Charlie Valentine [Blu-ray]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    4048317457953
    Label:
    Ascot Elite Home Entertainment
    VÖ-Termin:
    15. März 2011 [Kauf]
    Freigabe:
    FSK ab 18 (Keine Jugendfreigabe)
    Laufzeit:
    96:23 min.
    Ländercode:
    Code B (Blu-ray)
    Medientyp:
    BD 25
    Medium:
    BLU-RAY
    Verpackung:
    Keep-Case
  • Inhalt:
  • Inhalt:

    Charlie Valentine (Raymond J. Barry) ist ein Gangster der alten Schule: Charmant, stilvoll, mit Sinn für gutes Essen, teuren Wein und schöne Frauen. Er will seinen letzten großen Coup landen. Doch der "perfekte Plan" geht schief - sein Team stirbt im Kugelhagel.

    Aus Angst vor der Rache von Unterwelt-Schwergewicht Rocco (James Russo) flüchtet sich Charlie zu seinem Sohn Danny ("Navy CIS" – Star Michael Weatherly), zu dem er nie viel Kontakt hatte. Danny ist fasziniert von der kriminellen Welt seines Vaters und will in dessen Fußstapfen treten. Charlie bringt ihm das Handwerk eines Gangsters bei und zusammen planen sie einen neuen Überfall. Doch Rocco und der korrupte Bulle Becker (Tom Berenger) sind ihnen dicht auf den Fersen ...

  • Informationen zum Film
  • Charlie Valentine

  • Originaltitel:
    Charlie Valentine
    Genre:
    Krimi, Thriller, Drama
    Produktionsland:
    USA
    Produktionsjahr:
    2009
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Charlie Valentine ist ein Gangster der alten Schule: Charmant, stilvoll, mit Sinn für gutes Essen, teuren Wein und schöne Frauen. Er will seinen letzten großen Coup landen. Doch der perfekte Plan geht schief - sein Team stirbt im Kugelhagel. Aus Angst vor der Rache von Unterwelt-Schwergewicht Rocco flüchtet sich Charlie zu seinem Sohn Danny, zu dem er nie viel Kontakt hatte. Danny ist fasziniert von der kriminellen Welt seines Vaters und will in dessen Fußstapfen treten. Charlie bringt ihm das Handwerk eines Gangsters bei und zusammen planen sie einen neuen Überfall. Doch Rocco und und seine Schergen sind ihnen dicht auf den Fersen...
  • Review
  • Bild:
  • Bildsystem:
    HD 1080p
    Bildformat:
    2,55:1

    Fazit:

    Die deutsche Blu-ray präsentiert den Film „Charlie Valentine“ im Original-Bildformat 2,55:1 und kann außerdem mit durchaus zufrieden stellender Bildqualität punkten. Der Transfer punktet in hellen Szenen mit sehr guter Schärfe und oftmals angenehmer Detailzeichnung. Einige Momente machen sogar einen angenehm plastischen Eindruck. Einige Szenen, darunter überwiegend dunklere Momente, sind allerdings deutlich schwächer durchzeichnet und machen einen weicheren Eindruck. Die Farben wirken zumeist kräftig und natürlich, dunklere Momente zeigen allerdings eine etwas reduzierte Farbpalette. Der Kontrast ist etwas steil ausgefallen, sodass helle Bildbereiche oftmals leicht überstrahlen und sich dunkle Szenen wie bereits erwähnt weniger durchzeichnet präsentieren. Das Bild rauscht in mittelstarkem Ausmaß, die Kompression kann als gelungen bezeichnet werden. Insgesamt ist der deutsche Blu-ray Transfer des Films „Charlie Valentine“ nicht perfekt, für einen Film mit derart niedrigem Produktionsbudget aber dennoch als sehr passend und gut gelungen zu bezeichnen.

    Bewertung:
    3,5
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Deutsch (Dolby Digital 5.1)
    Englisch (DTS HD 5.1 Master Audio)
    Deutsch (DTS HD 5.1 Master Audio)

    Untertitel:
    Deutsch, Englisch
    Fazit:

    Der englische Originalton liegt auf dieser Blu-ray in DTS HD Master Audio 5.1 vor. Das geringere Produktionsbudget des Films wird durch die schwache Aufzeichnung der Dialoge verdeutlicht. Dadurch übersteuern die Stimmen deutlich und klingen oftmals nicht natürlich. Auch normal gesprochene Passagen übersteuern oftmals leicht, lautere Sätze hingegen weisen noch stärkere Übersteuerungen auf. Die Verständlichkeit ist die meiste Zeit über trotzdem gewährleistet. Die Musik und die Soundeffekte schaffen hingegen ein gutes Klangbild. Wenngleich der Mix überwiegend frontlastig erscheint wurden einige Soundeffekte – neben den Schießereien beispielsweise auch das Klopfen an einer Tür – an die richtige Position im Raum verfrachtet, sodass der Mix durchaus Direktionalität und ansprechende Differenzierung aufweisen kann. Die deutsche Synchronfassung in DTS HD Master Audio 5.1 ist wesentlich besser als das englische Original. Die Stimmen klingen natürlicher, Übersteuerungen machen sich nicht bemerkbar. Dennoch sind einige Sätze gelegentlich etwas zu laut abgemischt worden. Die deutsche Dolby Digital 5.1 Tonspur ist primär leiser als der DTS HD Master Audio 5.1 Ton, was ihn allerdings in einigen Szenen sogar etwas angenehmer klingen lässt. Die Abmischung an sich ist gleich. Insgesamt sollte der Ton eines aktuellen Films – vor allem die Dialogwiedergabe der englischen Originalfassung – besser sein, für das niedrige Produktionsbudget des Films kann man mit der hier gebotenen Leistung aber dennoch durchaus zufrieden sein.

    Bewertung:
    3,0
  • Extras:
  • Extras:
    Audiokommentar von Regisseur Jesse V. Johnson und Kameramann Jonathan Hall
    Making Of (15:29 Min)
    Kinotrailer
    Trailershow

    Fazit:

    Als Bonusmaterial bietet diese Blu-ray einen Audiokommentar von Regisseur Jesse V. Johnson und Kameramann Jonathan Hall. Dieser ist recht interessant ausgefallen und versorgt über die Laufzeit des Films mit einigen wissenswerten Informationen über die Entstehung des Films. Außerdem wurde ein ca. 15 Minuten langes Making Of auf die Blu-ray gepackt, das einen recht oberflächlichen Blick auf die Produktion des Films ermöglicht, aber einige durchaus wissenswerte Informationen zu bieten hat. Abgesehen davon sind nur Trailer enthalten.

    Bewertung:
    2,0
  • Gesamt:
  • Fazit:

    Actionfans kennen Regisseur Jesse V. Johnson vor allem durch seine schnörkellosen Actionfilme a la „Pit Fighter“ oder auch „The Butcher – The New Scarface“. Allerdings litten die Filme des Regisseurs immer darunter, deutliche Längen und Durchhänger im Mittelteil zu haben und abseits der sehr gut inszenierten Actionszenen wenig zu bieten zu haben. Mit „Charlie Valentine“ liefert der Regisseur sein bisher reifstes Werk ab und schafft es sehr gut, die Geschichte und die Actionszenen zu balancieren.



    In erster Linie erzählt „Charlie Valentine“ die Vater-Sohn-Beziehung zwischen Gangster Raymond J. Barry und seinem Sohn Michael Weatherly. Die beiden spielen ihre Rollen hervorragend und werden in der deutschen Fassung auch sehr gut synchronisiert. Dem englischen Original merkt man durch den billigen Klang der Dialoge das geringe Produktionsbudget deutlich an, was die Wirkung des Films in einigen Szenen sogar etwas schmälert. Die Entwicklung der Vater-Sohn-Beziehung im Verlauf der Story wurde ansprechend inszeniert und hat immer ausreichend Material zu bieten, dass der Film nicht langweilig wird. Dass die beiden miteinander anfangen, krumme Touren durchzuführen und dabei ins Visier großer Gangster geraten hat damit natürlich auch einiges zu tun. Zwar kann der Film nie wirklich Spannung aufbauen, der Handlungsverlauf wird aber trotzdem in ansprechendem Tempo erzählt.



    Die Geschichte bleibt zu jeder Zeit bodenständig und realistisch, durch die ansprechende Charakterzeichnung kann der Zuschauer die Handlungen der beiden Hauptdarsteller zu jeder Zeit nachvollziehen. Auch, wenn der weitere Verlauf der Geschichte für die meisten wohl berechenbar erscheint kann man sich ausreichend mit den Charakteren identifizieren, um sich für ihr Schicksal und ihre Entscheidungen zu interessieren. Im Gegensatz zu seinen früheren Filmen schafft es Regisseur Jesse V. Johnson bei „Charlie Valentine“, die Charaktere und die Geschichte weiterzuentwickeln, ohne den Film dabei langweilig werden zu lassen.



    Der Film hat zwei zentrale Schießereien, die wie vom Regisseur gewohnt, brachial und blutig inszeniert wurden. Genrefans finden in den blutigen Gefechten so einige Schauwerte, die in der deutschen Fassung komplett unangetastet blieben. Sich den Film allein wegen dieser Szenen anzusehen wäre aber keine erfüllende Tätigkeit, da man sich dann beim weitestgehend dialoglastigen und gewaltarmen Verlauf des Films langweilen wird. Wer sich dem Film mit den richtigen Erwartungen nähert bekommt bei „Charlie Valentine“ allerdings einen sehr gut gespielten, gut inszenierten Gangster-Thriller mit interessanter aber nicht gerade neuer Story, dessen Höhepunkte mit aller Härte und Intensität in Szene gesetzt wurden.



    Pandastorm veröffentlicht den Film „Charlie Valentine“ in Deutschland in seiner ungeschnittenen Fassung mit einer FSK Freigabe ab 18 Jahren. Die Bildqualität der deutschen Blu-ray ist sehr gut gelungen, wenngleich produktionsbedingte Einschränkungen deutlich auffallen. Noch deutlicher sind diese allerdings beim Ton, der im englischen Original starke Überstrahlungen aufweist. Die deutsche Synchro klingt wesentlich besser, wenngleich (bei gleicher Lautstärke) die deutsche Dolby Digital 5.1 Fassung gelegentlich das angenehmere Klangbild aufweist als ihr deutscher DTS HD Master Audio 5.1 Konterpart. Als Bonusmaterial bietet die Blu-ray einen Audiokommentar und ein 15 Minuten langes Making Of zum Film. Ein Wendecover ohne das große FSK Logo auf der Front ist ebenfalls Teil der Ausstattung dieser Veröffentlichung.

    Bewertung:
    3,0
    Verfasst von:
    Playzocker
    Erstellt am:
    15.03.2011

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige