Ninja Assassin [Blu-ray]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    5051890012654
    Label:
    Warner Bros. Entertainment
    VÖ-Termin:
    16. Juli 2010 [Kauf]
    Freigabe:
    FSK ab 18 (Keine Jugendfreigabe)
    Laufzeit:
    98:40 min.
    Ländercode:
    Code ABC (Blu-ray)
    Medientyp:
    BD 50
    Medium:
    BLU-RAY
    Medienanzahl:
    1
    Verpackung:
    Keep-Case
  • Informationen zum Film
  • Ninja Assassin

  • Originaltitel:
    Ninja Assassin
    Genre:
    Action, Krimi, Thriller
    Produktionsländer:
    USA, Deutschland
    Produktionsjahr:
    2009
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Als kleines Kind ist Raizo alias Ninja Assassin in den Straßen aufgewachsen, bis er zu einem ausgebildeten Killer des Ozunu Clans wurde - einer geheimen Gesellschaft, deren Existenz ein Mythos ist. Doch als sein bester Freund durch die Hand der Ozunus hingerichtet wird, entscheidet sich Raizo zu flüchten und eines Tages blutige Rache zu nehmen ...
  • Review
  • Bild:
  • Bildsystem:
    HD 1080p
    Bildformat:
    2,35:1

    Fazit:

    Der visuelle Stil von „Ninja Assassin“ ist comichaft und dadurch bleiben vor allem die Farbpalette und oftmals auch der Kontrast nicht immer in perfekt natürlichen Gefilden. Dennoch darf nicht unerwähnt bleiben, dass diese High Definition Bildpräsentation des vom Regisseur gewollten Stil des Films perfekt einfängt und reproduziert und dabei beeindruckende Qualität erreicht. Die Schärfe ist durchgehend auf hohem, oftmals auf atemberaubenden Niveau und bietet ein Ausmaß an Details, das sogar dunkle und rasant gefilmte Szenen noch plastisch erscheinen lassen kann. Die Szene auf dem Dach im Regen ist ein solches Beispiel, wo etwas weicheres Bild zu erwarten war aber trotzdem ein kristallklares Bild serviert wird. Der Film arbeitet zudem sehr viel mit CGI Blut, das zwar deutliches als solches zu erkennen ist aber dadurch zum comichaften Stil des Films sehr gut passt und weniger stört als in ernsteren Produktionen. Die Farbpalette ist, trotz ihrer nicht durchgehenden Natürlichkeit, satt und dynamisch und der Kontrast bietet perfekten, kräftigen Schwarzwert und nahtlose Balance von hellen und dunklen Szenen. Leichte Körnung lässt sich gelegentlich erkennen. Insgesamt ist „Ninja Assassin“ ein Transfer nahe an der Perfektion.

    Bewertung:
    4,5
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Deutsch (Dolby Digital 5.1)
    Englisch (DTS HD 5.1 Master Audio)
    Italienisch (Dolby Digital 5.1)
    Spanisch (Dolby Digital 5.1)

    Untertitel:
    Chinesisch (traditionell), Dänisch, Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte, Finnisch, Italienisch für Hörgeschädigte, Kantonesisch, Niederländisch, Norwegisch, Portugiesisch, Spanisch
    Fazit:

    Mit dieser Blu-ray bietet Warner wieder ein Paradebeispiel dafür, warum SD Ton auf einer Blu-ray nichts verloren hat. Analysieren wir dies anhand des Todes des Gangsteroberhaupts in der Anfangsszene des Films. Die englische DTS HD Master Audio Version bietet, als der Ninja ihm die Hände absäbelt ein Geräusch, das regelrecht durch das Heimkino zischt und dem Zuschauer durch Mark und Bein geht. Die deutsche Fassung hat nichts dergleichen, im Gegenteil, nicht einmal der Schnitt ist klar wahrzunehmen. Die Actionszenen verkommen hier gelegentlich zum öden Soundbrei, während die englische Version durchgehend perfekte Differenzierung zwischen den einzelnen Soundelementen schafft und somit vielerorts ein nahezu komplett anderes Klangbild erzeugen kann. Dennoch sei auch hier erwähnt, dass der deutsche Ton keinesfalls schlecht ist. Es ist sicherlich eine gute Umsetzung im Rahmen der technischen Möglichkeiten des Dolby Digital 5.1 Codecs – für eine High Definition Blu-ray Veröffentlichung, die mit perfektem Bild und Ton für sich wirbt, ist dies allerdings einfach nicht genug. Bei „Ninja Assassin“ geht die Empfehlung eindeutig in Richtung Originalton. Die Dialoge sind leicht zu verstehen und in den Actionszenen wird jedes Paar audiophiler Ohren sich für diese Entscheidung bedanken.

    Bewertung:
    3,0
  • Extras:
  • Extras:
    Making Of:
    Der Mythos und die Legende der Ninjas (18:56 Min.) in HD
    Der Extremsport eines Ninjas (10:07 Min.) in HD
    Das Training von Rain (9:52 Min.) in HD
    Nicht verwendete Szenen (7:43 Min.) in HD

    Fazit:

    Das Bonusmaterial der Blu-ray umfasst drei Featurettes, die sich mit unterschiedlichen Aspekten des Films befassen. „Der Mythos und die Legende der Ninjas“ befasst sich mit der Geschichte der Ninjas und macht bei der Laufzeit von ca. 20 Minuten einen recht guten Job, die gegebenen Informationen sind zumeist interessant und das Feature durchaus sehenswert. Auch „Der Extremsport eines Ninjas“, ein Blick hinter die Kulissen der Entstehung des Films, ist recht interessant, wenngleich über den Film selbst wesentlich mehr Informationen wünschenswert gewesen wären. „Das Training von Rain“ zeigt, wie sich die Martial Arts Kunst des Hauptdarstellers im Zuge seines Trainings für den Film entwickelt und kann ebenfalls als durchaus sehenswert bezeichnet werden. Mit acht Minuten nicht verwendeter Szenen, die teils durchaus sehenswert und sogar in High Definition sind, wird das Bonusmaterial abgerundet.

    Bewertung:
    2,0
  • Gesamt:
  • Fazit:

    Regisseur James McTeigue wird einigen durch seine Comicverfilmung „V for Vendetta“ bekannt sein. Auch „Ninja Assassin“ weist stilistisch starke Ähnlichkeiten eines graphic novel auf, was vor allem die rasanten, aufwändig choreographierten und mit viel CGI Blut angereicherten Kampfszenen beweisen. Zwar ist „Ninja Assassin“ keine Nonstop-Actionorgie, die zahlreichen Actionszenen wurden aber sauber inszeniert und wissen zu unterhalten – und das mit einem Blutgehalt, der für eine FSK Freigabe teilweise überraschend hoch erscheint. Der Film wird in Deutschland ungeschnitten veröffentlicht, die selbe Disc wird unter anderem auch in England vertrieben. In Deutschland veröffentlicht Warner Home Video neben der herkömmlichen Version im Elite Case (ohne Wendecover) auch eine Steelbook-Version. Bei dieser handelt es sich um ein Wendesteelbook, dessen Backcover allerdings im Vergleich zu den anderen Vertretern seiner Zunft mit minderwertigem Kleber auf dem Cover fixiert ist und somit Rückstände hinterlässt bzw. sich nicht so gut „wenden“ lässt wie beispielsweise bei „Final Destination 4“ und „Rock’n’Rolla“.

    Beide Versionen enthalten die selbe Disc, sodass dieses Review für beide Fassungen gültig ist. Die Bildqualität ist sehr gut ausgefallen, auch der (englische) Ton weiß zu überzeugen. Die deutsche Version ist leider nur eine effektive Demonstration des unterlegenen Dolby Digital 5.1 Formats. Das Bonusmaterial ist für einen aktuellen Film recht kurz und nur bedingt informativ ausgefallen. Wer den durchaus unterhaltsamen Film sehen möchte kann durchaus zuschlagen, wenngleich all jene, die den Originalton anwählen hier klar auf der Siegerstraße sind und man auch an das Bonusmaterial keine allzu hohen Erwartungen stellen sollte.

    Bewertung:
    3,5
    Verfasst von:
    Playzocker
    Erstellt am:
    23.07.2010

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

habe mir jetzt auch die blu-ray gekauft :-D sehr schön

geschrieben am 22.04.2011 um 08:52 Uhr #1

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige