Sanctuary - Wächter der Kreaturen - Staffel 2 [DVD]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    4020628944384
    Label:
    Koch Media Home Entertainment
    VÖ-Termin:
    4. März 2011 [Kauf]
    Freigabe:
    FSK ab 16 freigegeben
    Laufzeit:
    ca. 560 min.
    Ländercode:
    Code 2 (DVD)
    Medientyp:
    DVD-9
    Verpackung:
    Digipak
  • Inhalt:
  • Inhalt:

    Dr. Helen Magnus ist eine so brillante wie geheimnisvolle Wissenschaftlerin die sich mit den Kreaturen der Nacht beschäftigt. In ihrem Unterschlupf - genannt "Sanctuary" (dt.: Zufluchtsstätte) - hat sie ein Team versammelt, das seltsame und furchteinflößende Ungeheuer untersucht, die mit den Menschen auf der Erde leben. Konfrontiert mit ihren düstersten Ängsten und ihren schlimmsten Alpträumen versucht das Sanctuary-Team, die Welt vor den Monstern - und die Monster vor der Welt zu schützen.

  • Informationen zum Film
  • Sanctuary - Wächter der Kreaturen

  • Originaltitel:
    Sanctuary
    Genre:
    Krimi, Sci-Fi, Mystery
    Produktionsländer:
    USA, Kanada
    Produktionsjahr:
    2008
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Dr. Helen Magnus ist eine so brillante wie geheimnisvolle Wissenschaftlerin die sich mit den Kreaturen der Nacht beschäftigt. In ihrem Unterschlupf - genannt "Sanctuary" (dt.: Zufluchtsstätte) - hat sie ein Team versammelt, das seltsame und furchteinflößende Ungeheuer untersucht, die mit den Menschen auf der Erde leben. Konfrontiert mit ihren düstersten Ängsten und ihren schlimmsten Alpträumen versucht das Sanctuary-Team, die Welt vor den Monstern - und die Monster vor der Welt zu schützen.
  • Review
  • Bild:
  • Bildsystem:
    PAL
    Bildformat:
    1,78:1 (anamorph / 16:9)

    Fazit:

    Syfy lässt die TV Serie „Sactuary“ komplett mit der neuen Red One Kamera gedreht, die in vierfacher Blu-ray Auflösung filmt. Dennoch macht das Bild entweder bedingt durch das Material oder als bewusste stilistische Entscheidung über weite Strecken einen eher weichen Eindruck. Dabei macht das Bild zu keiner Zeit einen unscharfen Eindruck, es wirkt vielmehr als wäre es oft mit einem leichten Weichzeichner bearbeitet worden, der seine Spuren in der Kanten- und auch der Detailschärfe der Serie deutlich hinterlässt. Bedingt durch das Budget der Serie sind die CGI Effekte deutlich als solche zu erkennen, passen aber recht gut zum auch von den Masken fundamentierten, trashigen Stil der Serie. Die Farben machen einen kräftigen und natürlichen Eindruck, passend zum weichen Bild ist auch der Kontrast steil ausgefallen, sodass helle Bildbereiche deutlich überstrahlen. In dunklen Szenen macht sich recht deutlich bemerkbar, dass der Schwarzwert etwas zu hell ist und dadurch die meiste Zeit über nur mattes grau erreicht. Bildrauschen liegt bei diesem Transfer nur in geringem Ausmaß vor. Die Kompression sorgt in homogenen Flächen und feinen Strukturen für leichte Unruhen, leistet sich aber dennoch keine auffälligen oder gar störenden Mankos.

    Bewertung:
    3,5
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Deutsch (Dolby Digital 5.1)
    Englisch (Dolby Digital 5.1)

    Untertitel:
    Deutsch
    Fazit:

    Die Serie „Sanctuary“ wird wie zur Zeit in Amerika üblich in 5.1 produziert und glücklicherweise - und das ist leider immer noch nicht zum Standard - auch in 51. deutsch synchronisiert. Auf der deutschen DVD Box zur zweiten Staffel der Serie sind somit beide Sprachfassungen in Dolby Digital 5.1 zu finden. Die Dialogwiedergabe ist in beiden Versionen natürlich ausgefallen, die Stimmen sind ohne Probleme zu verstehen. Die Musik wurde gut auf der Front abgemischt und greift gelegentlich auch in geringem Ausmaß auf die Rears zurück. Dadurch macht der Klang in vielen Szenen einen durchaus dynamischen, ansprechend offenen Eindruck. Räumliches Klangbild oder gar Direktionalität kann man von dieser Serie allerdings nicht erwarten. Zwar lassen sich vereinzelte Soundeffekte auch auf den Rears antreffen, diese sind allerdings sehr zahlarm und nur in wenigen Szenen. Die meiste Zeit über gestaltet sich der Ton der dialoglastigen Serie entsprechend frontlastig, diese wird allerdings durchaus voluminös und auch mit zufrieden stellender Dynamik genützt. Klangtechnische Unterschiede zwischen der deutschen Synchro und der englischen Version beschränken sich auf die unterschiedliche Aufzeichnung der Dialoge und gelegentlich geringfügig andere Balance - technische Schwierigkeiten lassen sich allerdings bei keiner der beiden Sprachfassungen feststellen.

    Bewertung:
    3,5
  • Extras:
  • Extras:
    Audiokommentare mit Cast und Crew zu allen 13 Episoden
    Featurettes:
    "International Sanctuary" (03:15min.)
    "Amanda Tapping führt Regie Folge Veritas" (03:33min.)
    "Anatomie einer Episode" (16:05min.)
    "Visuelle Effekte" (08:33min.)
    "Sanctuary für Kinder" (01:09min.)
    "Comic Convention Interviews" (07:47min.)
    "Will Vision am Set und hinter den Kulissen" (12:48min.)
    "Will Vision - Sanctuary goes Japan" (10:22min.)
    "Will Vision - Major League BAseball" (03:10min.)
    "Robin Dunn - Tanzen in Mumbai" (12:05min.)
    "Fauxpas" (04:56min.)
    Was kann man von Season 2 erwarten (04:56min.)
    Welche Charaktere werden wir in Season 2 erleben? (10:54min.)
    Was bedeutet es eine Kanadische Serie zu sein (02:31min.)
    Visuelle Effekte - Davor und Danach (04:01min.)
    Alternativ gedrehtes Material (12:24min.)

    Fazit:

    Das Bonusmaterial dieser DVD Box ist mit einem Wort überwältigend. Zu jeder der 13 Episoden der zweiten Staffel dieser Serie ist ein Audiokommentar verfügbar, der von wichtigen Mitgliedern von Cast und Crew eingesprochen wird und oftmals viele wissenswerte Informationen kompakt und unterhaltsam präsentiert. Wer sich für die Hintergründe der Serie interessiert erfährt hier so gut wie alles, was es zu wissen gibt. Wer danach noch immer nicht genug hat, kann sich an einem Buffet von 15 Specials bedienen. Einige davon sind zwar sehr kurz und nur wenig informativ ausgefallen, insgesamt ca. 2 Stunden an Material bieten aber dennoch einen umfangreichen und informativen Blick hinter die Kulissen der Serie.

    Bewertung:
    4,5
  • Gesamt:
  • Fazit:

    Ursprünglich war „Sanctuary“ eine im Internet gezeigte Miniserie - allerdings schien das Konzept dem amerikanischen TV Sender SyFy zu gefallen, so schaffte es die Serie vom Internet auf die Fernsehbildschirme. Außerdem wird „Sanctuary“ als erste amerikanische TV Serie komplett mit der neuen Red One Kamera gedreht, die in vierfacher Blu-ray Auflösung aufnimmt. Daher würde sich ein Blu-ray Release der Serie nahezu anbieten, den es in Amerika auch gibt, in Deutschland allerdings nicht. Wie bereits die erste Staffel veröffentlicht Koch Media auch den zweiten Jahrgang der Serie hierzulande nur auf DVD. Das Bild der DVD ist - wohl als Stilmittel - weich und mit steilem Kontrast sowie sehr hellem und schwachem Schwarzwert behaftet, auch lassen sich digitale Tricks nach wie vor sehr deutlich als solche identifizieren. Der Ton ist zufrieden stellend ausgefallen und weist ansprechendes Klangbild auf, die Abmischung der beiden 5.1 Tonspuren ist allerdings sehr frontlastig ausgefallen. Das Bonusmaterial ist mit Audiokommentaren zu allen Episoden und zusätzlich 15 Featurettes schlichtweg überwältigend und kann nicht nur quantitativ sondern auch qualitativ überzeugen. Die vier DVDs wurden wie bereits bei der ersten Staffel in einem Digipak verpackt.

    Bewertung:
    4,0
    Verfasst von:
    Playzocker
    Erstellt am:
    18.04.2011

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

eine richtig coole serie

geschrieben am 22.04.2011 um 07:52 Uhr #1

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige