Quarantäne [Blu-ray]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    4030521716827
    Label:
    Sony Pictures Home Entertainment
    VÖ-Termin:
    7. Mai 2009 [Kauf]
    Freigabe:
    FSK ab 16 freigegeben
    Laufzeit:
    89:15 min.
    Ländercode:
    Code B (Blu-ray)
    Medientyp:
    BD 50
    Medium:
    BLU-RAY
    Verpackung:
    Keep-Case
  • Inhalt:
  • Inhalt:

    Die junge Fernsehreporterin Angela Vidal und ihr Kameramann verbringen für eine Reportage die Nachtschicht bei einer Feuerwehreinheit in Los Angeles. Ein Notruf führt die Feuerwehrmänner mit dem TV-Team zu einem kleinen Apartmenthaus. Dort sind bereits Polizeibeamte eingetroffen, die auf Furcht erregende Schreie aufmerksam wurden, die aus einem der Apartments zu hören sind. Als das Feuerwehrteam in das Apartment eindringt, entdecken sie eine Mieterin, die offenbar von etwas Unbekanntem infiziert wurde. Nachdem einige Anwesende auf grausame Art attackiert werden, versucht die Einsatztruppe zusammen mit den verschreckten Bewohnern des Hauses zu fliehen, muss aber feststellen, dass Spezialeinheiten das Gebäude unter Quarantäne gestellt haben. Telefon-, Internet-, Fernseh- und Mobilfunkverbindungen wurden gekappt, alle Fenster und Türen verbarrikadiert. Von offizieller Stelle werden keinerlei Informationen zu den Eingeschlossenen weitergeleitet. Es scheint kein Weg mehr nach draußen zu führen …

  • Informationen zum Film
  • Quarantäne

  • Originaltitel:
    Quarantine
    Genre:
    Thriller, Mystery, Horror
    Produktionsland:
    USA
    Produktionsjahr:
    2008
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Die TV-Journalistin Angela Vidal (JENNIFER CARPENTER) und ihr Kameramann sollen im Auftrag ihres Senders eine Reportage über eine der Feuerwehrwachen von Los Angeles drehen. Als während der Nachtschicht ein Routine-Notruf eingeht, begleiten sie das Einsatzteam zu einem kleinen Apartment-Block. Die Polizei ist bereits vor Ort, denn aus einem der Apartments dringen die markerschütternden Schreie einer Frau, die offenbar von etwas Unbekanntem infiziert worden ist. Als auch einige andere Bewohner heimtückisch attackiert werden, versuchen sie mit dem Fernsehteam im Schlepptau aus dem Haus zu entkommen, doch die Seuchenbehörde hat bereits das gesamte Gebäude hermetisch abgeriegelt. Telefon, Internet, Fernseher, Handys - alles wird deaktiviert und niemand sagt den Eingeschlossenen, was los ist. Als die Quarantäne schließlich aufgehoben wird, ist der einzige Beweis für das, was geschehen ist, das Videoband der TV-Crew.
  • Review
  • Bild:
  • Bildsystem:
    HD 1080p
    Bildformat:
    1,85:1

    Fazit:

    Das Bild dieser Blu-ray Präsentation ist meist recht weich und farbarm – dies ist allerdings als gewolltes Stilmittel zu sehen, da der Film im Handcam-Stil zu sehen ist. Ohne den „Stilmittel-Bonus“ würde die Bewertung des Bildes bedeutend niedriger auffallen, da der Transfer in keinster Weise repräsentiert, was man von der Blu-ray Präsentation eines aktuellen Kinofilms erwartet. Die Farben erscheinen die meiste Zeit über recht natürlich, es mangelt ihnen allerdings an Kraft. Der Kontrast ist – ebenfalls Teil der Stilmittel – nur guter Durchschnitt, sodass besonders helle Flächen überstrahlen und man im Dunkeln oft nicht mehr viel erkennen kann. Zudem sind deutliche Bewegungsunschärfen vorhanden, die bei der wackligen Kameraführung wohl das größte Problem darstellen. Bildrauschen fällt nicht in störendem Ausmaß auf, auch die Kompression ist gelungen.

    Bewertung:
    3,0
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Italienisch (Dolby True HD 5.1)
    Englisch (Dolby True HD 5.1)
    Deutsch (Dolby True HD 5.1)

    Untertitel:
    Dänisch, Deutsch, Englisch, Finnisch, Italienisch, Norwegisch, Schwedisch, Türkisch
    Fazit:

    Sowohl die deutsche Synchro als auch der englische Originalton sind auf dieser Blu-ray in Dolby TrueHD zu finden. Die Dialoge klingen zu jeder Zeit natürlich und sind problemlos verständlich. Die Musik und die Soundeffekte wirken kräftig und dynamisch und wurden zudem sehr gut abgemischt. Dadurch kommen auch die Rears oft zum Einsatz und werden gut akzentuiert ins Geschehen eingebunden. Viele Szenen gewinnen durch die kräftige und intensive Soundkulisse an Intensität und wirken bedeutend schockierender als es ohne diese Effekte möglich wäre. Der Blu-ray Käufer kann froh sein, dass Sony diesen Titel veröffentlicht und man sich nicht mit mickriger Dolby Digital 5.1 Synchro zufrieden geben muss. Trotz allem ist der Ton keine neue Referenz, dafür hätte er noch bedeutend brachialer und kräftiger ausfallen müssen.

    Bewertung:
    4,5
  • Extras:
  • Extras:
    Audiokommentar mit Autor/Regisseur John Erick Dowdle und Autor/Produzent Drew Dowdle
    Making of Quarantäne (10:05 Min.)
    Robert Halls Make-Up Design (7:29 Min.)
    Anatomie eines Stunts (3:23 Min.)
    Trailer
    BD Live

    Fazit:

    Der Audiokommentar mit Autor/Regisseur John Erick Dowdle und Autor/Produzent Drew Dowdle ist sehr interessant und zeigt einen Einblick in die Entstehung des Remakes. Es werden verschiedene Aspekte der Produktion angesprochen, sodass man sich bei Interesse an den Hintergründen des Films den Audiokommentar anhören sollte. Die beiden Featurettes sind allerdings eher Standard-Ware, die einige oberflächliche Infos zeigen und zwar durchaus interessant sind aber kaum neues bieten können. Zudem gibt es einige Trailer und Zugang zu Sonys BD Live Bereich.

    Bewertung:
    2,5
  • Gesamt:
  • Fazit:

    Unter dem Titel „Quarantäne“ entstand ein Remake des spanischen Schockers „[REC]“. Während das Original die Geschichte in 73 Minuten erzählt hat braucht das Remake 85 Minuten (Zeiten ohne Abspann) – also mehr als 10 Minuten länger. Dies merkt man dem Tempo des Films auch deutlich an. Während das Original schnell zum Punkt kommt und vor allem schnell intensive Atmosphäre aufbauen kann ist vor allem die (schon im original nervige) Einleitung zu lange und auch die Charaktere waren dort interessanter. Dabei spielt mit Jennifer Carpenter (famos in „Der Exorzismus der Emily Rose“ und als Schwester von „Dexter“) eine sehr gute Schauspielerin die Hauptrolle. Insgesamt ist „Quarantäne“ aber ein brauchbarer Film für all jene, die Angst vor allem abseits des Hollywood-Mainstreams haben. Alle anderen sollen dem spanischen Original eine Chance geben. Wer das schon kennt braucht das Remake aber nicht, da die Story nahezu 1:1 übernommen wurde. Aber nun zur deutschen Blu-ray des Films von Sony Pictures: Das Bild ist angesichts der Vorlage gut gelungen, kann mit anderen Kinofilmen aber verständlicherweise nicht mithalten. Der Ton ist gut gelungen und die Extras etwas knapp. Positiv möchte ich anmerken, dass Sony als einer der wenigen Majors den Wendecover-Trend unterstützt und das Cover auch ohne dem großen FSK Logo anbietet. Kritisieren muss ich aber, dass man darauf mit einem direkt auf der Hülle angebrachten, schwer ablösbaren Sticker geworben hat. Statt dem blauen Unding klebt somit ein Weißes auf der Hülle – diesen Sticker hätte man auf jeden Fall auf die Verpackungsfolie anbringen sollen. Nichtsdestotrotz kann man mit der Blu-ray Veröffentlichung zufrieden sein und bei Interesse am Film zuschlagen.

    Bewertung:
    3,5
    Verfasst von:
    Playzocker
    Erstellt am:
    08.09.2009

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige