Perfect Hideout [Blu-ray]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    4260074361100
    Label:
    Global Cinema
    VÖ-Termin:
    11. März 2011 [Kauf]
    Freigabe:
    FSK ab 16 freigegeben
    Laufzeit:
    90:05 min.
    Ländercode:
    Code B (Blu-ray)
    Medientyp:
    BD 25
    Medium:
    BLU-RAY
    Verpackung:
    Keep-Case
  • Inhalt:
  • Inhalt:

    Nick und Celia haben große Träume. Sie wollen sich zusammen ein besseres, schöneres Leben aufbauen. Um an Geld zu gelangen, begeht Nick einen fatalen Fehler, bei dem Versuch eine Tankstelle auszurauben läuft alles schief was nur schief laufen kann. Ein Polizeibeamter versucht ihn von seinem Vorhaben abzuhalten, doch im Eifer des Gefechts erschießt Nick den jungen Polizisten. Auf der Flucht vor der Polizei stoßen sie auf eine Villa, dicht gefolgt von einer Spezialeinheit welche auf sie angesetzt wurde. Völlig überfordert mit der Situation nimmt Nick den Besitzer des Anwesens zur Geisel.

  • Informationen zum Film
  • Perfect Hideout

  • Originaltitel:
    Perfect Hideout
    Genre:
    Komödie, Action, Krimi, Thriller
    Produktionsland:
    Deutschland
    Produktionsjahr:
    2008
  • Review
  • Bild:
  • Bildsystem:
    HD 1080p
    Bildformat:
    1,78:1

    Fazit:

    Die Bildqualität der deutschen Blu-ray des Films „Perfect Hideout“ ist leider nicht überzeugend. Der Transfer präsentiert sich durchgehend sehr weich und detailarm. Nicht nur, dass das Bild keine Plastizität aufkommen lassen kann, der weiche Gesamteindruck lässt kaum durchscheinen, dass es sich hierbei um einen hochauflösenden Transfer handelt. Bei Bewegungen kommen noch Bewegungsunschärfen hinzu, die den Gesamteindruck noch weiter trüben. Die Farben machen einen natürlichen und nicht gerade kraftlosen Eindruck, dennoch wäre in den Bereichen Kraft und Dynamik bei einem HD Transfer noch wesentlich mehr möglich. Dies trifft auch auf den Kontrast zu, der zwar helle und dunkle Bildbereiche annehmbar balanciert aber trotzdem weit unter den Möglichkeiten des Formats bleibt. Das Bild weist kein nennenswertes Rauschen auf. Encodiert wurde das Bild mit dem veralteten MPEG-2 Codec, bei genauem Hinsehen lassen sich vor allem in homogenen Flächen teils deutliche Kompressionsspuren in Form von Blockbildung feststellen. Störende Ausmaße nehmen diese nicht an, allerdings sind Kompressionsspuren auf Blu-ray etwas Seltenes, sodass diese entsprechend auffallen werden.

    Bewertung:
    1,5
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Deutsch (Dolby Digital 2.0)
    Englisch (Dolby Digital 2.0)

    Untertitel:
    Keine Untertitel
    Fazit:

    Einerseits ist der hier vorliegende Ton gelungen, andererseits auch wieder enttäuschend. Sehr schade ist, dass dieser Film nur in Dolby Digital 2.0 präsentiert wird. Encodiert wurde der Ton mit einer Audiobitrate von 384 KBpS. In Sachen Qualität kann der Ton allerdings überzeugen. Aufzeichnungsbedingt unterscheiden sich die deutsche Synchronfassung und der englische Originalton klangtechnisch von einander, der Mix ist allerdings auf dem selben Niveau anzusiedeln. Zu Stimmen klingen natürlich und sind zu jeder Zeit ohne Probleme zu verstehen. Die Musik wurde gut in den Mix integriert, sodass diese durchaus Volumen bieten kann, die Dialoge aber nicht übertönt. Da es sich bei „Perfect Hideout“ um einen ruhigen Film mit nur vereinzelten Actionszenen handelt macht der Mix keinen besonders aufwändigen oder spektakulären Eindruck – dies ist allerdings nicht als Kritikpunkt zu verstehen, da der Mix gut balanciert wurde und sehr gut zum Film passt.

    Bewertung:
    3,0
  • Extras:
  • Extras:
    Audiokommentar
    Diashow
    Trailershow

    Fazit:

    Das einzige wirkliche Extra auf dieser DVD ist ein Audiokommentar von Regisseur Stephen Manuel, der in deutscher Sprache durch den Film begleitet und dabei einige durchaus wissenswerte Informationen sowie Einblicke in die Produktion gibt. Außerdem bietet die Blu-ray noch eine Slideshow und einige Trailer.

    Bewertung:
    1,5
  • Gesamt:
  • Fazit:

    „Perfect Hideout“ ist in jeder Hinsicht ein durchschnittlicher Thriller. Allerdings mehr man dem Film an, dass man sich hier wirklich – teils krampfhaft – versucht hat, einen spannenden Film zu drehen. Trotzdem kommt das Endergebnis über den Durchschnitt nicht hinaus.



    Positiv ist auf jeden Fall das Setting von „Perfect Hideout“ zu erwähnen. Thriller, die auf engstem Raum erzählt werden gewinnen dadurch automatisch etwas Spannung und Atmosphäre, wenn die Charaktere kaum Chancen zur Flucht haben oder von mehreren Seiten in die Mangel genommen werden. Das Drehbuch ist durchaus wendungsreich, wenngleich viele der Wendungen vorhersehbar sind und einige nicht unwesentliche Informationen nur in Dialoge in vermeintlichen Nebensätzen vorzukommen scheinen. Die schauspielerischen Leistungen bewegen sich ebenfalls im (unteren) Mittelfeld, sodass zwar die Motive der Charaktere zumeist glaubwürdig wiedergegeben werden können, die Darbietung der Dialoge bzw. generell von Emotionen aber oftmals schwach bleibt. Billy Zane übertreibt sein Schauspiel oftmals, was zwar seinem Charakter einerseits einen angenehm verrückten Touch verleiht, andererseits allerdings für einen Thriller, der ansonsten ernst genommen werden will nicht unbedingt passend erscheint.



    Der Film wurde mit sehr geringem Budget realisiert, was man dem Film auch an allen Ecken und Enden anmerkt. „Perfect Hideout“ ist ein Independent-Thriller wie er im Buche steht, dessen Budget dank des einfachen Settings der Wirkung des Films allerdings nicht im Wege steht. Im Gegenteil, gewisse Sachen nicht zu zeigen sind zwar letztendlich auf Einschränkungen des Budgets zurückzuführen, tragen zur Wirkung einiger Szenen aber durchaus bei. Trotzdem schafft es „Perfect Hideout“ nur sehr selten, wirklich Spannung aufzubauen. Die meiste Zeit über plätschert der Film vor sich hin, ohne wirklich schlecht zu sein aber ohne einen Eindruck beim Zuschauer hinterlassen zu können.



    Die Blu-ray Präsentation des Films ist leider sehr schwach ausgefallen. Die Bildqualität ist für eine aktuelle Produktion nicht zufrieden stellend, der Transfer macht durchgehend einen auffällig weichen Eindruck. Der Ton wurde lediglich in Stereo abgemischt, was bei einem Film aus dem Jahre 2009 überraschen wird. Das Bonusmaterial bietet einen Audiokommentar, der durchaus sehenswert sind. In Sachen Technik ist die Blu-ray ebenfalls nicht gelungen. Die Menüs sind im DVD Format, sprich Popup-Menüs während dem Film gibt es nicht und wenn man einen Menüpunkt im Hauptmenü angewählt hat muss man einen Übergangeffekt abwarten, bis man seine Entscheidung treffen kann. Ein Wendecover ohne FSK Logo gibt es nicht. Wer den Film sehen möchte kann bei entsprechend niedrigem Preis durchaus zuschlagen, Erwartungen an die technische Präsentation des Films bzw. angemessene Bild- und Tonqualität sowie Aufmachung sollte man hier aber nicht erwarten.

    Bewertung:
    2,0
    Verfasst von:
    Playzocker
    Erstellt am:
    17.02.2011

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige