Not the Messiah (He's a very naughty boy) [Blu-ray]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    4030521720442
    Label:
    Sony Pictures Home Entertainment
    VÖ-Termin:
    1. Juni 2010 [Kauf]
    Freigabe:
    FSK ab 0 freigegeben (ohne Altersbeschränkung)
    Laufzeit:
    91:27 min.
    Ländercode:
    Code B (Blu-ray)
    Medientyp:
    BD 25
    Medium:
    BLU-RAY
    Verpackung:
    Keep-Case
  • Inhalt:
  • Inhalt:

    1979 stellte Monty Python's "Das Leben des Brian" das biblische Epos auf den Kopf. Jetzt nehmen die Autoren von SPAMALOT klassische Musik aufs Korn! Machen Sie sich bereit für "Not the Messiah (He's a Very Naughty Boy)", das komödiantische Meisterwerk, das den einzigartigen Humor von Python's berühmtesten Film mit dem bombastischen Pomp eines Sinfonieorchesters verbindet. Nehmen Sie Ihre Chance wahr, diese einmalige Vorstellung zu genießen, für die sich Monty-Python-Mitglieder Eric Idle, Terry Jones, Michael Palin und Terry Gilliam auf der Bühne wiedertreffen.

  • Review
  • Bild:
  • Bildsystem:
    HD 1080p
    Bildformat:
    1,78:1

    Fazit:

    Konzert Blu-rays haben immer mit ähnlichen Schwächen zu kämpfen, die zumeist auf die schwierigen Lichtverhältnisse bei der Produktion zurückzuführen sind. Bei „Not the Messiah“ lässt sich dies zwar ebenfalls feststellen, insgesamt präsentiert Sony Pictures hier allerdings einen hervorragenden Transfer. Das Bild wirkt zumeist scharf und zeigt sehr viele Details. Oftmals erscheint der Transfer dadurch angenehm plastisch, über weite Strecken macht das Bild allerdings auch einen eher flachen Eindruck. Die Farbwiedergabe ist zumeist natürlich, der Kontrast kommt mit den Scheinwerfern und den Lichtverhältnissen sehr gut zurecht. Das Bild rauscht meist mittelstark aber kaum störend. Vereinzelte Aufnahmen (wie beispielsweise die eines Trompeters) präsentieren sich auch weicher und mit stärkerem Rauschen als der Rest des Programms. Insgesamt bietet das Bild sehr gute Qualität, die (gute) 4 Sterne auf jeden Fall rechtfertigt.

    Bewertung:
    4,0
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Englisch (DTS HD 5.1 Master Audio)

    Untertitel:
    Arabisch, Bulgarisch, Chinesisch (traditionell), Dänisch, Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Finnisch, Französisch, Griechisch, Hebräisch, Hindi, Isländisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Kroatisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Schwedisch, Slowenisch, Spanisch, Türkisch, Tschechisch, Ungarisch
    Fazit:

    Der Ton ist, um es mit einem Wort auszudrücken, grandios. „Not the Messiah“ ist ein perfekter Titel, um audiophile (und Freunde der Klänge klassischer Musik) so richtig ins Schwitzen zu bringen. Die Blu-ray enthält die Originalversion in DTS HD Master Audio 5.1 und präsentiert diese wahrlich makellos. Höhen und Tiefen sind großartig differenziert, die Mitten perfekt ausgesteuert, der Gesang wurde zudem einwandfrei abgemischt. Der Ton klingt dadurch zu jeder Zeit voluminös, kräftig und dynamisch. Störungen jeglicher Art treten nicht auf, „Not the Messiah“ bietet absolut klaren, sauberen Klang. Auch bei höheren Lautstärken verliert dieser hervorragende Mix nicht seine außerordentliche Differenzierung, die bei genauer Konzentration sogar das Heraushören einzelner Instrumente ermöglicht. Auch die räumliche Abmischung der vorhandenen Elemente ist gelungen und lässt mit gezielter, durchdachter Akzentuierung der Rears sehr gutes Konzertfeeling aufkommen. Lange Rede, kurzer Sinn: Absoluter Referenzton, der die Höchstnote auf jeden Fall verdient.

    Bewertung:
    5,0
  • Extras:
  • Extras:
    BD Live
    MovieIQ
    Dokumentationen: Der Weg zur Albert Hall (31:02 Min) in HD
    The Bright Side..., Showtime! (3:07 Min) in HD
    Nummernzum Mitsingen:
    „What Have The Romans Ever Done for Us”
    „The People's Front of Judea”
    „You're The One”
    „Amourdeus”
    „Take Us Home”
    „Always Look on the Bright Side of Life”

    Fazit:

    Das Bonusmaterial ist interessant aber leider nicht allzu üppig. MovieIQ und BD-Live gehören auch bei diesem Titel zu Sonys Grundausstattung, ansonsten ist vor allem die Dokumentation „Der Weg zur Albert Hall“ sehenswert, die einige interessante Einblicke hinter die Kulissen der Produktion ermöglicht. Sonst bietet die Blu-ray noch ein kurzes Special sowie einige Lieder zum Mitsingen.

    Bewertung:
    2,5
  • Gesamt:
  • Fazit:

    Für viele ist wohl „Always look on the bright side of life“ immer noch das erste, das ihnen zur Geschichte Jesu Christi einfällt. Mit „Das Leben des Brian“ schuf die britische Comedy-Truppe Monty Python einen zeitlosen Klassiker gefüllt mit intelligenten Gags, subtilen Pointen und eine gehörige Portion Slapstick durfte auch nicht fehlen. Mit „Not the Messiah (He’s a very naughty boy)“ bewegen sich die Pythons wieder auf eben jenes Territorium und ziehen zugleich auch noch klassische Musik durch den Kakao. Das Ergebnis ist ein interessantes, neuartiges Konzerterlebnis, das vor allem durch die hervorragende Blu-ray Präsentation von Sony Pictures im Heimkino so richtig zum Leben erweckt. Das Bild ist sehr gut ausgefallen, der Ton hat Referenzqualität und Bonusmaterial gibt es – wenngleich nicht in wahrlich üppigen Ausmaßen – ebenfalls. „Not the Messiah“ ist ein einzigartiges Konzert-Konzept auf einer einzigartigen Blu-ray, das sich nicht nur Fans der Pythons keinesfalls entgehen lassen dürfen.

    Bewertung:
    4,0
    Verfasst von:
    Playzocker
    Erstellt am:
    01.06.2010

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige