Blade Runner: Final Cut - Premium Collection [Blu-ray]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    5051890013477
    Label:
    Warner Bros. Entertainment
    VÖ-Termin:
    28. Mai 2010 [Kauf]
    Freigabe:
    FSK ab 16 freigegeben
    Laufzeit:
    117:36 min.
    Ländercode:
    Code ABC (Blu-ray)
    Medientyp:
    BD 50
    Medium:
    BLU-RAY
    Medienanzahl:
    2
    Verpackung:
    Mediabook
  • Inhalt:
  • Inhalt:

    "Blade Runner" kehrt in Form von Ridley Scotts definitivem Final Cut mit erweiterten Szenen und noch nie veröffentlichten Spezialeffekten zurück auf die Bildschirme – ein Fest fürs Auge, mit überragenden Action-Sequenzen und einem fesselnden Blick auf die Zukunft: Seit seinem Kinostart 1982 hat der Film nichts an Brisanz verloren. Ein Meilenstein in Harrison Fords Karriere ist die Rolle des Blade Runners Rick Deckard: Ford spielt ihn in diesem eleganten Film-noir-Thriller als männlichen, aber auch verletzlichen Helden. Deckard jagt flüchtige, mörderische Replikanten – und verfällt einer geheimnisvollen Frau, deren Geheimnisse seine Seele korrumpieren könnten.

  • Informationen zum Film
  • Der Blade Runner

  • Originaltitel:
    Blade Runner
    Genre:
    Thriller, Sci-Fi, Drama
    Produktionsländer:
    USA, Hong Kong
    Produktionsjahr:
    1982
  • Review
  • Bild:
  • Bildsystem:
    HD 1080p
    Bildformat:
    2,40:1

    Fazit:

    „Blade Runner“ ist einer der Filme, dem man moderne digitale Abtast- und Remasteringprozesse bereits auf den ersten Blick überdeutlich anmerkt. Dieser Science-Fiction-Klassiker aus dem Jahre 1982 wurde unter Aufsicht des Regisseurs Ridley Scott komplett neu gemastert und sogar neu geschnitten. Scott nützte zudem die Möglichkeit, auch die vielen hauptsächlich farb- und kontrasttechnischen Stilmitteln näher an seine Wunschfassung zu bringen.



    Im Endeffekt sorgt dies für ein Bild, das sehr schwer zu bewerten ist, da jede noch so kleine Feinheit hier genau kalkuliert und auch gewollt ist. Neben den eben schon erwähnten Stilmitteln fallen auch oftmals absichtlich platzierte Unschärfen, verstärktes Bildrauschen und ähnliches auf. Auffallend ist zudem leichtes Grundrauschen, was auf die Körnung des 35mm Ausgangsmaterials zurückzuführen ist. Analoge Defekte und Kompressionsfehler fallen nicht auf.

    Aufgrund der vielen Stilmittel ist die Referenzwertung bei dieser Blu-ray-Disc leider nicht möglich, das Bild weiß aber vor allem im Vergleich zu anderen Blu-ray-Fassungen gleichaltriger Filme auf jeden Fall sehr gut zu gefallen.

    Bewertung:
    4,5
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Katalanisch (Dolby Digital 5.1)
    Italienisch (Dolby Digital 5.1)
    Französisch (Dolby Digital 5.1)
    Englisch (Dolby Digital 5.1)
    Deutsch (Dolby Digital 5.1)
    Englisch (PCM 5.1)

    Untertitel:
    Dänisch, Deutsch, Englisch, Finnisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Norwegisch, Portugiesisch, Schwedisch, Spanisch
    Fazit:

    Der Ton musste für dieser Veröffentlichung ebenfalls komplett neu gemastert werden. Im Zuge dieses Prozesses wurde auch gleich eine neue Abmischung vorgenommen, die in der englischen Sprachfassung noch mit den Original-Masterbändern erstellt werden konnte. Des sorgt für sehr räumlichen, voluminösen und wenn es darauf ankommt auch druckvollen Sound, der vor allem in der unkomprimierten PCM-Fassung restlos zu überzeugen weiß.

    Bei den anderen Sprachen, die jeweils nur in Dolby Digital 5.1 vorliegen hat man versucht, den Mix so weit wie möglich an die englische Sprachfassung anzugleichen. Aufgrund des unterschiedlichen Ausgangsmaterials der verschiedenen Synchronfassungen klingen diese Tonspuren meistens nicht gleich, die Qualität kann aber trotzdem zu überzeugen. Die deutsche Fassung ist im speziellen sehr gut gelungen, hier wirken neben den Effekten und der Musik auch die Dialoge frisch, klar und sauber.

    Bewertung:
    4,0
  • Extras:
  • Extras:
    Disc 1:
    Audiokommentar: 3 Audiokommentare von Filmschaffenden zum neuen "Final Cut", darunter auch ein Audiokommentar von Ridley Scott
    Einleitung von Regisseur Ridley Scott (0:37 Min.)

    Disc 2: (DVD)
    Dokumentation: "Dangerous Days - Making-of Blade Runner": Die Ultimative Dokumentation über die Dreharbeiten des Films, die aus über 80 neuen Interviews mit den Darstellern, Teammitgliedern und Kollegen sowie vielen Stunden noch nie veröffentlichter, nicht verwendeter Szenen und Aufnahmen vom Dreh zusammengestellt wurde. (214:34 Min.)

    Fazit:

    Die Extras sind mit denen der der „Final Cut“ DVD-Auflage und auch der bisher in Deutschland erhältlichen Blu-ray Auflage der neuen Schnittfassung identisch. Dies bedeutet, dass auf der Filmdisc neben einer kurzen Einleitung von Regisseur Ridley Scott drei verschiedene und sehr interessante Audiokommentare zu finden sind, die etliche wissenswerte Hintergrundinformationen über den Film vermitteln können.

    Bei dem zweiten Medium in diesem Set handelt es sich um eine DVD, die das rund 3,5 Stunden lange Making Of zum Film enthält. Dieses schildert in atemberaubenden Detailreichtum durch Archivaufnahmen aber vor allem Interviews weitere wissenswerte Fakten rund um „Blade Runner“.

    Dieses Bonusmaterial ist wirklich absolut überzeugend, eine höhere Wertung wird hier lediglich durch die Tatsache verhindert, dass die Tin-Edition auf DVD noch mehr Specials (insbesondere eine Sammlung vieler Filmfassungen) enthält.

    Bewertung:
    4,0
  • Gesamt:
  • Fazit:

    Im Laufe der Zeit rankten sich etliche Mythen und Gerüchte um Ridley Scotts „Blade Runner“, einen Science-Fiction-Film, der für seine ursprüngliche Kinofassung stark umgeändert werden musste. Lange Zeit über waren nur „verfälschte“ oder „unvollständige“ Fassungen im Umlauf, bis sich Regisseur Ridley Scott im Jahre 2007, quasi zum 25. Geburtstag des Films, die Zeit nahm und unter Zuhilfenahme von Archivmaterial und weltweit unterschiedlichen Fassungen versuchte, seine ursprüngliche Filmversion zu rekonstruieren. Da im Laufe der Zeit vereinzelte Aufnahmen verloren gegangen sind klappte dies nicht 100%, der hier vorliegende „Final Cut“ kommt Ridleys Version aber sehr nahe. Fans des Films sollten daher allein aus diesem Grund einen Blick riskieren. Wer sich für die Entwicklung des Film von seiner Kinofassung 1982 bis hin zum Final Cut 2007 interessiert findet diese Informationen in unserem ausführlichen Schnittbericht-Special zu allen Fassungen.



    Der „Final Cut“ ist die Fassung des Films, die in Deutschland bereits seit Langen mit einer umfangreichen Bonus DVD auf Blu-ray erhältlich ist. Nun erhielt der Film auch Einzug in die Premium Blu-ray Collection, die in einem schicken Mediabook verpackt ist. Das Frontcover wird auch von keinem großen FSK Logo „verziert“, dieses ist auf einem Plastikschuber angebracht, der die VÖ umgibt und neben dem FSK Logo auch die technischen Details der Veröffentlichung angibt. Ob man rein aufgrund der Verpackung einen Neukauf wagen soll ist angesichts der zur alten Version identischen Bild- und Tonqualität sowie dem Bonusmaterial anzuzweifeln, wer den Film noch nicht besitzt kann aber bedenkenlos zur zweifelsohne hübscheren Mediabook-Version greifen.

    Bewertung:
    4,0
    Verfasst von:
    Playzocker
    Erstellt am:
    25.05.2010

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige