Grace [Blu-ray]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    4260157715615
    Label:
    dtp entertainment AG
    VÖ-Termin:
    28. Oktober 2010 [Kauf]
    Freigabe:
    FSK ab 18 (Keine Jugendfreigabe)
    Laufzeit:
    84:38 min.
    Ländercode:
    Code B (Blu-ray)
    Medientyp:
    BD 25
    Medium:
    BLU-RAY
    Verpackung:
    Keep-Case
  • Inhalt:
  • Inhalt:

    Die im achten Monat schwangere Madeline pflegt einen naturbezogenen Lebensstil und weigert sich, ihr Kind in einem Krankenhaus zu gebären. Sie hält dem Druck ihrer Schwiegermutter stand und wird von ihrem Mann Michael unterstützt. Eines Nachts haben die werdenden Eltern einen Autounfall, bei dem Michael zu Tode kommt. Madeline ist weitestgehend unverletzt, aber das Ungeborene scheint in Mitleidenschaft gezogen zu sein und die Untersuchungen im Krankenhaus ergeben, dass das Baby nur noch tot geboren werden kann. Die Geburt wird eingeleitet und Madeline bringt tatsächlich ein totes Mädchen zur Welt. Der Mutter fällt es schwer dieses Schicksal zu akzeptieren und nach einer Weile der Zweisamkeit mit ihrem Kind erwacht das Baby Grace auf wundersame Weise zum Leben! Bereits kurze Zeit nach der Entlassung aus dem Krankenhaus muss Madeline feststellen, dass Grace außergewöhnlich hungrig ist und sie nicht nur nach Milch verlangt. Generell muss die Mutter einsehen, dass die kleine Grace kein normales Baby ist. Wie weit geht unsterbliche Mutterliebe und welche Opfer ist sie bereit zu bringen?

  • Informationen zum Film
  • Grace

  • Originaltitel:
    Grace
    Genre:
    Thriller, Horror, Drama
    Produktionsland:
    USA
    Produktionsjahr:
    2009
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Madeline (verkörpert vom adrenalinerprobten DEATH PROOF Girlie Jordan Ladd) könnte überraschter nicht sein: nach einem schweren Autounfall im achten Schwangerschaftsmonat wird die Geburt ihres als tot diagnostizierten Babys eingeleitet – welches sich jedoch als quicklebendig entpuppt! Doch irgendwas ist anders an der kleinen Grace. Nach den ersten Wochen macht sich ein merkwürdiger Gestank rund ums Kinderbett breit. Heftige Blutergüsse übersähen bald den zarten Körper. Und irgendwie scheint der sonst so pflegeleichte Säugling beim Stillen mörderischen Appetit auf Blut und rohes Fleisch zu bekommen. (Fantasy Filmfest Katalog)
  • Review
  • Bild:
  • Bildsystem:
    HD 1080p
    Bildformat:
    2,35:1

    Fazit:

    Der amerikanische Independent-Horrorfilm „Grace” erscheint in durchaus guter Bildaqualität in Deutschland auf Blu-ray Disc, beeindrucken wird der hier vorliegende Transfer – wie bereits bei der amerikanischen Blu-ray – allerdings nicht. Dies liegt in erster Linie daran, dass das Bild zwar einige Details zu bieten hat und damit durchaus scharf erscheint, trotzdem aber einen recht flachen und wenig plastischen Eindruck hat. Dazu trägt auch der visuelle Stil des Films bei, der weite Teile des Films etwas überhellt wirken lässt. Die Farbgebung erscheint zwar die meiste Zeit über natürlich, es mangelt den Farben allerdings an einer gewissen Dynamik und brillant. Ähnliches lässt sich auch über den Kontrast sagen, der trotzdem eine durchaus solide Balance zwischen hellen und dunklen Bildbereichen liefern kann. Das Bild rauscht in sehr deutlichem, oftmals sogar extremem Ausmaß. Hierbei handelt es sich allerdings um einen Nebeneffekt der Produktion bzw. ein weiteres bewusst gesetztes Stilmittel des Regisseurs. Geringe Kompressionsspuren machen sich ebenfalls bemerkbar, insgesamt kann dieser Transfer aber als ordentlich bezeichnet werden.

    Bewertung:
    3,0
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Englisch (DTS HD 5.1 Master Audio)
    Deutsch (DTS HD 5.1 Master Audio)

    Untertitel:
    Deutsch
    Fazit:

    Der Ton kann deutlich mehr beeindrucken als das Bild. Sowohl die deutsche Synchronfassung als auch der englische Originalton liegen in DTS HD Master Audio 5.1 vor und bieten gutes, voluminöses und dynamisches Klangbild. Die Stimmen klingen zu jeder Zeit natürlich und sind dadurch ohne Probleme zu verstehen. Die Musik beschränkt sich zwar die meiste Zeit über auf die Front, greift gelegentlich aber angenehm dezent in den Raum. Generell ist das Klangbild von „Grace“ sehr dezent und frontlastig, was allerdings sehr gut zur dialoglastigen und ruhigen Natur des Films passt. Dennoch werden die Rears in einigen Szenen sehr geschickt eingesetzt, beispielsweise bei der Geburt oder der Fliegen-Invasion. Dies zeigt, dass der Film zwar die meiste Zeit unspektakulär aber dadurch nicht minder durchdacht ist. Insgesamt weiß der Ton in beiden Sprachfassungen zu gefallen.

    Bewertung:
    4,0
  • Extras:
  • Extras:
    Audiokommentar mit Autor/Regisseur Paul Lolet, Produzent Adam Green und Kamermann Zoran Popvic
    Grace: Original Short Film (5:59 Min.)
    Grace at Sundance (13:13 Min.)
    Grace: Conception (6:47 Min.)
    Grace: Delivered (37:05 Min.)
    Grace: Family (11:59 MIn.)
    Her Mother's Eyes: The Look of Grace (7:06 Min.)
    Lullaby: Scoring Grace (8:58 Min.)
    Trailer

    Fazit:

    Der Audiokommentar mit Autor/Regisseur Paul Lolet, Produzent Adam Green und Kamermann Zoran Popvic ist sehr informativ und begleitet den Zuschauer mit einigen Informationen und wissenswerten Hintergründen durch den Film. Allerdings kann der Kommentar nur bei guten Englischkenntnissen empfohlen werden, da dieser nicht deutsch untertitelt wurde. Die amerikanische Blu-ray bot noch einen zweiten Kommentar mit Paul Lolet und Hauptdarstellerin Jordan Ladd, der auf der deutschen Disc leider fehlt. Die Featurettes befassen sich mit dem Drehbuch des Films, der Produktion, der Musik und mit generellen Informationen über die Entetshung von „Grace“. Die Specials sind zumeist dicht gepackt mit Informationen und somit sehr interessant und sehenswert. Auch das Special „Grace at Sundance“ wurde gut aufbereitet und ist auf jeden Fall empfehlenswert. Der Original-Kurzfilm „Grace“ ist ebenfalls enthalten und sehenswert. Leider liegen die videobasierten Extras nur in SD vor.

    Bewertung:
    3,0
  • Gesamt:
  • Fazit:

    „Grace“ ist ein ruhiges Horror-Kleinod, ein Vertreter des heutzutage sehr seltenen Genres subtilen Grusels, das bis auf vereinzelte Aufnahmen weder Blut noch Gore zeigt sondern auf seine Atmosphäre baut. Wer sich ein Schlachtfest erwartet wird mit Sicherheit enttäuscht, wer den Film allerdings für seine inszenatorischen und atmosphärischen Feinzüge zu schätzen weiß sieht mit „Grace“ einen der spannendsten Horrorfilme der letzten Jahre. Der Film erhielt von der FSK in seiner ungeschnittenen Fassung eine Altersfreigabe ab 16 Jahren, die KJ ist auf das Bonusmaterial, respektive die Trailer zurückzuführen. Die Bildqualität der deutschen Blu-ray ist wie bei der amerikanischen Ausgabe zwar gut aber nicht besonders plastisch. Der Ton macht einen sehr guten Eindruck, das Bonusmaterial ist interessant und sehenswert. Der im Vergleich zur US BD fehlende Audiokommentar war das am wenigsten informative Special der amerikanischen Version, das man auf der deutschen BD somit nicht wirklich vermissen wird müssen. Auch ein Wendecover ohne FSK Logo gehört zur Ausstattung dieser Blu-ray.

    Bewertung:
    3,5
    Verfasst von:
    Playzocker
    Erstellt am:
    22.11.2010

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige