Kampf der Barbaren [Blu-ray]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    4009750392232
    Label:
    Eurovideo Bildprogramm GmbH
    VÖ-Termin:
    10. März 2011 [Kauf]
    Freigabe:
    FSK ab 16 freigegeben
    Laufzeit:
    90:29 min.
    Ländercode:
    Code B (Blu-ray)
    Medientyp:
    BD 25
    Medium:
    BLU-RAY
    Verpackung:
    Keep-Case
  • Inhalt:
  • Inhalt:

    Der grausame Krieger Eber (Petr Barancheyev) greift mit seinen Barbaren eine kleine Siedlung an. Jedes Haus wird in Brand gesteckt, die Bewohner ermordet, missbraucht oder verschleppt. Auch Fürst Izyaslav (Sergey Glushko) gerät in Gefangenschaft. Sein Sohn Vlastimir (Sergei Kudryashov) kann schwer verletzt entkommen und wird in der Obhut eines alten Weisen (Albert Filozov) gesund gepflegt. Nach seiner Genesung will er die Führung des Stammes übernehmen. Aber er ist noch zu jung und wird von rivalisierenden Gruppen, die die Macht an sich reißen wollen, unterdrückt. Durch einen Zufall erfährt er, dass sein Vater noch lebt. Beflügelt von der guten Nachricht erwachen ungeahnte Fähigkeiten und Kräfte in ihm. Tapfer stellt er sich seinen Gegnern: Denen, aus den eigenen Reihen aber auch dem gefürchteten Eber …

  • Informationen zum Film
  • Kampf der Barbaren

  • Originaltitel:
    Rusichi
    Genre:
    Fantasy
    Produktionsland:
    Russia
    Produktionsjahr:
    2008
  • Review
  • Bild:
  • Bildsystem:
    HD 1080p
    Bildformat:
    1,78:1

    Fazit:

    Die Bildqualität der deutschen Blu-ray des billig produzierten russischen Films „Kampf der Barbaren“ ist durchaus in Ordnung. Der hier vorliegende Transfer kann bei ruhigen Aufnahmen sogar annehmbare Schärfe und zufrieden stellende Detailzeichnung liefern. Vereinzelte Aufnahmen gehen sogar in Richtung Plastizität. Bei Bewegungen der Kamera oder von Personen nimmt die Schärfe aber sehr schnell ab, es kommt zu deutlichen Bewegungsunschärfe. Die meiste Zeit über ist die Detailzeichnung nur im oberen Durchschnitt anzusiedeln, sodass das Bild zwar der DVD des Films klar überlegen ist aber keinen plastischen Eindruck machen kann. Der Film macht aber einen starken digitalen Eindruck und kann seinen produktions- und budgetbedingten Videolook nie ablegen. Die Farben wurden als Stilmittel recht stark verändert, gelegentlich überwiegen Brauntöne, manchmal macht das Bild aber auch einen bläulichen Eindruck. Der Kontrast ist etwas steil, dunkle Szenen zeigen sich deutlich schwächer durchzeichnet als die hellen Momente des Films. Bildrauschen macht sich nicht in störendem Ausmaß bemerkbar.

    Bewertung:
    3,0
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Deutsch (DTS HD 5.1 Master Audio)
    Russisch (DTS HD 7.1 Master Audio)

    Untertitel:
    Keine Untertitel
    Fazit:

    Die deutsche Synchronfassung liegt auf dieser Blu-ray in DTS HD Master Audio 5.1 bereit. Die Dialoge machen einen natürlichen Eindruck und sind problemlos zu verstehen. Die Musik macht einen nur wenig voluminösen Eindruck, die Abmischung der Musik und der Soundeffekte hätte zudem wesentlich mehr Dynamik und Präzision vertragen. Damit kann der Ton nur bedingt überzeugen, wenngleich das Klangbild auch nicht schlecht ist. Der russische Originalton in DTS HD Master Audio 7.1 hinterlässt einen deutlich besseren Eindruck. Das Klangbild wirkt dynamischer und voluminöser und macht die meiste Zeit über einen offeneren Eindruck. In beiden Fassungen werden die Rears nur sehr selten ins Geschehen eingebaut. Auch die actionreicheren Momente des Films bleiben frontlastig abgemischt. Gelegentlich werden die Rears zwar eingesetzt, mangels entsprechender Differenzierung oder Direktionalität werden die Einsätze der hinteren Kanäle aber keine besondere Wirkung auf den Zuschauer haben.

    Bewertung:
    3,5
  • Extras:
  • Extras:
    kein Bonusmaterial

    Fazit:

    Die Blu-ray hat leider gar kein Bonusmaterial zu bieten.

    Bewertung:
    0,0
  • Gesamt:
  • Fazit:

    Der russische Film „Kampf der Barbaren“ gewinnt bereits am Anfang schnell Unterhaltungspotential – das lag allerdings wohl kaum im Interesse des Machers. In erster Linie sind es die Kostüme sowie die Waffen, die Freunde trashiger Filmunterhaltung faszinieren werden. Wenngleich die Ausstattung der Sets und die Kostüme keinen wirklich schlechten Eindruck machen hat der Film dennoch einen etwas billigen Look, der oftmals von der eigentlichen Story ablenkt und eine gewisse Eigendynamik entwickelt. Hat sich dieses Element des Films allerdings abgenützt verliert „Kampf der Barbaren“ viel seiner Wirkung – lediglich die etwas seltsam erscheinende, innige Beziehung einiger Charaktere zu Bäumen kann noch vergleichbaren Unterhaltungscharakter erzeugen – und verkommt zu einer generell recht langatmigen Filmerfahrung. Spannung kann der Film nicht aufbauen, auch eine Beziehung zwischen dem Zuschauer und den Charakteren kommt nicht zustande. Selbst der Höhepunkt des Films bleibt etwas flach. Freunde billig produzierter und leicht trashig wirkender russischer Barbarenfilme können bei „Kampf der Barbaren“ durchaus einen Blick riskieren, wenngleich hier wohl nur die wenigsten auf ihre Kosten kommen werden.



    MIG Filmgroup hat den Film „Kampf der Barbaren“ in Deutschland schon vor einiger Zeit auf DVD veröffentlicht, nun ist der Film auch auf Blu-ray Disc erhältlich. Die Bildqualität zeigt eine deutliche Verbesserung und kann in einigen Szenen sogar durchaus Plastizität aufkommen lassen. Die meiste Zeit über erscheint der Transfer allerdings nur durchschnittlich detailliert und damit auch recht flach. Die deutsche Synchronfassung bietet kein besonders dynamisches oder voluminöses Klangbild und ist damit zwar nicht schlecht aber auch ziemlich flach und wenig beeindruckend. Der Klang des russischen Originaltons ist deutlich besser. Bonusmaterial wird hier leider nicht geboten, allerdings hat MIG wie gewohnt ein Wendecover ohne dem großen FSK Logo auf dem Frontcover angefertigt. Ob sich bei diesem Film ein Upgrade von der DVD auszahlt sei in Frage gestellt, wer den Film noch nicht besitzt kann bei dieser Blu-ray aber durchaus zugreifen.

    Bewertung:
    3,0
    Verfasst von:
    Playzocker
    Erstellt am:
    19.03.2011

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige