Moving McAllister [DVD]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    4009750201091
    Label:
    M.I.G.Filmgroup
    VÖ-Termin:
    14. April 2011 [Kauf]
    Freigabe:
    FSK ab 12 freigegeben
    Laufzeit:
    86:03 min.
    Ländercode:
    Code 2 (DVD)
    Medientyp:
    DVD-9
    Medienanzahl:
    1
    Verpackung:
    Keep Case (Amaray)
  • Informationen zum Film
  • Moving McAllister

  • Originaltitel:
    Moving McAllister
    Genre:
    Komödie, Romanze, Abenteuer
    Produktionsland:
    USA
    Produktionsjahr:
    2007
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Rick ist Angestellter der renommierten Kanzlei von Maxwell McAllister und träumt davon, einmal Partner zu werden. Er erfährt, dass die Nichte seines Chefs, Michelle, eine verzogene Luxus-Göre, umzieht. Er bietet Maxwell an zu helfen. Der nimmt liebend gerne an, hat jedoch eine Bedingung: "Don't touch her!" Und das ist bei einem heißen Feger wie Michelle nicht gerade einfach. Sie ist nicht alleine, ihr Ferkel begleitet sie überall hin, und so machen sich Rick, Michelle und das Schweinchen in einem abgewrackten Truck auf den langen Weg von Miami nach Los Angeles. Als sie unterwegs dann noch Orlie kennenlernen wird die Reise zur Chaos-Tour.
  • Review
  • Bild:
  • Bildsystem:
    PAL
    Bildformat:
    2,35:1 (anamorph / 16:9)

    Fazit:

    Der deutsche DVD Transfer der amerikanischen Komödie "Moving McAllister" ist sehr gut ausgefallen. Die Schärfe kann nahezu durchgehend überzeugen, auußerdem bietet das Bild genügend Details um auch über größere Betrachtungsflächen einen zufrieden stellende Performance abliefern zu können. Vereinzelte Aufnahmen sind zwar wohl produktionsbedingt etwas schwächer ausgefallen, insgesamt betrachtet kann der Schärfeeindruck dieses DVD Bildes aber dennoch überzeugen. Die Farben erscheinen kräftig und natürlich, der Kontrast balanciert helle und dunkle Bildbereiche vor allem bei guten Lichtverhältnissen recht gut. Extrembereiche könnten allerdings noch etwas satter sein, auch der Schwarzwert hätte etwas dynamischer ausfallen können. Bildrauschen macht sich die meiste Zeit über nur in geringer Intensität bemerkbar, vor allem in besonders dunklen Szenen nimmt diese allerdings recht deutlich zu. Die Kompression sorgt für leichte Blockbildung und damit verbundene Unruhen in homogenen Flächen und feinen Strukturen. Insgesamt kann der hier vorliegende Transfer des Films "Moving McAllister" zwar nicht als makellos aber dennoch als sehr zufrieden stellend bezeichnet werden.

    Bewertung:
    3,5
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Englisch (Dolby Digital 5.1)
    Deutsch (Dolby Digital 5.1)
    Deutsch (Dolby Digital 2.0)

    Untertitel:
    Deutsch
    Fazit:

    Sowohl die deutsche Synchronfassung des Films als auch der englische Originalton - letzterer im Gegensatz zur Blu-ray, wo man sich bei dieser Sprachfassung mit einer 2.0 Abmischung zufrieden geben muss - liegen auf dieser DVD in Dolby Digital 5.1 bereit. Die Dialogwiedergabe dieser Fassung ist gelungen, wenngleich das Klangbild der Stimmen bei der deutschen Fassung aufzeichnungsbedingt einen geringfügig hohlen Eindruck macht. Das englische Original klingt in diesem Bereich einen Tick natürlicher und dynamischer. Die Verständlichkeit ist trotzdem in beiden Sprachfassungen sehr gut ausgefallen, durch die gelungene Balance werden die Stimmen außerdem zu keiner Zeit von anderen Klangelementen übertönt. Die Abmischung ist zu jeder Zeit frontlastig ausgefallen, sodass die vorderen Lautsprecher ein durchaus zufrieden stellendes und gut differenziertes Klangbild zu bieten haben, die Rears hingegen so gut wie gar nicht zum Einsatz kommen. Vereinzelte Teile der Musik oder Umgebungsgeräusche werden auch über die Rears wiedergegeben, deren Einsätze sind allerdings zumeist so leise und wenig eindrucksvoll, sodass sie kaum die Aufmerksamkeit des Publikums auf sich ziehen können.. Außerdem liegt die deutsche Fassung ist gut abgemischtem Dolby Digital 2.0 bereit.

    Bewertung:
    3,5
  • Extras:
  • Extras:
    Making of (7:18 Min)
    Deleted Scenes (0:48 Min)
    Trailershow

    Fazit:

    Das Making Of des Films misst ca. 7 Minuten Laufzeit und ist bedingt durch die Kürze recht oberflächlich ausgefallen und kann nur wenige Informationen über die Entstehung von "Moving McAllister" liefern. Außerdem bietet die deutsche Blu-ray eine Deleted Scene, Trailer und eine Slideshow.

    Bewertung:
    1,5
  • Gesamt:
  • Fazit:

    Der amerikanische Independent-Film "Moving McAllister" erzählt die Geschichte eines Roadtrips - von einem uncoolen Kerl mit einem überdrehten Mädchen, ihrem seltsamen Haustier und einem komplett abgefahrenen Kerl, den sie unterwegs treffen. Klingt bekannt? Ist auch nur die Story von in etwa jedem zweiten Roadmovie. Allerdings hat "Moving McAllister" etwas, das in diesem Ausmaß bei anderen Produktionen nur selten zu sehen ist: Ein absolut uninspiriertes und langweiliges Drehbuch. Wie sich die Charaktere weiterentwickeln und insbesondere wie die Geschichte des Films enden wird ist schon nach kurzer Zeit berechenbar, auch einige Aktionen der Charaktere werden schlicht und ergreifend weder zünden noch überraschen. Das größte Problem ist allerdings, dass wenngleich die Charaktere und die Geschichte des Films durchaus Potential bieten, der Film dieses zu keiner Zeit wirklich nützen kann.

    Einige Szenen - vor allem im Kapitel mit Billy Drago als "The Lady" - sind durchaus unterhaltsam und überraschend, zwischendurch kann der Film immer wieder mit vereinzelten Kleinigkeiten überzeugen. Allerdings ist dies nicht genug, den Zuschauer über die gesamte Filmlänge zu fesseln. Vor allem, da die Geschichte so einfach gestrickt ist, dass der Ausgang des Films auch in der ausweglosesten Situation vorhersehbar erscheint. Wenngleich das Drehbuch keine besondere Charakterzeichnung vorsieht machen die Schauspieler ihren Job zumeist sehr gut und lassen ihre Charaktere glaubwürdig, menschlich und weitestgehend nachvollziehbar agieren. Um nicht missverstanden zu werden - "Moving McAllister" ist kein schlechter Film in dem Sinne, dass man davon unmöglich unterhalten werden kann. Die Schauspieler leisten recht gute Arbeit und einige Szenen überzeugen ebenfalls - das uninspirierte Drehbuch kann allerdings das wahre Potential eines solch abgefahrenen Roadtrips leider nicht im Ansatz nützen.

    MIG Filmgroup veröffentlicht den Film "Moving McAllister" in Deutschland in sehr guter Qualität auf DVD. Die Bildqualität des hier vorliegenden Transfers ist ansprechend, das Bild punktet mit guter Schärfe und ansprechender Farb- und Kontrastwiedergabe. Der Ton wurde zwar genrebedingt recht frontlastig abgemischt, die Dialogwiedergabe ist allerdings recht gut ausgefallen. Überraschend ist, dass die DVD den englischen Originalton in Dolby Digital 5.1 enthält, wenngleich die deutsche Blu-ray nur eine Abmischung in 2.0 bereit hält. Als Bonusmaterial bietet die Blu-ray ein oberflächliches Making Of und eine Deleted Scene, ein Wendecover ohne das große FSK Logo auf der Front ist ebenfalls mit an Bord. Bei Interesse am Film kann man bei der deutschen DVD ohne Bedenken zuschlagen - wer in Sachen Bildqualität noch etwas mehr geboten bekommen möchte, greift hingegen zur vom selben Label angebotenen Blu-ray.

    Bewertung:
    3,0
    Verfasst von:
    Playzocker
    Erstellt am:
    10.04.2011

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige