Ratten - Sie werden dich kriegen! - Director's Cut [DVD]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    unbekannt
    Label:
    mediacs AG
    VÖ-Termin:
    24. Jänner 2003 [Kauf]
    Ländercode:
    Code 2 (DVD)
  • Informationen zum Film
  • Ratten - Sie werden dich kriegen!

  • Originaltitel:
    Ratten - sie werden dich kriegen!
    Genre:
    Action, Thriller, Horror
    Produktionsländer:
    Deutschland, Tschechische Republik
    Produktionsjahr:
    2001
  • Review
  • Bild:
  • Bildformat:
    1,85:1 (anamorph / 16:9)

    Fazit:

    Großteils kann das Bild zwar in allen Bewertungskriterien punkten, letztlich fehlt aber doch das letzte Quentchen an Perfektion für ein überragendes Ergebnis. Zu den Einzelheiten: Während der gesamten Laufzeit präsentiert sich das Bild in gelblichen Farbtönen und auch die Darsteller wirken einigen Stellen leicht überhellt. Das ist mit höchster Wahrscheinlichkeit als Stilmittel gedacht um die Hitze zu visualisieren - schließlich wurde die Handlung in einen Jahrhundertsommer eingebettet - fällt aber nur gering auf (siehe Abbildung 1 und Abbildung 2). Der Kontrast bietet eine solide Leistung, verschluckt aber in etlichen dunklen Szenen zuviele Details. Stichwort Detail: auch die Schärfe muss im Detailbereich Abstriche machen. Beim unten angeführten Bildbeispiel (Abbildung 3 und Abbildung 4) erkennt man zwar, dass das Bild eine recht hohe Grundschärfe hat, von Details wie Hautporen oder Schweißperlen ist allerdings nichts zu sehen. Auch kann man dem Bild ein gewisses Grundrauschen nicht abgesprochen werden. Dies verhält sich zwar auch sehr dezent und stört auch nicht weiter, sollte aber trotzdem nicht vorhanden sein.

    Bewertung:
    4,0
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Deutsch (Dolby Digital 5.1)

    Untertitel:
    Deutsch
    Fazit:

    Beim Ton hat man sich hörbar Mühe gegeben. Wenn man bedenkt dass dieser Film eigentlich eine TV-Produktion ist, so darf man durchaus zufrieden sein. Die Dialoge werden klar und deutlich aus dem Center wieder gegeben. Die Rearspeaker werden vor allem zur Wiedergabe der Filmmusik rekrutiert, darüber hinaus dürfen sie allerdings auch an einigen Stellen kräftige Lebenszeichen von sich geben: z.B. beim Autounfall oder bei der Explosion am Schluss. Gesamt betrachtet sind Surroundeffekte allerdings eher Mangelware. Auch der Subwoofer darf einige Male impulsiv zuschlagen oder zumindest mit einem bedrohlichen Dröhnen die Klangkulisse verfeinern.

    Bewertung:
    4,5
  • Extras:
  • Extras:

    Audiokommentar mit Christian Kahrmann und Alexander M. Rümelin (Autor)
    Audiokommentar mit Jörg Lühdorff (Regie), Mathias Neumann (Kamera) und Stephan Barth (Produktion)
    Zehn Deleted Scenes (gesamt ca. 10:22 min)
    Making of Featurette (ca. 4:13 min)
    Visual Effects (ca. 1:45 min)
    Outtakes (ca. 4:56 min)
    Soundtrack (Neun Titel; gesamt ca. 29:34 min)

    Fazit:

    Wie schon beim Ton kann man auch hier wieder nur darauf hinweisen, dass 'Ratten' eine TV-Produktion ist - und dafür gibt es reichlich Zusatzmaterial. Einziger Kritikpunkt ist die Kürze der beiden Punkte 'Making of Featurette' und 'Visual Effects'. Gerade diese Art von Hintergrundinformation erwartet der Kunde, und da sind runde sechs Minuten sicher nicht genug.

    Bewertung:
    4,0
  • Gesamt:
  • Fazit:

    'Ratten' ist ganz und gar nach dem Konzept des 08/15-Tierkatastrophenfilms gemacht. Dazu braucht man erst mal einen tierischen Gegner, am besten ein Vieh, welches uns schon immer ein wenig unsympathisch war. Findet man kein großes Monster, so muss man nach dem Motto 'Die Masse machts' agieren. Hat man sein Schreckensvieh gefunden braucht man noch einen Helden, der als einziger - gegebenenfalls noch unter der Mitwirkung eines Wissenschaftlers - die Gefahr erkannt hat. Natürlich nicht ohne dass ihm vorher ein alter Haudegegen, der schon seit mindestens 150 Jahren mit der Gefahr per Du ist, erklärt hat wie gerissen, gefährlich und intelligent doch die Protagonistenviecher sind. Dann gibts natürlich noch einen Bürgermeister oder sonstigen Würdenträger, der das ganze als Unsinn ansieht und schon kann es mit dem Katastrophenfilmchen losgehen.

    So weit, so schlecht. Anstatt ein wenig Schwung in das Genre des Tierhorrors zu bringen, haben die deutschen Macher von 'Ratten' lediglich alltbekannte B- und C-Movies kopiert und die Handlung einfach nach Deutschland verlegt. Man muss dem Film zwar zugestehen, dass das Ergebnis nicht allzu schlecht ist, allerdings garantiert das alleine auch noch keinen amüsanten DVD-Abend. Es fehlt ganz einfach an Spannung und das Grauen vor der Ratteninvasion mag nicht so recht vom Zuseher Besitz ergreifen.

    Die DVD-Qualität ist da schon einigermaßen ansprechender. Bild und Ton erbringen keine Referenzleistung, bieten aber dennoch gute Qualität. Auch die Zusammenstellung der Extras ist recht gelungen. Der vorliegende Director's Cut ist allerdings nicht länger sondern unterscheidet sich lediglich durch zwei Szenen. Die eine ist eine Naheinstellung eines angenagten Kopfes (erkennt man auch an der differierenden Bildqualität), die andere Szene muss selbst gesucht werden ;) Wer sich also vor den kleinen Nagern gruselt bzw. gruseln will, der darf bei dieser DVD ruhig zuschlagen.

    Bewertung:
    4,0
    Verfasst von:
    Erstellt am:
    27.01.2003

BILDER ZUM MEDIUM

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige