In 3 Tagen bist du tot 2 [Blu-ray]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    9120023070441
    Label:
    edition Filmladen
    VÖ-Termin:
    23. April 2010 [Kauf]
    Freigabe:
    FSK ab 16 freigegeben
    Laufzeit:
    113:01 min.
    Ländercode:
    Code B (Blu-ray)
    Medientyp:
    BD 50
    Medium:
    BLU-RAY
    Verpackung:
    Keep-Case
  • Inhalt:
  • Inhalt:

    „Nina! Hilf mir! Schnell!“ Zum ersten Mal seit anderthalb Jahren hört Nina Monas Stimme wieder. Nina wollte allen Erinnerungen an jenen schrecklichen Sommer entfliehen, durch den nächtlichen Anruf wird sie aber schlagartig von der Vergangenheit eingeholt. Mona braucht Hilfe. Als Nina beginnt ihre Freundin zu suchen, scheint diese verschwunden. Monas Spuren führen nach Tirol, hin zu einem einsam gelegenen Gasthof in den Bergen. Entgegen aller Warnungen macht Nina sich dorthin auf, und für sie beginnt ein Albtraum in Schnee und Eis.

    Die Reise der Hauptfigur führt von der Großstadt in die Berge, von der Zivilisation in eine Umgebung in der ihr nicht nur die Menschen fremd und unheimlich sind, auch in eine Natur, deren Schönheit gleichzeitig tödliche Bedrohung innewohnt.

  • Informationen zum Film
  • In 3 Tagen bist du tot 2

  • Originaltitel:
    In 3 Tagen bist du tot
    Genre:
    Thriller, Horror
    Produktionsland:
    Österreich
    Produktionsjahr:
    2008
  • Inhalt
  • Inhalt:
    „Nina! Hilf mir! Schnell!“. Zum ersten Mal seit anderthalb Jahren hört Nina Monas Stimme wieder. Nina wollte allen Erinnerungen an jenen schrecklichen Sommer entfliehen, durch den nächtlichen Anruf wird sie aber schlagartig von der Vergangenheit eingeholt. Mona braucht Hilfe. Als Nina beginnt ihre Freundin zu suchen, scheint diese verschwunden. Monas Spuren führen nach Tirol, hin zu einem einsam gelegenen Gasthof in den Bergen. Entgegen aller Warnungen macht Nina sich dorthin auf, und für sie beginnt ein Albtraum in Schnee und Eis.
  • Review
  • Bild:
  • Bildsystem:
    HD 1080p
    Bildformat:
    2,35:1

    Fazit:

    „In 3 Tagen bist du tot 2“ bietet im Gegensatz zum ersten Teil das Bildformat 2,35:1 und auch etwas bessere Bildqualität. Vor allem im Bereich der Schärfe hat der Film zugelegt, für besonders plastisches Bild reicht es allerdings dennoch nur in vereinzelten Aufnahmen. Dazu müsste die Detailzeichnung noch etwas besser sein, wie vor allem in fein strukturierten Flächen gut zu erkennen ist. Die Farbgebung wurde hier teils noch etwas stärker verändert als im ersten Teil, dies passt aber sehr gut zum Look des Films und stört in keinster Weise, zumal das Bild über weite Strecken immer noch natürlich erscheint. Auch bei „In 3 Tagen bist du tot 2“ fällt auf, dass der Schwarzwert nicht ideal ist, was vor allem in den vielen dunklen Szenen zu einer etwas flachen Bildpräsentation führt. Helle Flächen überstrahlen leicht, wenngleich sich dies meist auf Lampen etc. beschränkt und mattere Bereiche wie beispielsweise der Schnee davon nicht betroffen sind. Das Bild rauscht teils deutlich, insbesondere dunkle Szenen wirken dadurch sehr unruhig.

    Bewertung:
    3,5
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Österreichisch (PCM 5.1)
    Österreichisch (LPCM 2.0)

    Untertitel:
    Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch
    Fazit:

    Auch der Ton von „In 3 Tagen bist du tot 2“ hat sich gegenüber dem Erstling etwas verbessert. Das Lautstärkeverhältnis wurde etwas besser ausbalanciert, sodass überraschend laute Effekte zwar auftreten, allerdings nicht mehr in dem Ausmaß und vor allem in der Lautstärke des ersten Teils. Der Ton liegt auch hier als unkomprimierter LPCM mit konstantem 4,6 MBpS vor, der den Soundelementen sehr viel Spielraum in Sachen Klangvolumen lässt. Als Referenzszene des Films ist ohne Zweifel die Disco-Szene zu nennen, die zwar für die Handlung des Films (vor allem aufgrund ihrer Länge) recht wenig beiträgt, aber eindeutig earcandy ist. Die Räumlichkeit und Dynamik des Surround-Mixes überzeugt vollauf, sodass hier 4,5 Sterne auf jeden Fall angebracht sind. Alternativ kann der österreichische Originalton des Films auch in der TV Abmischung in LPCM 2.0 angewählt werden, die vor allem für Stereo-Lautsprecher geeignet ist.

    Bewertung:
    4,5
  • Extras:
  • Extras:
    Audiokommentar mit Andreas Prochaska und Sabrina Reiter
    Making Of (29:18 Min) in HD
    DeletedScene (2:03 Min) in HD
    Musikvideo WTMO "Crackin up" (3:14 Min) in HD
    Trailer
    Teaser 1+2

    Fazit:

    Im Gegensatz zum ersten Teil liegt auf dieser Blu-ray nur mehr ein Audiokommentar vor, dieser ist allerdings wieder sehr interessant ausgefallen. Der Regisseur und die Hauptdarstellerin wissen über die Laufzeit des Films hinweg zu unterhalten und zu informieren, sodass bei Interesse an der Entstehung des Films ein Anhören des Kommentartracks sehr empfohlen werden kann. Hervorragend ist das halbstündige Making Of, das seinen Fokus gelegentlich auf Make Up FX und die Entstehung der Gore-Szenen legt aber den Film auch allgemein ausreichend umfangreich und sehr interessant beschreibt. Eine Deleted Scenes, ein Musikvideo und Trailermaterial runden das Bonusmaterial ab. Die Extras liegen zwar in HD Auflösung vor, sind allerdings dennoch nicht in HD Qualität.

    Bewertung:
    3,0
  • Gesamt:
  • Fazit:

    In Sachen Gewaltdarstellung legt „In 3 Tagen bist du tot 2“ im Vergleich zum ersten Teil noch etwas zu und bietet einige sehr drastische, explizite Szenen, bei denen die FSK Freigabe ab 16 Jahren mehr als nur verwunderlich scheint. Der Film wird zudem etwas straffer erzählt und ist somit eine würdige, in einigen Aspekten sogar bessere, Fortsetzung. Die nun veröffentlichte österreichische Blu-ray des Films bietet einen guten Transfer, der allerdings in Punkto Plastizität noch etwas besser ausfallen hätte können. Der österreichische Originalton ist hingegen über jeden Zweifel erhaben, auch das Bonusmaterial weiß zu gefallen. Wie auch beim ersten Teil bietet die Blu-ray das FSK Logo in neuem Design im Kleinformat auf dem Backcover und nicht in Großformat auf der Front. Wer den Film noch nicht besitzt kann auf jeden Fall zuschlagen, alle anderen müssen überlegen, ob sie bei diesem Film ein HD Upgrade durchführen wollen.

    Bewertung:
    3,5
    Verfasst von:
    Playzocker
    Erstellt am:
    08.05.2010

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige