Vorstadtweiber - 1. Staffel [DVD]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    9006472027669
    Label:
    Hoanzl
    VÖ-Termin:
    10. April 2015 [Kauf]
    Laufzeit:
    ca. 450 min.
    Ländercode:
    Code 2 (DVD)
    Medienanzahl:
    3
  • Review
  • Bild:
  • Bildsystem:
    PAL
    Bildformat:
    1,78:1 (anamorph / 16:9)

    Fazit:

    Österreichische Serien sind nicht gerade bekannt für ihre erstklassige technische Auswertung . Immerhin erscheint "Vorstadtweiber - Staffel 1" trotz etabliertem High Definition ausschließlich auf DVD. Eine Blu-ray ist aber auch nicht zwingend nötig, denn Schwarzwert und Kontraste sind kräftig und dem HD-Zeitalter gemäß aufbereitet. Abstriche gibt es lediglich in Punkto Schärfe – Barthaare und Schweißperlen versucht man hier vergebens zu zählen.

    Bewertung:
    4,0
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Deutsch (Dolby Digital 2.0)

    Untertitel:
    Deutsch für Hörgeschädigte
    Fazit:

    Auch akustisch ist "Vorstadtweiber" kein Fest für die Sinne, warum auch? Als dialoglastiges Serienformat steht Verständlichkeit und ein klares Klangbild im Vordergrund – und beides hat dieses 3-Disc DVD-Set zu bieten. Zudem sorgt die kraftvolle Abmischung für eine runde Geräuschkulisse, die trotz fehlendem Surround Sound zu überzeugen weiß.

    Bewertung:
    3,5
  • Extras:
  • Extras:
    Keine

    Fazit:

    Es liegt kein Bonusmaterial vor.

    Bewertung:
    0,0
  • Gesamt:
  • Fazit:

    Die "Vorstadtweiber" legten wahrlich einen historischen Einstand hin. Trotz oder gerade aufgrund der Diskussionen, die das Format auslöste, bescherte die Serie dem ORF – Episode für Episode – neue Quotenrekorde. Kein Wunder, denn allen voran Gerti Drassl, Maria Köstlinger und Nina Proll sorgen mit ihrem überzeugenden Spiel für beste Unterhaltung.

    Frecher Humor, Intrigen und eine ordentliche Portion Sex – das ist das Erfolgsrezept der "Desperate Housewives", von dem jetzt also auch die "Vorstadtweiber" profitieren. Wer dem US-amerikanischen Vorbild seit dem Ende der Serie also hinterher trauert, findet mit dieser heimischen Interpretation zweifellos einen sehenswerten Nachfolger vor.

    Bewertung:
    3,0
    Verfasst von:
    Daniel Fabian
    Erstellt am:
    03.04.2015

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige