Ghostbusters [Blu-ray]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    4030521712157
    Label:
    Sony Pictures Home Entertainment
    VÖ-Termin:
    18. Juni 2009 [Kauf]
    Freigabe:
    FSK ab 12 freigegeben
    Laufzeit:
    105:08 min.
    Ländercode:
    Code B (Blu-ray)
    Medientyp:
    BD 50
    Medium:
    BLU-RAY
    Medienanzahl:
    1
    Verpackung:
    Keep-Case
  • Informationen zum Film
  • Ghostbusters

  • Originaltitel:
    Ghost Busters
    Genre:
    Komödie, Fantasy
    Produktionsland:
    USA
    Produktionsjahr:
    1984
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Als Wissenschaftler sind sie kläglich gescheitert. Aber als selbständige Geisterjäger stehen sie am Beginn einer großen Karriere. Die Doktoren Venkman, Stantz und Spengler, kurz, die Firma "Ghostbusters". Telekinese, PSI, modernste Apparaturen und 24-Stunden-Service sind ihre fürchterlichen Waffen gegen das Gespensterunwesen. Und das treibt's gerade in New York kunterbunt: Eine uralte sumerische Gottheit schickt sich mitten in der City zur Wiedergeburt an. Es droht eine Katastrophe biblischen Ausmaßes - und den Ghostbusters ihr erster Riesenauftrag...
    Ghostbusters - Die Geisterjäger. Von allen guten Geistern verlassen? Bill Murray, Dan Aykroyd und Harold Ramis helfen immer. Spuksicher! Zum Staunen, zum Brüllen, zum Vergnügen.
  • Review
  • Bild:
  • Bildsystem:
    HD 1080p
    Bildformat:
    2,35:1

    Fazit:

    Ghostbusters wurde im digitalen Heimkinozeitalter bereits mit 2 verschiedenen Transfers auf DVD veröffentlicht. Der erste Transfer von 1999 war zu dunkel und rotstichig und der zweite Transfer von 2005 hatte ein katastrophales Farbtiming, war weniger Scharf als der von 99, links und rechts etwas abgeschnitten etc. Also eine Enttäuschung. Da konnte man nur hoffen für die Blu Ray, dass Sony nicht den 2005 bestimmt schon in HD erstellten Transfer verwendet. Und das hoffen hat gelohnt. Sony hat unter Aufsicht von Original Kameramann László Kovács einen neuen Transfer gemacht bevor Kovács im Sommer 2007 leider gestorben ist.

    Und eins vorneweg: Man hat einen super Job gemacht. Trotzdem wird der Transfer die Lager enorm spalten. Grund: Filmgrain. Sony hat hier vollständig die Hände vom Rauschfilter gelassen was natürlich in einigen Szenen durch starke Körnung/Grain zu einem groben Bild führt. Aber der Reihe nach.



    Als erstes fällt auf, dass die Farben frisch wirken. Sie sind zudem absolut natürlich und werden gut wiedergegeben. Im Klartext: Keine künstlichen Veränderungen oder extrem übersättigte Farben wie heutzutage vielfach üblich. Eine schöne natürliche Farbwiedergabe.

    Der Kontrast ist die meiste Zeit über gut bis sehr gut. Nur einige dunklere Szenen vor allem in der Anfangsphase des Films fallen leicht ab. Der Schwarzwert schwankt von angenehm bis gut.



    Kommen wir nun aber zu der Bildeigenschaft welche die Lager spalten wird: Filmgrain. Hier wurde wie schon erwähnt absolut nichts gefiltert, so dass der Filmgrain des Filmmaterials vollständig zu sehen ist. Und Ghostbusters ist eine recht grobe Angelegenheit teilweise. Grain ist praktisch durchgehend zu sehen. In einigen Szenen kurzzeitig sehr heftig und in anderen im normalen Ausmass. Da nichts digital nachbearbeitet wurde wirkt das ganze aber sehr kinomässig und lässt die Blu Ray stark nach Filmmaterial wirken statt nach Video. Eine sehr schöne Sache. Dunkle Szenen sind technisch bedingt tendenziell gröber als Tageslicht-Szenen. Man blieb hier einfach dem Original Filmmaterial treu. Bedenken muss man zudem, dass der Film aus der ersten Hälfte der 80er Jahre stammt. Sony verdient jedenfalls viel Lob dafür, dass man hier nicht mit digitalen Massnahmen versucht hat die Körnung zu reduzieren. Das hätte nämlich auch zu einem Schärfeverlust geführt. Ganz zu schweigen davon, dass das Bild nicht mehr natürlich ausgesehen hätte. Aber für Filmkorn-Hasser ist der Transfer definitiv nichts.



    Die Schärfe des Films schwankt aufgrund der unterschiedlich intensiven Filmkörnung während des Films immer etwas. Grundsätzlich ist sie als gut bis sehr gut zu bezeichnen mit nur wenigen Ausreissern nach etwas weiter unten. Der Detailgrad schwankt zwischen angenehm und gut. Es ist teils sehr faszinierend was für neue Details man entdecken kann die man auf bisherigen Medien nie sehen konnte bei dem Film.

    Analoge Verschmutzungen oder Kratzer gibt es fast gar nicht. Da wurde sorgfältig retuschiert. Die Kompression arbeitet trotz dem schwierigen Material absolut fehlerfrei.

    Bei eingefügten Bildinhalten in Effektszenen sieht man teilweise die Matte Ränder oder der Bildstand ist auch mal leicht unruhig. Das ist aber natürlich ein Fehler der damaligen Effektarbeit und nicht des Transfers.



    Was bekommt dieses Bild nun für eine Gesamtnote?

    Nun viel wichtiger erscheint mir der Text in diesem Review. Denn gerade Filmkörnung kommt bei allen unterschiedlich an. Da sollte man dieses Review nicht allein auf die Wertungszahl reduzieren.

    Denn in Anbetracht des Filmalters, des Ausgangsmaterials und der Arbeit die Sony hier verrichtet hat gibt es knapp 4 Punkte. Das hat der Transfer verdient weil die Filmkörnung keinen Fehler darstellt und man sich wünschen würde das andere Studios auch die Finger von den Filtern lassen. Den Abzug von 1 Punkt gibt es weil das Bild etwas wechselhaft ist in gewissen Aspekten und auch sonst natürlich noch Luft nach oben ist.

    Bewertung:
    4,0
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Deutsch (Dolby True HD 5.1)
    Englisch (Dolby True HD 5.1)
    Spanisch (Dolby True HD 5.1)

    Untertitel:
    Deutsch, Englisch, Portugiesisch, Spanisch, Türkisch
    Fazit:

    Auf Blu Ray ertönt Ghostbusters zum ersten mal auch auf Deutsch in 5.1.

    Und erfreulicherweise handelt es sich hier nicht um einen einfachen billigen Upmix sondern um einen Remix.

    Wunder sollte man aber keine erwarten. Sony hat hier nicht auf Teufel komm raus versucht einen brachialen Soundmix zu erstellen der heutigen Hörgewohnheiten entspricht sondern hat auch hier treu dem Ausgangsmaterial von damals abgemischt was auch viel besser zum Film passt.



    Man merkt sofort, dass im Gegensatz zum 2.0 Surround-Ton der DVD die Kanaltrennung hier viel besser ist. Des weiteren ist die Front phasenweise recht breit abgemischt. Vor allem bei Elementen der Filmmusik. Musik ist denn auch das richtige Stichwort. Denn von allen Sachen in diesem Mix klingt die Musik am besten und verteilt sich toll auf alle Lautsprecher. Der Ghostbusters Song zu Beginn entfaltet damit eine schöne Wucht im Heimkino-Saal. Ebenso wird der Musikscore des Films schön räumlich wiedergegeben an entsprechenden Stellen. Die hinteren Surround-Aktivitäten halten sich typisch für einen Film diesen Alters in Grenzen. In Actionreichen Szenen werden aber auch die hinteren Lautsprecher immer wieder schön miteinbezogen. Zum Beispiel in der Szene wo Bill Murray das erste mal Slimer gegenüber steht hört man diesen schön von den hinteren Lautsprechern Geräusche machen während Murrays Charakter ins Funkgerät spricht und von vorne zu sehen ist.

    Brachiale direktionale Effekte sollte man aber hier nicht erwarten.

    Auch der Subwoofer bekommt immer wieder mal zu tun. Genannt sei hier zB vor allem das erste aktivieren des Protonen-Packs oder die Szene wo das Hauptquartier der Ghostbusters in die Luft fliegt. Ausserdem natürlich die Schritte des Marshmallow-Mannes am Ende. Wo der Sound am ehesten an das Alter erinnert ist bei der Dialogwiedergabe. Die Dialoge sind jederzeit gut und klar zu verstehen aber klingen in den hohen Frequenzen ganz leicht beschnitten.

    Insgesamt hat man auch hier wie beim Bild mit viel Vorsicht gearbeitet und darauf geachtet beim abmischen in 5.1 dem Original Mehrkanalmix treu zu bleiben anstatt den Film wie andere ältere Titel mit einem brachialen der heutigen Zeit entsprechenden Mix zu versehen.



    Die Unterschiede zum Englischen Ton sind erfreulicherweise nur marginal. Wie öfter mal bei älteren Filmen sind die Surroundeffekte beim O-Ton etwas klarer auszumachen und auch der Bass wird noch stärker eingesetzt. Guter Vergleich wäre hier die schon erwähnte Szene wo das Ghostbusters Hauptquartier in die Luft fliegt. In der englischen Spur ist der Bass da noch stärker.

    Witzigerweise klingen dafür andere Passagen in der deutschen Tonspur besser wie zB die Szene wo man die Ghostbusters nach ihrem ersten Auftrag sieht wie sie zu eingeblendeten News-Meldungen weitere Aufträge lösen. Da klingt die Musik in der deutschen Spur wesentlich kraftvoller und homogener als in der englischen Spur.

    Schlussendlich haben also beide Spuren teilweise ihre Vor- und Nachteile ohne sich Gesamthaft zu sehr voneinander zu unterscheiden.



    Etwas schade ist, dass sich in der deutschen Tonspur wieder mal ein Tonfehler eingeschlichen hat. Im Finale sagt Ray einmal „Es ist ein Mädchen“. Bei der Blu Ray Tonspur ist nur „Es ist ein Mäd“ zu hören. Sehr schade. Nichts weltbewegendes aber etwas was nicht passieren sollte.

    Vielleicht folgt da mal eine Umtauschaktion wenn der Fehler sich rumspricht.



    Für den Ton gibt’s auch im Anbetracht des Alters 3,5 Punkte. Sehr gelungener Remix wo man dem Originalmaterial treu bleibt ohne den Sound künstlich aufzubohren.

    Bewertung:
    3,5
  • Extras:
  • Extras:
    Audiokommentar mit Ivan Reitman, Harold Ramis & Joe Medjuck
    Schleimer Modus (PiP und Trivia Track)
    ECTO1 Mobil (16 Minuten) HD
    Making of Ghostbusters - Video Game (12 Minuten) HD
    Ghostbusters Video Game Preview (2 Minuten) HD
    Ghostbusters Garage - ECTO-1 Galerie (6 Minuten) HD
    Szenenfriedhof (10 Deleted Scenes)
    1984 DOKU (10 Minuten)
    Team und Besetzung (11 Minuten)
    Das Special Effects Team (15 Minuten)
    SpecialEffects vorher/nacher (Multi-Angle)
    Vergleich Storyboard
    Trailer"Demnächst auf Blu Ray"
    Bluwizard - Funktion
    CineChat (BD-Live)

    Fazit:

    Bei den Extras gibt es alle wichtigen Features die es bereits bei den DVDs gab. Dies sind kurze Featuretten von denen besonders das Special Effects Featurette interessant ausgefallen ist. Ebenso die Multi/Angle Vergleiche der Effekte. Sehr nett auch die Deleted Scenes. Ansonsten leider alles einfach zu kurz und zu wenig ausführlich. Neue Extras hat Sony in HD produziert. Diese befassen sich mit der Restauration des Ghostbusters-Mobil und sind richtig schön für Fans. Ein Making Of des Videospiels hat dann ganz klar nur Promo-Charakter.

    Aber Herzstück des Bonusmaterials ist der PiP Track genannt „Schleimer Modus“ wo man während des Films immer wieder in einem Videofenster viele aktuelle neu gedrehte Interviews mit diversen Beteiligten sieht. Dabei gibt es praktisch keine Pause und das Material ist wirklich hoch interessant. Nebenbei werden per Text auch noch witzige Fakten oder amüsante erfundene Fakten zB zu diversen Geistern eingeblendet. Ich empfehle wirklich allen die ausführliches zu den Hintergründen der Filmentstehung erfahren wollen sich diesen PiP Track anzusehen. Etwas schade ist, dass Sony diese zahlreichen neuen Interviews nicht zu einem Making Of zusammen geschnitten hat oder wenigstens einzeln verfügbar macht. Aber so kommt man nur mit dem PiP Modus zu dem Material und muss sich den ganzen Film ansehen. Aber es lohnt sich!

    Abschliessend gibt es noch den bereits von der DVD bekannten, unterhaltsamen Audiokommentar.

    BD Live ist hier vor allem Sony Werbung und ein Chatfeature wo man während des Films mit anderen Leuten chatten kann.



    Dank den neuen Interviews des PiP Tracks ist es eine gute Bonusausstattung geworden. Aber die Funktion sich die Clips des PiP Kommentars auch einzeln anzusehen wird schmerzlich vermisst.

    Bewertung:
    3,5
  • Gesamt:
  • Fazit:

    Ghostbusters war 1984 ein Phänomen. Der Film verstand es viel Komödie mit etwas Grusel, Sci-Fi, Fantasy und Action perfekt zu mischen zu einem der unterhaltsamsten Filme überhaupt. Getragen von wunderbar harmonierenden Darstellern erlebt man hier eine absolute Unterhaltungsgranate wie man sie heutzutage selten findet. Auch der Sprüchegehalt des Films ist enorm. Er zählt bereits zu den modernen Klassikern der Filmgeschichte und ist auch heute noch einer der erfolgreichsten Filme aller Zeiten.



    Sony präsentiert uns eine würdige Blu Ray Umsetzung des Films wo man mit viel Respekt zum Original Material vorgegangen ist. Das Bild wurde in seinem ursprünglichen Look belassen und sieht sehr Filmmässig aus und der Ton wurde sauber und dezent in 5.1 abgemischt. Ebenso ist das neu produzierte Bonusmaterial sehr schön geworden auch wenn hier insgesamt noch Steigerungsbedarf wäre bei so einem Titel. Eine absolut empfehlenswerte Blu Ray die ihre DVD Vorgänger deutlich übertrifft.

    Bewertung:
    3,5
    Verfasst von:
    Erstellt am:
    25.06.2009

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige