Irgendwann in Mexico [Blu-ray]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    4030521719859
    Label:
    Sony Pictures Home Entertainment
    VÖ-Termin:
    21. April 2011 [Kauf]
    Freigabe:
    FSK ab 18 (Keine Jugendfreigabe)
    Laufzeit:
    101:42 min.
    Ländercode:
    Code B (Blu-ray)
    Medientyp:
    BD 50
    Medium:
    BLU-RAY
    Verpackung:
    Keep-Case
  • Inhalt:
  • Inhalt:

    El Mariachi (Antonio Banderas) hatte sich einem Leben in Einsamkeit ergeben. Aus diesem wird er jedoch jäh herausgerissen, als ihn der undurchschaubare CIA-Agent Sands (Johnny Depp) für einen tollkühnen Mordplan gewinnen will, in den der Präsident von Mexiko, ein kompromissloser Drogenbaron (Willem Dafoe) und ein korrupter General verwickelt sind. El Mariachi hat seine eigenen Gründe dafür, warum er den Auftrag annimmt: Er will Rache. Und so schart er seine zwei einzigen Freunde um sich und zieht in eine Schlacht, in der nur der überleben wird, der an die Liebe, die Freiheit und ein aufrechtes Mexiko glaubt.

  • Informationen zum Film
  • Irgendwann in Mexiko

  • Originaltitel:
    Once Upon a Time in Mexico
    Genre:
    Komödie, Action, Krimi, Western, Drama
    Produktionsland:
    USA
    Produktionsjahr:
    2003
  • Inhalt
  • Inhalt:
    El Mariachi (Antonio Banderas) hatte sich einem Leben in Einsamkeit ergeben. Aus diesem wird er jedoch jäh herausgerissen, als ihn der undurchschaubare CIA-Agent Sands (Johnny Depp) für einen tollkühnen Mordplan gewinnen will, in den der Präsident von Mexiko, ein kompromissloser Drogenbaron (Willem Dafoe) und ein korrupter General verwickelt sind. El Mariachi hat seine eigenen Gründe dafür, warum er den Auftrag annimmt: Er will Rache. Und so schart er seine zwei einzigen Freunde um sich und zieht in eine Schlacht, in der nur der überleben wird, der an die Liebe, die Freiheit und ein aufrechtes Mexiko glaubt.
  • Review
  • Bild:
  • Bildsystem:
    HD 1080p
    Bildformat:
    1,78:1

    Fazit:

    Robert Rodriguez’ „Irgendwann in Mexiko“ ist einer der frühen digital gedrehten Kinofilme, der entsprechend seinem Ausgangsmaterial gelegentlich einen leichten Videolook durchscheinen lässt. Wenngleich das Material nicht nach klassischem Film aussieht macht der Film trotzdem zu keiner Zeit einen billigen Eindruck, zumal die Blu-ray Bildqualität hervorragend ausgefallen ist. Die Schärfe des hier vorliegenden Transfers ist phänomenal und ermöglicht die meiste Zeit ein hervorragend detailliertes und angenehm plastisches Bild. Die Farben wurden als bewusstes Stilmittel mehr in Richtung gelblich-orange getrimmt, was allerdings sehr gut zur visuellen Präsentation des Films passt. Der Kontrast ist sehr gut gelungen. Durch die digitale Produktion lässt sich kein Filmkorn feststellen, Rauschen liegt bestenfalls in minimalem Ausmaß vor. Vereinzelte Aufnahmen lassen leichtes Banding durchscheinen, das aber zu keiner Zeit wirklich auffällig wird. Insgesamt erscheint „Irgendwann in Mexiko“ in hervorragender Qualität auf einer Blu-ray, die vor allem durch ihre sehr gute Detailzeichnung bestechen kann.

    Bewertung:
    4,0
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Deutsch (DTS HD 5.1 Master Audio)
    Englisch (DTS HD 5.1 Master Audio)
    Französisch (DTS HD 5.1 Master Audio)

    Untertitel:
    Arabisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch, Türkisch
    Fazit:

    Vereinzelte Stilmittel wie beispielsweise kurzzeitig etwas undeutlichere oder dumpfere Dialoge lassen sich bei diesem Film vor allem im englischen Originalton feststellen – abgesehen von diesen offensichtlich gewollten Veränderungen kann man hier aber von sehr gutem Ton sprechen, der vor allem durch seine hervorragende und klare Dialogwiedergabe bestechen kann. Bemerkenswert wurde auch der Soundtrack für diesen Release aufbereitet. Rodriguez’ gewohnt einzigartige Musikauswahl kommt mit nahezu perfekter Höhen- und Tiefenwiedergabe sowie grandios differenziert und voluminös hervorragend zur Geltung. Die Actionszenen wurden phänomenal inszeniert und lassen die Kugeln nicht nur ein Mal durch den ganzen Zuschauerraum fliegen. Soundeffekte werden kraftvoll, präzise und sehr gut differenziert wiedergegeben. Hintergrundrauschen und andere Störgeräusche treten hier nicht auf, sodass man insgesamt von hervorragender Tonqualität sprechen kann.

    Bewertung:
    4,5
  • Extras:
  • Extras:
    Audiokommentar von Regisseur Robert Rodriguez
    8 Entfallene Szenen (mit optionalem Audiokommentar von Regisseur Robert Rodriguez) (7:25 Min.)
    10 Minuten Filmschule (9:05 Min.)
    In den Troublemaker Studios (11:23 Min.)
    10 Minuten Kochschule (5:49 Min.)
    Der Film ist tot - Ein Abend mit Robert Rodriguez (13:18 Min.)
    Die Reise des Anti-Helden (18:03 Min.)
    Die Guten, die Schlechten und die Blutigen - Besuch bei KNB FX (19:03 Min.)
    Der Schneideraum (BD exklusiv)
    MovieIQ
    BD Live

    Fazit:

    Der Audiokommentar von Regisseur Robert Rodriguez ist sehr interessant ausgefallen und beleuchtet vor allem die Vorteile der digitalen Produktionsweise und erläutert außerdem die Entstehung einiger Szenen im Detail bzw. gibt einen Überblick über die Arbeit am Film generell. Einige Deleted Scenes können ebenfalls von einem Kommentar begleitet werden. Außerdem sind Rodriguez’ 10 Minuten Film- und Kochschule schon fast obligatorisch; interessante aber auch unterhaltsame Specials. Im Special „In den Troublemaker Studios“ zeigt Rodriguez sein Filmstudio her, bei einer Diskussion vor einem Kinopublikum spricht er sich auch in „Der Film ist tot - Ein Abend mit Robert Rodriguez“ erneut für digitale Filmproduktion aus. Besonders interessant dürfte der Blick hinter die Kulissen der SFX sein, die auch bei diesem Film von der KNB Effektschmiede produziert wurden. Interessant ist auch das Special „Der Schneideraum“, bei dem man aus einigen vorgegebenen Clips einen eigenen „Film“ zusammen stellen kann.

    Bewertung:
    3,5
  • Gesamt:
  • Fazit:

    Regisseur Robert Rodriguez konnte durch seine beiden Filme „El Mariachi“ und „Desperado“ auf sich aufmerksam machen, nachdem ihm in Zusammenarbeit mit Quentin Tarantino durch „From Dusk Till Dawn“ der Durchbruch gelungen ist machte er sich 2003 an einen weiteren Teil seiner Mexiko-Trilogie, der unter dem Titel „Irgendwann in Mexiko“ veröffentlicht wurde. Passend zum Release seines neuesten Kinostreichs „Machete“ erscheint der Film auch in Deutschland in High Definition auf Blu-ray Disc. Fans sollten sich diesen Release auf keinen Fall entgehen lassen. Das Bild begeistert mit hervorragender Schärfe und sensationeller Detailzeichnung, die den Transfer angenehm plastisch erscheinen lassen. Die Abmischung des Films ist raumfüllend und dynamisch, sowohl die Effekte als auch die Musik verfehlen ihre Wirkung nicht. Das Bonusmaterial ist zwar größtenteils von der deutschen DVD bekannt, bietet mit dem interaktiven Schneideraum allerdings auch neue, BD-exklusive Specials.

    Bewertung:
    4,0
    Verfasst von:
    Playzocker
    Erstellt am:
    22.02.2011

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige