Zurück in die Zukunft - 25th Anniversary Trilogie [Blu-ray]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    5050582802368
    Label:
    Universal Pictures Germany
    VÖ-Termin:
    28. Oktober 2010 [Kauf]
    Freigabe:
    FSK ab 12 freigegeben
    Ländercode:
    Code ABC (Blu-ray)
    Medientyp:
    BD 50
    Medium:
    BLU-RAY
    Verpackung:
    Digipak
  • Inhalt:
  • Inhalt:

    Zurück in die Zukunft - Teil 1
    Marty McFly ist alles andere als happy, denn die Schule stinkt ihm und seine Eltern gehen ihm gehörig auf die Nerven. Sein einziger Trost ist der exzentrische Wissenschaftler Dr. Brown der einen DeLorean-Sportwagen in einem atomgetriebene Zeitmaschine umgebaut hat. Marty kann es kaum glauben. Selbst am Steuer wird er schnell eines Besseren belehrt. Ehe er sich versieht, wird er 30 Jahre in der Zeit zurückgeworfen. Man schreibt das Jahr 1955. Nachdem er die Zeitmaschine versteckt hat, läuft Marty durch die Straßen seiner Heimatstadt. Er trifft Lorraine Baines und George McFly - zwei Teenager, die eines Tages seine Eltern sein werden. Zu allem Übel verliebt sich seine zukünftige Mutter, die hübsche Lorraine, in ihn. Nun hat er eine ganze Menge Probleme zu lösen, bevor er wieder zurück in die Zukunft aufbrechen kann...

    Zurück in die Zukunft - Teil 2
    Marty McFly und Doc Brown starten wieder durch: zurück in die Zukunft II. Noch bevor Marty sich von seinem ersten Zeitreise-Abenteuer erholen kann, taucht Doc Brown mit dem DeLorean auf. Er kommt direkt aus dem Jahr 2015 und bringt schlechte Nachrichten: Martys Kinder sind in Gefahr. Also nichts wie hin und ein wenig am Rad der Geschichte gedreht - doch sein Eingreifen in der Zukunft hat schlimme Folgen auf die Gegenwart. Martys ewiger Widersacher Biff ist zum einflussreichsten Mann von Hill Valley aufgestiegen. Das friedliche Städtchen ist nicht wiederzuerkennen. Da hilft nur eines: Marty und Doc Brown müssen wieder zurück in die Vergangenheit, den "Fehler" suchen und den Schaden beheben. Doch das Spiel mit Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft birgt einige Tücken...

    Zurück in die Zukunft - Teil 3
    Marty McFly und Doc Emmet Brown sind wieder unterwegs durch die Zeit. Diesmal führt ihre unglaubliche Reise in den Wilden Westen des Jahres 1885, in das verschlafene Gangsternest Hill Valley. Dort entdeckt Marty den Grabstein von Doc Emmet und stellt entsetzt fest, dass 1885 das Todesjahr des Professors ist. Wenn sein Freund am Leben bleiben soll, muss er ihn rechtzeitig zurück in die Zukunft katapultieren. Akuter Kraftstoffmangel, feindliche Indianer und die rauen Sitten des Wilden Westens machen Docs Rettung zu einem schweren Stück Arbeit... Auch im dritten und letzten Teil hat Regisseur Robert Zemeckis die Star-Mannschaft aus Teil 1 und 2 versammelt. Mit Spannung, Action und erstklassigen Spezialeffekten findet die Zeitreise-Trilogie ihren Höhepunkt und Abschluss.

  • Review
  • Bild:
  • Bildsystem:
    HD 1080p
    Bildformat:
    1,85:1

    Fazit:

    "Zurück in die Zukunft" gehört ohne Zweifel zu den lukrativsten Back Katalog Titeln und begeistert gleich mehrere Generationen. Dementsprechend hoch kann man die Erwartungen ansetzen wenn es um einen Blu Ray Release von so einer Trilogie geht.

    Universal sieht das offenbar etwas anders. Anstatt einer zeitgemässen 4K Restauration vom Originalnegativ entstammen die BD Transfers 2K Abtastungen vom Interpositiv welches 2002 im Rahmen der DVD VÖ erstellt wurde. Dann wurde auch mit Filtern noch etwas "digital restauriert".

    Das Ergebnis ist leider zwiespältig.



    Teil 1

    Codec: VC-1

    Bildqualität:

    Der Transfer von Teil 1 sieht auf den ersten Blick sehr gut aus. Schaut man etwas genauer hin erkennt man vor allem das zu viel nachgeschärft wurde. Auffällig sichtbare Doppelkonturen halten sich zwar zum Glück in Grenzen aber das Bild hat sonstige Eigenschaften wie etwas hart wirkende Kanten und fehlende Natürlichkeit. Das sieht einfach nicht filmmässig aus. Der typische Look eines überschärften Bildes sticht sofort ins Auge. Wohl dem, der das nicht sehen kann.

    Rauschfilter wurden ebenfalls eingesetzt. Aber zum Glück verhältnismässig dezent. Trotzdem sieht das leicht vorhandene Filmkorn teilweise unnatürlich aus und ist gröber als es ohne Filterarbeit wäre.

    Diese 2 Faktoren sind das negative am Bild. Es gibt aber auch viel positives. Die Farben zum Beispiel sind toll geworden. Kräftig, natürlich und leuchtend ist hier die richtige Beschreibung. Zusammen mit der guten Gesamtschärfe und dem guten Kontrast ergibt das vor allem in Aussenszenen ein teils peppiges und plastisches Bild. Dieses peppige Bild blendet auch etwas die Negativpunkte aus bzw. man lässt sich gerne davon blenden. Die Detailschärfe ist leider nur auf angenehmem Niveau. Probleme mit der Kompression gibt es keine.

    Insgesamt ein fürs Alter nach wie vor gutes Bild. Aber das man unbedingt digital verschlimmbessern musste ist wieder mal tragisch. Und erneut trifft es einen Universal Titel. Einen Punkt Abzug für diese Filter-Fest-Spiele.

    Auf einem TV macht das Bild dennoch eine gute Falle. Aber je grösser die Diagonale wird desto mehr stechen die negativen Punkte hervor.

    Bewertung: 4 Punkte



    Teil 2

    Codec: VC-1

    Bildqualität:

    Leider hat Teil 2 mit mehr Problemen zu kämpfen als Teil 1. So wurde der Rauschfilter hier etwas hochgedreht was zu einem glatteren Bild als noch bei Teil 1 geführt hat. Gut zu sehen in Gesichtern und strukturierten Sachen wo die Details entweder nur minimal vorhanden sind oder dann leicht verwaschen wirken.

    Ein Problem für den zweiten Teil sind auch die zahlreichen Effekt-Szenen. Einige von denen verursachen leider einen klaren Abfall in der Bildqualität während dem Einsatz von entsprechendem Effekt. Als gutes Beispiel sei hier die Szene genannt wo der alte Biff 1955 auf sein jüngeres ich trifft. Sieht die Szene zuerst normal aus kommt es plötzlich zu einem Abfall der Schärfe und einer Farbwiedergabe die weniger knackig ist. Solche kurzen Phasen gibt es bei Effekteinsatz öfter mal. Man muss aber dazu sagen, dass diese Sachen vor allem auf grossen Diagonalen auffallen. Und ob diese Probleme durch einen Transfer vom Original Negativ minimiert werden könnten vermag ich nicht zu beantworten. Man kann es also eher der damaligen Effekt-Technik zuschreiben.

    Ansonsten sieht das Bild mit Ausnahme des mehr aufgedrehten Rauschfilter ähnlich wie Teil 1 aus. Auch hier überzeugen bis auf eben genannte Problematik vor allem die Farben restlos.

    Und während die Gesamtschärfe als durchaus gut bezeichnet werden kann ist die Detailschärfe meistens nur knapp angenehm.

    Das übrig gebliebene Filmrauschen wirkt hier teilweise recht digital. Als Beispiel sei die Szene genannt wo man den alten Marty in der Zukunft in seinem Haus im Wohnzimmer sieht.

    Aber auch hier gilt, dass das Bild auf einem TV trotz allen Schwächen eine erstaunlich gute Figur macht. Je grösser das Bild, desto deutlicher stechen die Schwächen hervor.

    Bewertung: 3,5 Punkte



    Teil 3

    Codec: AVC

    Bildqualität:

    Komischerweise kommt der dritte Teil der Trilogie plötzlich im AVC Codec daher. Wenn ein anderes Team diesen bearbeitet hat(was unwahrscheinlich ist) würde es jedenfalls erklären wieso hier die Rauschfilter im Vergleich zu Teil 2 noch mal mehr aufgedreht wurden. Dieser letzte Teil der Trilogie hat am meisten darunter zu leiden und kommt gerade auf grossen Diagonalen sehr glatt daher. Auch hier verdeckt der peppige Look des Bildes etwas die Probleme. Und da die Gesamtschärfe weiterhin gut ist wird wohl manch einer die Probleme in Sachen Detailschärfe übersehen. Achtet man aber auf Details sieht man ziemlich schnell wo es dem Bild fehlt. Detailschärfe sucht man hier nämlich vergebens meistens. Wenn man mal Details sieht erscheinen diese recht weich. Besonders Gesichter leiden darunter. Durch die Nachschärfung gibts bei Teil 3 auch immer wieder Doppelkonturen zu sehen.

    Die Farben haben hier den typischen Western-Look und sind in erdigen Tönen gehalten. Die Sättigung ist hoch und zusammen mit dem guten Kontrast wirkt das Bild wie schon erwähnt sehr knackig und peppig wie die Vorgänger.

    Die Kompression hat auch keine Probleme.

    Hier ist weniger Restrauschen vorhanden als bei den vorangegangenen Teilen aufgrund der stärkeren Filterung. Das vorhandene wirkt aber recht digital anstatt natürlich.

    Wie bei den ersten beiden Teilen sieht das Bild in Bewegung dennoch überraschend gut aus. Gerade auf TV Grössen. Inkonsistente Qualität aufgrund von Effekten gibt es bei Teil 3 nur noch vereinzelt.

    Bewertung: 3,5 Punkte



    Fazit:

    Bei einem solch grossen Titel wie diesem sind die Ansprüche an die Bildqualität automatisch höher. Diesen Ansprüchen wird Universal hier nur teilweise gerecht. Das man keine zeitgemässe Restauration durchgeführt hat wäre ja noch zu verkraften wenn man die vorhandenen Transfers wenigstens nicht mit Filtern verunstaltet hätte. Teil 1 kommt hier noch gut weg. Am meisten unter den Filtern gelitten hat Teil 3.

    Es ist im Prinzip erstaunlich wie gut vor allem auf TV Grösse das Bild in Bewegung noch wirkt. Trotzdem darf man solche übertriebenen Filterspielchen nicht einfach ignorieren sondern muss sie ansprechen. Es ist davon auszugehen, dass die meisten Leute die Note wesentlich höher setzen würden. Gerade ein poppiges, knackiges und durch die gute Gesamtschärfe dennoch scharf wirkendes Bild wird von vielen geschätzt. Ein Bild sollte aber möglichst das Filmmaterial reproduzieren und da fehlt hier leider einiges.

    Leute welche primär einfach mal eine Steigerung zur DVD wollen bekommen dies natürlich. Die Bildquali schlägt gerade auf grossen Diagonalen die DVD klar.



    Bewertung:
    3,5
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Japanisch (DTS 5.1)
    Japanisch (DTS 2.0)
    Englisch (DTS HD 5.1 Master Audio)
    Deutsch (DTS 5.1)
    Türkisch (Dolby Digital 5.1)

    Untertitel:
    Dänisch, Deutsch, Englisch, Finnisch, Isländisch, Japanisch, Kantonesisch, Niederländisch, Norwegisch, Portugiesisch, Schwedisch, Türkisch
    Fazit:

    Beim Ton brauchen wir keine speziellen Wertungen für alle Teile. Das kann man alles in einem Text gut beschreiben.

    Der deutsche Ton ist der von der DVD bekannte 5.1 Mix. Da es sich hier nur um einen Upmix handelt und das Ausgangsmaterial dafür aus den 80ern ist wirkt der deutsche Ton dünn und frontlastig. Eine leicht inkonsistente Dialogqualität ist auch feststellbar.



    Der erste Teil wirkt auf der Front recht eingeengt und im Finale zum Beispiel ergeben Musik, Effekte und Sprache eher einen Soundbrei. Schaltet man auf den englischen Ton um wirkt alles sauber abgemischt, präsent und druckvoll. Die Rears sind beim deutschen Ton von Teil 1 praktisch still.

    Teil 2 ist dann schon eine klare Steigerung. Die Rears haben auch hier kaum zu tun, aber die Front ist wesentlich dynamischer und lebendiger. Auch die Musik klingt besser. Trotzdem ist auch hier der Unterschied zum englischen Ton eklatant.

    Teil 3 klingt am besten, bleibt aber recht frontlastig. Dafür ist diese nun recht kräftig und wuchtig.

    Der englische Ton ist auch hier meilenweit überlegen. Bereits auf der DVD war ein deutlicher Unterschied zu hören. Auf der Blu Ray ist er einfach noch deutlicher. Daran, dass die englische Tonspur jeweils in HD Ton daher kommt liegt es nicht. Der deutsche Ton wurde schlicht weg nie aufwändig überarbeitet.

    Eine gemessen am Filmalter ganz solide Tonspur. Es ist schade das nicht mehr Arbeit reingesteckt wurde für die Blu Ray VÖ.

    Bewertung:
    3,5
  • Extras:
  • Extras:
    Disc 1:
    Audiokommentar mit den Produzenten Bob Gale und Neil Canton
    Aus einer Frage&Antwort Session zusammengesetzter Audiokommentar mit Regisseur Robert Zemeckis und Produzent Bob Gale
    UControl: Trivia Track oder Storyboards während des Films
    Geschichten aus der Zukunft Part 1 - neues Making Of (HD)
    Am Anfang (28 Min.)
    Es wird Zeit (30 Min.)
    Zeit bewahren (6 Min.)
    Featuretten aus dem Archiv
    Promo Making Of (14 Min.)
    DVD Making Of: Die Entstehung der Trilogie: Kapitel 1 (15 Min.)
    TV Special: Zurück in die Zukunft Nacht (27 Min.)
    Fragen und Antworten mit Michael J. Fox (10 Min.)
    Geschnittene Szenen mit optionalem Audiokommentar von Bob Gale (11 Min.) (HD)
    Hinter den Kulissen
    OriginalMake-Up Tests (2 Min.)
    Outtakes(3 Min.)
    Szene mit nuklearem Testgelände (optionaler Audiokommentar mit Bob Gale) (4 Min.)
    Fotogalerie
    Kino Teaser-Trailer
    Musikvideo "Power Of Love" von Huey Lewis

    Disc 2:
    Audiokommentar mit den Produzenten Bob Gale und Neil Canton
    Aus einer Frage&Antwort Session zusammengesetzter Audiokommentar mit Regisseur Robert Zemeckis und Produzent Bob Gale
    UControl: Trivia Track oder Storyboards während des Films
    Geschichten aus der Zukunft Part 2 - neues Making Of (HD)
    Die Zeitvergeht wie im Flug (28 Min.)
    Die Physik von Zurück in die Zukunft (8 Min.)
    Featuretten aus dem Archiv
    Promo Making Of (6 Min.)
    DVD Making Of: Die Entstehung der Trilogie: Kapitel 2 (15 Min.)
    Geschnittene Szenen mit optionalem Audiokommentar von Bob Gale (6 Min.) (HD)
    Hinter den Kulissen
    Verpatzte Szenen (1 Min.)
    Produktionsdesign (3 Min.)
    Storyboards erstellen (1 Min.)
    Design des DeLorean (4 Min.)
    Design der Zeitreisen (2 Min.)
    Hoverboard Test (1 Min.)
    Entwicklung der visuellen Effekte (5 Min.)
    Fotogalerie
    Original Kinotrailer

    Disc 3:
    Audiokommentar mit den Produzenten Bob Gale und Neil Canton
    Aus einer Frage&Antwort Session zusammengesetzter Audiokommentar mit Regisseur Robert Zemeckis und Produzent Bob Gale
    UControl: Trivia Track oder Storyboards während des Films
    Geschichten aus der Zukunft Part 3 - neues Making Of (HD)
    Aller guten Dinge sind drei (17 Min.)
    Die Zeitwird es zeigen (17 Min.)
    Featuretten aus dem Archiv
    Promo Making Of (8 Min.)
    DVD Making Of: Die Entstehung der Trilogie: Kapitel 3 (16 Min.)
    TV Special: Die Geheimnisse der ZidZ Trilogie (21 Min.)
    Hinter den Kulissen
    Verpatzte Szenen (2 Min.)
    Design der Stadt Hill Valley (1 Min.)
    Design der Kampagne (1 Min.)
    ZidZ die Achterbahn (31 Min.)
    Fotogalerie
    Musikvideo "Doubleback" von ZZ Top
    Texttafeln: FAQs zur Trilogie (nur Englisch)
    Original Kinotrailer

    Digipack mit Prägedruck und ablösbarem FSK Abkleber

    Fazit:

    Während die technische Sektion etwas zwiespältig ausfällt ist beim Bonusmaterial alles in bester Ordnung.

    Wir bekommen hier eine echte Wagenladung an Bonusmaterial geboten. Erstmals bekommt der deutsche Käufer auch Material geboten welches bisher ausschliesslich US DVD Kunden bekannt war.

    Zudem wurden für die Blu Ray Edition noch zahlreiche neue Extras angefertigt.

    Herzstück ist hier die neue retrospektive Dokumentation wo sich auf jeder Filmdisc entsprechender Teil findet.

    Hier kommen alle wichtigen Leute zu Wort und man erfährt so gut wie alles über die Filmentstehung. Ebenfalls kann man innerhalb dieser Doku 3 kurze dialoglose Szenen mit Eric Stoltz als Marty McFly sehen welcher ja zuerst bereits 5 Wochen die Rolle gespielt hatte bevor die Umbesetzung kam.

    Ebenfalls sehr interessant sind die Audiokommentare zu jedem Teil mit Bob Gale und Neil Canton. Da erhält man viele Hintergrundinfos. Der per U-Control realisierte Trivia Track ist ein nettes Feature welches einem ebenfalls viele manchmal witzige Details offenbart zu Sachen/Personen die man gerade im Film sieht.

    Die Archiv-Dokumentationen der DVDs überschneiden sich vielfach mit dem neuen Bonusmaterial. Dennoch ist es toll, dass Universal dieses Material nicht hat unter den Tisch fallen lassen.

    Vervollständigt wird das umfangreiche und interessante Material von Outtakes, Deleted Scenes, einigen weiteren kurz Featuretten zu Effekten etc. sowie 2 Musik-Videos. Genial ist auch, dass man die Videopräsentation der Freizeitattraktion "The Ride" hier ansehen kann. Und zwar sowohl die Fahrt selber wie auch die zahlreichen Einleitungsvideos die gelaufen sind während man in der Warteschlange war.

    Hier ist schlicht weg für jeden etwas dabei. Die neuen Extras werden in HD präsentiert. Von den alten wurden zB. die Deleted Scenes neu in HD abgetastet. Der Rest liegt natürlich in SD vor da es nur so produziert wurde.

    Bewertung:
    5,0
  • Gesamt:
  • Fazit:

    "Zurück in die Zukunft" ist inzwischen eine Kult-Trilogie die es auch heute noch vermag neue Generationen in ihren Bann zu ziehen.

    Witzig, gefühlvoll, ironisch und mit tollen Schauspielern besetzt wird hier für die ganze Familie etwas geboten. Und das Thema Zeitreisen wurde selten so attraktiv und massenkompatibel verfilmt wie hier.



    Die Blu Ray Box von Universal wird dem Kult vor allem im Bonusmaterial gerecht. Die technische Seite der Blu Rays wirkt leider eher wie eine Standard Behandlung. Das ist doch etwas enttäuschend und schade.

    Trotzdem ist die Steigerung zur DVD klar und viel falsch machen kann mit der schön aufgemachten Box dennoch nicht. Gerade wenn man auf TV Grösse schaut ein absolut empfehlenswertes Set. Wenn man noch den günstigen Preis für das Set in Betracht zieht können wir hier dennoch eine Kaufempfehlung aussprechen zumal die Filme trotz aller Probleme noch weit enfernt sind von Katastrophen wie der Gladiator Erstauflage.

    Bewertung:
    4,0
    Verfasst von:
    Erstellt am:
    01.11.2010

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige