Die unabsichtliche Entführung der Frau Elfriede Ott [Blu-ray]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    9120026070946
    Label:
    edition Filmladen
    VÖ-Termin:
    18. März 2011 [Kauf]
    Freigabe:
    FSK ab 12 freigegeben
    Laufzeit:
    112:44 min.
    Ländercode:
    Code B (Blu-ray)
    Medientyp:
    BD 50
    Medium:
    BLU-RAY
    Medienanzahl:
    1
    Verpackung:
    Keep-Case
  • Inhalt:
  • Inhalt:

    HORST kassiert seit zwei Jahren die Pension der verstorbenen Oma um sich das Leben ein bisserl zu erleichtern. Alles kein Problem, bis sich ein Lokalpolitiker ansagt, um der betagten Jubilarin zum Geburtstag zu gratulieren. Kurzentschlossen „borgt“ sich Freund TONI eine alte Dame aus. Dass er dabei zufällig die Kammer-schauspielerin ELFRIEDE OTT erwischt, ist der Beginn zahlreicher turbulenter Verwicklungen...

  • Informationen zum Film
  • Die unabsichtliche Entführung der Frau Elfriede Ott

  • Originaltitel:
    Die unabsichtliche Entführung der Frau Elfriede Ott
    Genre:
    Komödie
    Produktionsland:
    Österreich
    Produktionsjahr:
    2010
  • Inhalt
  • Inhalt:
    HORST kassiert seit zwei Jahren die Pension der verstorbenen Oma um sich das Leben ein bisserl zu erleichtern. Alles kein Problem, bis sich ein Lokalpolitiker ansagt, um der betagten Jubilarin zum Geburtstag zu gratulieren. Kurzentschlossen „borgt“ sich Freund TONI eine alte Dame aus. Dass er dabei zufällig die Kammer-schauspielerin ELFRIEDE OTT erwischt, ist der Beginn zahlreicher turbulenter Verwicklungen...
  • Review
  • Bild:
  • Bildsystem:
    HD 1080p
    Bildformat:
    1,85:1

    Fazit:

    Der österreichische Film "Die unabsichtliche Entführung der Frau Elfriede Ott" erscheint in seiner Heimat in recht guter Bildqualität auf Blu-ray Disc. Die Schärfe des hier vorliegenden Transfers ist zufrieden stellend, das Bild hat zudem einige Details zu bieten. Der Transfer macht dadurch einen angenehm detaillierten, wenngleich auch nur selten plastischen Eindruck. Hierfür hätten vor allem feine Strukturen noch besser durchzeichnet sein müssen. Die Farben machen einen natürlichen und kräftigen Eindruck, der Kontrast balanciert helle und dunkle Bildbereiche meist recht gut. In dunklen Szenen macht sich allerdings bemerkbar, dass der Schwarzwert alles andere als überragend ist. Über Dunkelgrau kommt dieser nur selten hinweg, was vor allem in diesen Szenen den plastischen Eindruck bzw. die Durchzeichnung feinerer Bildelemente schwächer erscheinen lässt. Das Bild weist kein nennenswertes Rauschen auf, die AVC-Kompression arbeitet zwar nicht fehlerfrei aber dennoch weitestgehend unauffällig.

    Bewertung:
    3,5
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Deutsch (Dolby Digital 2.0)
    Deutsch (Dolby Digital 5.1)

    Untertitel:
    Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch
    Fazit:

    Diese Blu-ray Disc bietet leider keinen High Definition Ton und speist ihre Käufer mit den selben Tonspuren ab, die auch auf der DVD enthalten sind - Dolby Digital 5.1 mit 448 KBpS und Dolby Digital 2.0 mit 192 KBpS. Klangtechnisch sind beide Sprachfassungen als gelungen zu bezeichnen, vor allem durch die eingeschränkten Fähigkeiten in den Bereichen Präzision und Dynamik können diese die Erwartungen an den Ton einer aktuellen Blu-ray trotzdem nur bedingt erfüllen. Die Dialogwiedergabe ist in beiden Fassungen natürlich, die Dialoge erscheinen zu jeder Zeit problemlos verständlich. Bedingt durch die Stimmaufzeichnung machen sich gelegentlich - beispielsweise bei Szenen in größeren Räumen - leichtere Hall-Effekte bemerkbar, auch Nebengeräusche von der Produktion sind gelegentlich in geringem Ausmaß wahrnehmbar. Die Musik und die Soundeffekte wurden hervorragend abgemischt und balanciert, sodass die Stimmen zu keiner Zeit übertönt werden. Im direkten Vergleich beider Tonspuren fällt auf, dass die 2.0 Fassung einen leicht helleren Eindruck macht und über ausgeprägtere Höhenwiedergabe verfügt. Die Abmischung der 5.1 Fassung ist sehr frontlastig ausgefallen, die Rears werden genrebedingt nur sehr selten von der Musik oder vereinzelten Umgebungsgeräuschen angesprochen. Als störend wird dies den Film hindurch aber zu keiner Zeit empfunden. Außerdem wurde die Blu-ray mit einer Hörfilmfassung für Sehbehinderte ausgestattet.

    Bewertung:
    3,0
  • Extras:
  • Extras:
    Audiokommentar von Michael Ostrowski und Andreas Prochaska
    Steirischlektionen für Nick Monu (1:08 Min) in HD
    Probeaufnahmen (16:37 Min) in HD
    Making Of (16:54 Min) in HD
    Trailer, Teaser
    2 Fotogalerien

    Fazit:

    Als Bonusmaterial bietet die Blu-ray einen Audiokommentar von Michael Ostrowski und Andreas Prochaska, der recht informativ ausgefallen ist und über die Laufzeit des Films hindurch auch unterhalten kann. Das Making Of bietet einen Blick hinter die Kulissen, der allerdings nur bedingt informativ erscheint. Einige Probeaufnahmen, Steirischlektionen für Nick Monu und Slideshows sowie Trailermaterial runden das für einen aktuellen Film leider recht magere Bonusmaterial dieser Blu-ray ab.

    Bewertung:
    2,0
  • Gesamt:
  • Fazit:

    Der österreichische Regisseur Andreas Prochaska sorgte mit seinen beiden "In 3 Tagen bist du tot" Filmen für Aufsehen. Die Slasher waren stilistisch ansprechend und spannend inszeniert. Mit "Die unabsichtliche Entführung der Frau Elfriede Ott" landete er einen großen Erfolg an den österreichischen Kinokassen und bietet eine flott inszenierte, unterhaltsame Komödie. Die Bildqualität der österreichischen Blu-ray aus der Edition Filmladen - die übrigens im Gegensatz zur DVD Reihe des Labels nicht nummeriert wurde - ist gut gelungen, der Ton enttäuscht aber durch das Fehlen einer unkomprimierten Alternative. Wenngleich der hier vorliegende Ton in DVD Qualität nicht schlecht ist, ist von einem High Definition Release in den Bereichen Dynamik und Präzision deutlich mehr zu erwarten. Als Bonusmaterial bietet die Blu-ray einen gelungenen Audiokommentar sowie drei durchschnittlich sehenswerte Featurettes. Bei Interesse am Film kann man bei dieser durchaus gelungenen High Definition Umsetzung des Films ohne allzu große Bedenken zuschlagen.

    Bewertung:
    3,0
    Verfasst von:
    Playzocker
    Erstellt am:
    27.03.2011

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige