James Bond – Leben und Sterben lassen [Blu-ray]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    4045167006874
    Label:
    20th Century Fox Home Entertainment
    VÖ-Termin:
    24. Oktober 2008 [Kauf]
    Freigabe:
    FSK ab 16 freigegeben
    Laufzeit:
    121:38 min.
    Ländercode:
    Code B (Blu-ray)
    Medientyp:
    BD 50
    Medium:
    BLU-RAY
    Verpackung:
    Keep-Case
  • Inhalt:
  • Inhalt:

    007 in Action: Schlechte Karten, Mr. Bond. Drei britische Agenten sind auf mysteriöse Weise ums Leben gekommen. Bei der Aufklärung dieser Morde sieht sich Roger Moore in der Titelrolle des James Bond, der schwarzen und gefährlichen Welt des Voodoo-Zaubers und des Okkulten ausgesetzt. Hinter dem verhängnisvollen Vorhang des Mystizismus verbirgt sich eine gewaltige Organisation, die mit harten Drogen Geschäfte macht. Die geheimnisvolle und wunderschöne Hellseherin Solitaire (Jane Seymour) bringt James Bond 007 zwar auf die Fährte der mächtigen Hintermänner, aber auch in höchste Lebensgefahr.

  • Informationen zum Film
  • James Bond 007 - Leben und sterben lassen

  • Originaltitel:
    Live and Let Die
    Genre:
    Action, Thriller, Abenteuer
    Produktionsland:
    UK
    Produktionsjahr:
    1973
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Nachdem gleich drei britische Agenten in New York, New Orleans und der Karibikinsel San Monique gezielten Mordanschlägen zum Opfer fallen, wird James Bond (Roger Moore) mit den Ermittlungen betraut. Kaum in New York angekommen, entgeht er gleich einem Mordversuch. Die Verfolgung des Attentäters führt ihn schnurstracks nach Harlem, ins Domizil des Gangsterbosses Mr. Big. Dort mach er Bekanntschaft mit Solitaire (Jane Seymour), die hellseherische Fähigkeiten hat und für Mr. Big mit Hilfe ihrer Tarotkarten die Zukunft voraussagt. Bond vermutet eine Verbindung zwischen dem Verbrecherboss und dem Diplomaten Dr. Kananga (Yaphet Kotto), welcher sich ebenfalls gerade in New York aufhält. Er folgt Kananga in seine Heimat San Monique, wo er mit Hilfe der unerfahrenen CIA-Agentin Rosie Carver (Gloria Hendry) versteckte Mohnfelder zur Heroinherstellung entdeckt, welche vom Voodoopriester Baron Samedi (Geoffrey Holder) und seiner Magie behütet werden. Rosie entpuppt sich jedoch als Verräterin und wird kurze Zeit später von Kanangas Leuten umgebracht. 007 gelingt zunächst die Flucht, kurze Zeit später kehr er aber unbemerkt zurück und schleicht sich in Kanangas Anwesen ein, wo er wieder auf Solitaire trifft. Mit Hilfe eines Kartentricks gewinnt er ihre Liebe und die beiden flüchten gemeinsam nach New Orleans. Doch dort werden sie bereits von Kanangas Leuten erwartet und gefangen genommen. Durch die Liebesbeziehung zu Bond hat Solitaire ihre hellseherischen Fähigkeiten verloren, wodurch sie für Kananga nutzlos geworden ist. Beide sollen dafür mit ihren Leben bezahlen...
  • Review
  • Bild:
  • Bildsystem:
    HD 1080p
    Bildformat:
    1,85:1

    Fazit:

    Der nächste Bond nach Feuerball der bereits auf Blu Ray veröffentlicht wurde ist "Leben und sterben lassen". In unserem DVD Review der UE DVD beklagten wir unscharfe Passagen beim Bild. Es war in der UE DVD Reihe einer der wenigen Aussetzer.



    Die gute Nachricht zuerst: Für diese Blu Ray hat man das Material offenbar noch mal überarbeitet. So ist das Bild hier bis auf die normalen leichten Schwankungen einheitlich. Die unscharfen/matschigen Phasen gehören somit glücklicherweise der Vergangenheit an.

    Auch ansonsten macht das Bild eine gute Figur. Die Schärfe ist im Detailbereich nicht so gut wie bei den meisten bisherigen Bond Blu Rays. Die Gesamtschärfe des Bildes stimmt aber und schwankt zwischen gut und sehr gut. Eventuell wurde hier etwas zuviel rauschgefiltert. Das würde die verminderten feinen Details und den teilweise nicht vollends knackigen Eindruck erklären. Es würde auch erklären wieso die meiste Zeit bis auf ein feines grieseln kein Rauschen mehr vorhanden ist.

    Kontrast und Farben sind wieder mal auf erstklassigem Niveau und präsentieren ein recht frisch wirkendes Bild. Defekte und Verschmutzungen sucht man ebenfalls vergebens. Die Kompression ist einwandfrei.



    Insgesamt ein guter Bildtransfer, der nur bei der Schärfe etwas vermissen lässt. Aufgrund der Fehler bei der UE DVD wird auch diese problemlos abgehängt.

    Bewertung:
    4,0
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Deutsch (DTS 5.1)
    Englisch (DTS HD 5.1 Master Audio)
    Französisch (Dolby Digital 5.1)
    Portugiesisch (Dolby Digital 5.1)
    Spanisch (DTS 5.1)

    Untertitel:
    Dänisch, Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Finnisch, Französisch, Niederländisch, Norwegisch, Portugiesisch, Schwedisch, Spanisch
    Fazit:

    Beim Sound bleibt es bei den bisherigen Eindrücken.

    Im Gegensatz zur DVD kann sich der englische Sound hier aufgrund seiner HD Herkunft etwas absetzen und wirkt vor allem einen Tick aggressiver.

    Hier hat zudem die deutsche Tonspur seit der allerersten DVD schon Probleme in Sachen Dialogwiedergabe. Es gibt 2 Passagen die deutlich hörbar dumpfer klingen als der Rest. Schade, dass MGM da nicht versucht hat eine andere Quelle für die deutschen Dialoge zu nutzen. Im Gegensatz zur allerersten DVD wo der gesamte Ton dumpf wurde sind beim 5.1 Mix nur noch die Dialoge betroffen weil Effekte und Musik ja von einer andere Quelle sind. Trotzdem schade.

    Obwohl der Sound auch einige Surroundeffekte zu bieten hat und vor allem die Front sehr gut bedient ist gibt es hier aufgrund der dumpfen Passagen nur 3 Punkte.

    Bewertung:
    3,0
  • Extras:
  • Extras:
    Audiokommentar von Roger Moore
    Audiokommentar von Regisseur Guy Hamilton
    Audiokommentar von Tom Mankiewitz
    Bonusmaterial in High-Definition:
    Missions-Kontrolle: Exotische Drehorte
    Missions-Dossier: Hinter den Kulissen von "Leben und Sterben lassen" (30 Min.)
    Bonusmaterial in Standard:
    Aus demGeheimarchiv des M16:
    Bond 1973: Der verlorengegangene Dokumentarfilm (22 Min.)
    Roger Moore als James Bond: ca. 1964 (8 Min.)
    Leben und Sterben Lassen: Konzeptentwürfe (2 Min.)
    Vorspann/Abspann (2 Min.)
    Missions-Dossier:
    Am Set mit Rodger Moore: Der Beerdigungszug (2 Min.)
    Am Set mit Rodger Moore: Drachenflug-Unterricht (4 Min.)
    Propaganda-Ministerium:
    Viel Mehr... Roger Moore (3 Min.)
    Alles, was sie schon immer an Bond-Filmen mochten (2 Min.)
    Werbungder britischen Milchkommission (1 Min.)
    Es gehtum Leben und Tod (1 Min.)
    Eine Sache von Leben und Tod (0,5 Min.)
    Bond imRadio (2 Min.)
    Inhaltssuche-Feature
    BilderDatenbank

    Fazit:

    Die Extras sind gewohnt sehr gut und decken alles ab was man wissen will. Nach ansehen des Making Ofs und anhören der Audiokommentare weiss man viel über die Filmentstehung. Die weiteren Featuretten, teils auch aus der Zeit der Filmentstehung sind weitere nette Zugaben.

    Bewertung:
    5,0
  • Gesamt:
  • Fazit:

    Roger Moore wurde mit diesem Film zum dritten Bond-Darsteller. Der Film war sehr ungewöhnlich mit seiner Vodoo-Thematik stellt aber genau deswegen auch ein Highlight der Reihe dar. Roger Moore passte perfekt in die Bondrolle.



    Die Blu Ray von MGM macht die Fehler die bei der UE DVD gemacht wurden wieder wett. Das Bild ist schärfemässig nicht so knackig wie andere Bond Blu Rays, aber gesamthaft gesehen dennoch mehr als nur gelungen. Der Sound ist bis auf die dumpfen Passagen der deutschen Dialogspur auch sehr gelungen gemessen am Alter.

    Das Bonusmaterial ist klasse.

    Bewertung:
    4,0
    Verfasst von:
    Erstellt am:
    19.05.2009

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige