
  • Frank

  • Originaltitel:
    Frank
    Produktionsjahr:
    2014
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Frank ist der exzentrische Frontmann der experimentellen Rockband Soronprfbs und buchstäblich der Kopf der Band. Denn Frank trägt ständig einen übergroßen Pappmaché-Kopf auf seinen Schultern und dies nicht nur bei den skurrilen Live-Shows, sondern auch im Alltag. Nicht mal die Bandmitglieder haben je sein Gesicht gesehen. Als der Keyboarder ausfällt, engagiert Frank spontan den Tagträumer Jon als Ersatz. Und obwohl der erste gemeinsame Auftritt zum Desaster verkommt, darf der Debütant bleiben. Hochmotiviert zieht Jon mit der Band in die irischen Wälder, um ein Album aufzunehmen. In der abgelegenen Hütte dämmert ihm allmählich, worauf er sich eingelassen hat.
  • Review
  • Bild:
  • Bildsystem:
    HD 1080p
    Bildformat:
    2,35:1

    Fazit:

    Schon wenn Domhnall Gleeson in der ersten Aufnahme seinen Blick auf das unterkühlte und dennoch wohlige Meer richtet, wird klar, dass „Frank“ trotz seines alternativen Charakters auch mit einer unwillkürlichen Optik im Gedächtnis bleibt.

    Das Bild wirkt zum einen zwar ein wenig aufpoliert, bleibt zum anderen aber auch stets natürlich. Das stets triste Wetter, das über anmutende, naturbelassene Schauplätze zieht, wirkt melancholisch und wohltuend zugleich. Zudem ist die Schärfe auf höchstem Niveau, Unreinheiten im Bild sind zu keiner Zeit zu vernehmen. Ja, alleine schon optisch lohnt sich "Frank" auf Blu-ray!

    Bewertung:
    4,5
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Deutsch (DTS HD 5.1 Master Audio)
    Englisch (DTS HD 5.1 Master Audio)

    Untertitel:
    Deutsch
    Fazit:

    Regelmäßig entstehen Filme, deren Soundtrack mehr als nur der Untermalung der Ereignisse dienen. Auch „Frank“ ist so ein Fall, da Musik ja auch die Geschichte des Films entscheidend mitbestimmt. Dabei gelingt eine außergewöhnliche Gratwanderung, bei der die Filmmusik immer nur subtil in Erscheinung tritt und dennoch in den Vordergrund gerückt wird. Mitentscheidend hierfür ist auch eine im Großen und Ganzen ausgewogene Tonabmischung, lediglich die Dialoge wirken an bestimmten Stellen etwas leise.

    Bewertung:
    4,0
  • Extras:
  • Extras:
    Behind the Scenes
    Interviews mit Cast & Crew
    Trailer
    Trailershow

    Fazit:

    Das Bonusmaterial umfasst Interviews u.a. mit den Hauptdarstellern Michael Fassbender, Domhnall Gleeson und Maggie Gyllenhaal, dem Regisseur Lenny Abrahamson und dem Produzenten Ed Guiney, die im Gespräch vom eigenwilligen Charakter von „Frank“ erzählen. In etwas heruntergeschraubter Qualität gibt es neben dem Trailer zum Film sowie einer Trailershow auch ein „Behind the Scenes“-Featurette (ca. 10 Minuten), bei denen man Cast & Crew beim Dreh begleitet.

    Hierbei sind vor allem die Interviews eine nette Ergänzung zum Hauptfilm, die man sich dank optimaler Länge - jeweils ca. zwischen 10 und 15 Minuten - auch gut zwischendurch zu Gemüte führen kann.

    Bewertung:
    3,5
  • Gesamt:
  • Fazit:

    Die Geschichte von „Frank“ stimmt melancholisch und immer wieder nachdenklich, bleibt letzten Endes aber dennoch als Komödie in Erinnerung. Trotz hochkarätiger Besetzung ist „Frank“ aber alles andere als eine konventionelle Comedy, die eine Zwerchfellattacke nach der anderen auf ihr Publikum loslässt. Vielmehr ist es die Geschichte an sich, die Charaktere und wie diese zueinander stehen, die dem Zuseher immer wieder ein Grinsen auf die Lippen zaubern. Subtil, leise, nachhaltig und vor allem außergewöhnlich.

    Die technische Auswertung besticht vor allem mit einer brillanten Bildqualität, sodass man sich selbst in der etwas bedrückenden Welt von Frank pudelwohl fühlt. Neben dem weniger spektakulären „Behind the Scenes“ sind außerdem vor allem die Interviews mit Michael Fassbender & Co sehenswert.

    Bewertung:
    4,0
    Verfasst von:
    Daniel Fabian
    Erstellt am:
    24.10.2015

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige