Westbrick Murders [Blu-ray]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    9120027345029
    Label:
    Schröder Media
    VÖ-Termin:
    29. April 2010 [Kauf]
    Freigabe:
    FSK ab 18 (Keine Jugendfreigabe)
    Laufzeit:
    ca. 94 min.
    Ländercode:
    Code B (Blu-ray)
    Medientyp:
    BD 25
    Medium:
    BLU-RAY
    Verpackung:
    Keep-Case
  • Inhalt:
  • Inhalt:

    Westbrick ist eine Stadt, in der das Leben nicht leicht ist. Dies gilt auch für den jungen Polizisten Matthew und seine Frau. Just in dem Moment, in dem die Serienkiller Billy und Barbara mit einer beispiellosen Mordserie beginnen, um so zu Berühmtheit zu gelangen, trifft Matthew zusammen mit seinem neuen Partner William auf das Killerpärchen. Es tötet William und foltert und ermordet Matthews Frau. Man gibt Matthew die Schuld am Tod von William und klagt ihn des Mordes an. Dem jungen Mann ist klar, dass ihm das System keine Gerechtigkeit gewähren wird. Darum sinnt er auf Vergeltung. Er will Billy und Barbara töten und begibt sich auf einen dunklen Pfad, der ihn zu dem werden lässt, was er am meisten hasst …

  • Informationen zum Film
  • Westbrick Murders - Ihr werdet sühnen

  • Originaltitel:
    Westbrick Murders
    Genre:
    Action, Krimi, Thriller, Drama
    Produktionsländer:
    USA, UK, Dänemark
    Produktionsjahr:
    2010
  • Review
  • Bild:
  • Bildsystem:
    HD 1080p
    Bildformat:
    1,85:1

    Fazit:

    Das High Definition Bild des Films „Westbrick Murders“ ist sehr schwer zu beurteilen, was an den drastischen visuellen Stilmitteln liegt, die hier zum Einsatz kamen. Keine zwei aufeinander folgenden Szenen sehen gleich aus, gearbeitet wird mit Farbfiltern, steilen Kontrasten, teilweise sogar schwarz/weiß und stellenweise wurden sogar gezeichnete Passagen mit kräftiger Farbwiedergabe in den Film integriert – im Bereich Stilistik ist der Vergleich mit „Sin City“ und „The Spirit“ somit keinesfalls falsch, wenngleich „Westbrick Murders“ in Sachen optische Veränderungen noch einige Schritte weiter geht. Die Stilmittel sind mit einem Wort extrem und stark gewöhnungsbedürftig. Ein großer Teil des Films ist sehr dunkel gehalten und bietet dunkles, sattes Bild mit gut erhaltener Kantenziehung. Dennoch hat der Transfer ein großes Manko: Die Schärfe. Zu keiner Zeit erweckt das Bild den Eindruck, High Definition Material zu sein, der Transfer wirkt zumeist weich und feine Strukturen wie Bärte erscheinen matschig. Plastizität ist hier ein Fremdwort, sodass trotz der – natürlich nicht zum Nachteil des Transfer gewerteten – Stilmittel hier nicht mehr als schlechte 2,5 Sterne drin sind.

    Bewertung:
    2,5
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Englisch (DTS HD 5.1 Master Audio)
    Deutsch (DTS HD 5.1 Master Audio)

    Untertitel:
    Deutsch
    Fazit:

    Die deutsche Synchro und die englische Originalfassung werden auf dieser Blu-ray in DTS HD Master Audio präsentiert. Die Originalversion bietet bedingt durch die Aufzeichnung in vereinzelten Szenen leicht blechernen Klang, die Verständlichkeit ist aber trotzdem sehr gut. Die deutsche Synchro klingt etwas natürlicher und ist ebenfalls ohne Probleme zu verstehen. Die Musik und die Soundeffekte wurden sauber in den Mix integriert, dieser ist die meiste Zeit über allerdings recht frontlastig ausgefallen und macht nur selten Gebrauch von den Rears. Diese werden, wenn überhaupt, auch eher zur Wiedergabe von Musik eingesetzt, direktionale Effekte sind kaum festzustellen. Insgesamt weiß die Abmischung zwar zu gefallen, mehr wäre dennoch möglich gewesen.

    Bewertung:
    3,5
  • Extras:
  • Extras:
    Originaltrailer
    Slideshow
    Trailershow

    Fazit:

    Als Bonusmaterial gibt es lediglich Trailer und eine Slideshow.

    Bewertung:
    0,5
  • Gesamt:
  • Fazit:

    „Westbrick Murders“ ist, um es einfach auszudrücken, ein eigener Film. Der Vergleich mit „Sin City“ und „The Spirit“ ist zwar, was einige der Stilmittel betrifft durchaus passend, die Art der Inszenierung und der Erzählung der Story sind dennoch nur bedingt mit anderen Produktionen zu vergleichen. Aufgrund der Art des Films ist es daher auf jeden Fall ratsam, vor einem Kauf eine Videothek aufzusuchen und den Film anzutesten. Vor allem die wirklich starken stilistischen Verfremdungen des ganzen Films könnten bei einigen auf Unverständnis stoßen. In Sachen Bildqualität ist die deutsche Blu-ray leider zudem recht schwach ausgefallen. Während die Stilmittel natürlich nicht gewertet werden ist es in erster Linie die Schärfe, die hier mehr als nur nicht zufrieden stellen kann. Der Ton ist zwar etwas frontlastig aber gelungen, sehenswertes Bonusmaterial wird leider nicht geboten. Dafür bietet der Release ein Wendecover ohne FSK Logo.

    Bewertung:
    2,5
    Verfasst von:
    Playzocker
    Erstellt am:
    14.04.2010

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige