James Bond – In tödlicher Mission [Blu-ray]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    4045167006751
    Label:
    20th Century Fox Home Entertainment
    VÖ-Termin:
    24. Oktober 2008 [Kauf]
    Freigabe:
    FSK ab 16 freigegeben
    Laufzeit:
    127:59 min.
    Ländercode:
    Code B (Blu-ray)
    Medientyp:
    BD 50
    Medium:
    BLU-RAY
    Verpackung:
    Keep-Case
  • Inhalt:
  • Inhalt:

    007 wird gejagt. Unbekannte haben in der griechischen Inselwelt ein britisches Spionageschiff versenkt. an Bord: Ein Lenkwaffen-Computer. James Bond (Roger Moore) soll ihn bergen, bevor er in russische Hände fällt. Der zwielichtige Reeder Kristatos und der draufgängerische Schmugglerkönig Columbo scheinen auf das gleiche Ziel hinzuarbeiten: Bond von der Bergung abzubringen. Eine wilde Jagd über und unter Wasser, auf glühenden Skiern und qualmenden Rädern beginnt. Melina Havelock (Carole Bouquet), ein schöner Racheengel, erweist sich für 007 mehr als einmal als Retterin in letzter Sekunde.

  • Informationen zum Film
  • James Bond 007 - In tödlicher Mission

  • Originaltitel:
    For Your Eyes Only
    Genre:
    Action, Thriller, Abenteuer
    Produktionsland:
    UK
    Produktionsjahr:
    1981
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Im ionischen Meer, nicht unweit der Küste Albaniens, ist das getarnte britische Spionageschiff St. Georges offenbar vorsätzlich versenkt worden. An Bord war eine ziemlich delikate, technische Entwicklung: Der A.T.A.C. (Automatic Targeting Attack Communicator) Transmitter! Einfach gesagt kann mit Hilfe des ATAC's die britische U-Boot-Flotte, inklusive all ihrer Nuklearwaffen gesteuert werden. Daher besteht seitens MI6 reges Interesse daran die verlustig gegangene Technologie vom Meeresgrund zu bergen, bevor jemand anders auf die gleiche Idee kommt. Es wird ohnedies bereits gemunkelt, dass der russische Geheimdienst KGB ebenfalls hinter dem ATAC her ist. Der mit dem britischen Secret Service kooperierende Archäologe Sir Timothy Havelock (Jack Hedley) und seine Frau Iona (Toby Robins) werden Opfer eines gezielten Mordanschlags. Ihre Tochter Melina (Carole Bouquet) muss zusehen wie sie sterben. Sie schwört den Tod ihrer Eltern zu rächen und beginnt auf eigene Faust Nachforschungen anzustellen. Während dessen wird James Bond (Roger Moore) mit dem Fall beautragt. Er soll das Schiffswrack finden und den ATAC schnellstmöglich bergen. Sein erster Anhaltspunkt ist der kubanische Auftragskiller Hector Gonzales (Stefan Kalipha), der von Melina Havelock als Mörder ihrer Eltern identifiziert wurde. 007 stattet seiner Villa in Madrid einen Besuch ab, gerade rechtzeitig um ihn sterben zu sehen. Auf der Flucht trifft Bond auf Melina, die ihre Racheschwüre in die Tat umsetzte und Gonzales umbrachte. Die beiden können gemeinsam entkommen, die weiteren Ermittlungen gestalten sich jedoch schwierig. Mittels eines 3D-Identigraphen aus Q's Labor kann James Bond ein elektronisches Phantombild von Gonzales' vermeintlichen Auftraggeber anfertigen, den er in der Villa des Killers beobachten konnte. Der Name des Mannes ist Emile Leopold Locque (Michael Gothard) und er scheint sich derzeit in Cortina d'Ampezzo aufzuhalten. 007 reist sofort nach Italien, wo er zunächst seinen Kontaktmann Luigi Ferrara (John Moreno) und anschließend den wohl informierten mit besten Kontakten ausgestatteten Geschäftsmann Aristotle Kristatos (Julian Glover) trifft. Kristatos erzählt Bond von dem gefährlichen Superschurken Milos Columbo (Topol), genannt "die Taube". Columbo ist ein Schmuggler, der aber scheinbar ab und zu auch für den russischen Geheimdienst zu arbeiten pflegt. Während sich James Bond auf Columbos Fersen heftet, sieht sich Melina langsam aber sicher am Ziel ihrer Blutrache angelangt...
  • Review
  • Bild:
  • Bildsystem:
    HD 1080p
    Bildformat:
    2,35:1

    Fazit:

    Dieser Bondfilm wurde von MGM wieder ohne Lowry restauriert und fällt was die Bildqualität angeht auch etwas schlechter als sein Vorgänger Moonraker aus. Dies ist allerdings meckern auf hohem Niveau. Gegenüber Moonraker zeigt sich die Schärfe schlechter. Gerade in Totalen konnte Moonraker mehr überzeugen. Hier erreicht die Schärfe nur noch gute Werte. Ebenso ist die Detailschärfe deutlich weniger gut als noch beim Vorgänger. Sie schwankt zwischen angenehm und gut.

    Trotzdem sind gerade für einen 1981er Film immer noch genug Details zu sehen. Oder anders gesagt: Das hört sich jetzt schlimmer an als es ist.

    Die Farben und der Kontrast sind makellos und natürlich.

    Der Film wird begleitet von einem leichten sehr angenehmen Filmrauschen. Die Kompression ist einwandfrei.



    Insgesamt nach wie vor beeindruckend für einen inzwischen fast 30 jährigen Film. Aber etwas weniger gut als der Vorgänger Moonraker.

    Bewertung:
    4,0
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Spanisch (Dolby Digital 5.1)
    Portugiesisch (Dolby Digital 5.1)
    Französisch (DTS 5.1)
    Englisch (DTS HD 5.1 Master Audio)
    Deutsch (DTS 5.1)

    Untertitel:
    Dänisch, Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Finnisch, Französisch, Niederländisch, Norwegisch, Portugiesisch, Schwedisch, Spanisch
    Fazit:

    Der Ton von "In tödlicher Mission" ist absolut spektakulär! Anders kann man es nicht sagen. Dies vor allem in Relation zum Produktionsjahr 1981. Was die Tontechniker hier beim 5.1 Remix gezaubert haben ist absolut fantastisch. Und ich spreche von der deutschen Tonspur. Wie bei allen anderen Filmen wurde der Ton aufwändig ins 5.1 Format gebracht.

    Je moderner der Film desto aktiver der Ton ist das Gesetz bei der Bond Reihe. Und dieser hier ist schon richtig genial. Die Front ist breit abgemischt und auch die Rears bekommen in Actionszenen immer viel Arbeit. Ebenso der Subwoofer. Auch die Dynamik ist gut. Wüsste man es nicht besser könnte man meinen, dass man es hier mit einem wesentlich aktuelleren Film zu tun hat. Die Musik überzeugt am meisten und klingt so gut als wäre sie erst eingespielt worden.

    Auch hier stammen die deutschen Dialoge von der Original Stereo Quelle und hören sich deshalb recht gut an. Sie fügen sich jedenfalls homogen in den Mix ein.

    Einziges kleines Manko ist, dass altersbedingt einige Effekte etwas schrill klingen.

    Der englische HD Ton ist übrigens noch eine ganze Ecke weiträumiger und druckvoller.

    Das ändert aber nichts daran, dass auch der deutsche DTS Sound fantastisch klingt. Gemessen am Alter einer der besten 5.1 Re-Mixe die ich kenne.

    Bewertung:
    4,5
  • Extras:
  • Extras:
    Audiokommentar mit Sir Roger Moore
    Audiokommentar mit Regisseur John Glen und Schauspielern
    Audiokommentar mit Michael G. Wilson und Crew-Mitgliedern
    Aus demGeheimarchiv des MI6
    Nicht benutzte Szenen und erweiterte Blickwinkel (4 Min.)
    Bond in Griechenland (5 Min.)
    Bond in Cortina (4 Min.)
    Neptuns Reise (3 Min.)
    Missionskontrolle (bestimmte Szenen des Films einzeln anspielbar)
    Missions-Dossier
    "In tödlicher Mission Intern" (29 Min.)
    animierte Storyboard-Sequenz: Snowmobil-Verfolgung (1 Min.)
    animierte Storyboard-Sequenz: Unter Wasser (1 Min.)
    Sheena Easton Musik-Video (3 Min.)
    Propaganda-Ministerium
    Kinotrailer
    "In tödlicher Mission" TV-Spot
    "In tödlicher Mission" zweiter TV-Spot
    TV Teaser-Spot
    "Bond, James Bond"
    "Wenn es um Action geht"
    Bildergalerien


    Fazit:

    Die Extras zu "In tödlicher Mission" sind etwas weniger umfangreich als bei Moonraker aber trotzdem höchst informativ. Herzstück sind die Audiokommentare und die 30 Minuten Doku. Da erfährt man extrem viel wissenswertes über die Entstehung des Films.

    Die restlichen Extras mit zahlreichen Mini Featuretten ergänzen dieses Material perfekt.

    Zur Vollendung gibts noch das Musikvideo sowie Trailer- TV- und Radiospots und Bildergalerien.

    Bewertung:
    4,5
  • Gesamt:
  • Fazit:

    Nach dem gewagten und abgedrehten Bond-Abenteuer "Moonraker" war es Zeit Bond mal wieder etwas auf den Boden der Tatsachen zu holen. So ist "In tödlicher Mission" wohl Roger Moores bodenständigster Bondfilm ohne dabei aber auf Action oder Bond-typische Merkmale zu verzichten.



    Die Blu Ray von MGM/FOX ist auch hier wieder sehr gelungen wie alle BDs der Reihe. Technisch nicht ganz auf dem Niveau des Vorgängers bekommt man dennoch ein klasse Bild geboten. Und der absolut hervorragende Sound entschädigt für das etwas schlechtere Bild. Und auch das Bonusmaterial ist wieder sehenswert.

    Bewertung:
    4,5
    Verfasst von:
    Erstellt am:
    02.09.2010

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige