Fight Club [Blu-ray]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    4006680045276
    Label:
    Kinowelt Home Entertainment
    VÖ-Termin:
    5. Dezember 2008 [Kauf]
    Freigabe:
    FSK ab 18 (Keine Jugendfreigabe)
    Laufzeit:
    ca. 138 min.
    Ländercode:
    Code B (Blu-ray)
    Medientyp:
    BD 50
    Medium:
    BLU-RAY
    Verpackung:
    Steelbook
  • Inhalt:
  • Inhalt:

    Hochbezahlter Job, Designerwohnung, goldene Kreditkarte und teure Versicherung: für den Mann der modernen Zivilisation gibt es keine Herausforderungen mehr … bis er auf Tyler Durden trifft. Der charismatische Visionär nimmt die orientierungslosen, abgestumpften Seelen unter seine Fittiche und lehrt sie, wieder zu fühlen – vor allem Schmerz. Im „Fight Club“ prügeln sie sich mit nackten Fäusten die Langeweile aus dem Leben. Immer mehr Männer drängen nachts in den Club, immer brutaler werden die Kämpfe. Doch für Tyler ist gerade mal die erste Stufe erreicht ...

  • Informationen zum Film
  • Fight Club

  • Originaltitel:
    Fight Club
    Genre:
    Thriller, Mystery, Drama
    Produktionsländer:
    USA, Deutschland
    Produktionsjahr:
    1999
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Hochbezahlter Job, Designerwohnung, goldene Kreditkarte und teure Versicherung: für den Mann der modernen Zivilisation gibt es keine Herausforderungen mehr … bis er auf Tyler Durden trifft. Der charismatische Visionär nimmt die orientierungslosen, abgestumpften Seelen unter seine Fittiche und lehrt sie, wieder zu fühlen – vor allem Schmerz. Im „Fight Club“ prügeln sie sich mit nackten Fäusten die Langeweile aus dem Leben. Immer mehr Männer drängen nachts in den Club, immer brutaler werden die Kämpfe. Doch für Tyler ist gerade mal die erste Stufe erreicht ...
  • Review
  • Bild:
  • Bildsystem:
    HD 1080p
    Bildformat:
    2,40:1

    Fazit:

    Der Bildtransfer von Fight Club macht die Bewertung für mich als Review-Autor extrem schwierig.

    Der Film hat einen dreckigen Look der wohl beabsichtigt ist. Aber wegen diesem Look und den vielen Verfremdungen ist teilweise nicht einfach abzugrenzen was jetzt zum Look gehört und was wirklich negativ ist am Transfer.

    Aber der Reihe nach.



    Gleich zu Beginn fällt einem auf, dass das Bild sehr dunkel ist und einiges manchmal auch im Schwarz absäuft. Da auch die DVDs etc. gleich aussahen scheint dies gewollt zu sein. Der Kontrast ist dabei maximal als ok zu bewerten. Die Farben wurden stark verfremdet und eine grün-gelbe Palette bestimmt das Geschehen.

    Die Schärfe ist wechselhaft während des Films. Während die Gesamtschärfe des Bildes immer auf mindestens durchschnittlichem Niveau bleibt schwankt die Detailschärfe von "nicht wirklich vorhanden" zu "akzeptabel". Ein Grund für den insgesamt weichen Look des Bildes ist unter anderem das extrem starke Filmrauschen. In dieser Intensität sieht man das selten. Gehört wohl aber auch zum Look des Films und es ist sehr lobenswert, dass Kinowelt hier nicht gefiltert hat. Denn das hätte alles noch verschlimmbessert.

    Auffällig ist auch, dass es gemessen am Filmalter viele Verschmutzungen gibt während des Films.

    Die Kompression dieses schweren Materials ist zum Glück einwandfrei, so dass keine zusätzlichen Artefakte durch Kompressionsfehler verursacht werden.



    Tja was soll man nun davon halten? Ich weiss es nicht genau. Wie eingangs erwähnt, ist die Abgrenzung gewollter Look/wirkliche Fehler hier sehr schwierig ohne das Originalmaterial zu kennen. Bevor also nicht im Ausland ein besserer Transfer erscheint muss man davon ausgehen dass der Look so sein muss. Insgesamt vergebe ich aber nicht mehr als 3 Punkte dafür. Damit sollte niemand zu hohe Erwartungen haben und gleichzeitig ist es eine Art Mittelweg um diesem schwierig zu bewertenden Transfer gerecht zu werden einigermassen. Nüchtern bewertet und ohne das man Stilmittel mit einbezieht gehen 3/5 auch absolut in Ordnung.

    Bewertung:
    3,0
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Englisch (DTS HD 7.1)
    Englisch (DTS 2.0 Headphone Surround)
    Englisch (DTS 6.1 ES)
    Deutsch (DTS 2.0 Headphone Surround)
    Deutsch (DTS 6.1 ES)
    Deutsch (DTS HD 7.1)

    Untertitel:
    Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte
    Fazit:

    Beim Ton schöpft Kinowelt aus dem vollen! Für jede Sprache gibt es 3 Formate. 1mal die normale Kinotonspur in Fullrate DTS. 1mal der Upmix in 7.1 DTS High Resolution und schlussendlich noch Headphone Surround.

    Kinowelt 7.1 Upmixes bei Back Katalog Titeln waren in letzter Zeit stark umstritten aber bei Fight Club wurde alles richtig gemacht.

    Der Sound ist sehr dynamisch wenn es drauf an kommt und weiss mit einer sehr räumlichen Kulisse zu überzeugen. Auch der Subwoofer gibt mächtig Gas manchmal. Da der Film kein Actionkracher ist gibt es hier natürlich nicht durchgehend feines Surroundfutter.

    Aber die Szene mit dem Flugzeugabsturz sei als Beispiel genannt wie gut der Sound ist. Da scheppert die ganze Bude etwas salopp gesagt.

    Zwischen der Fullrate DTS Spur und der DTS High Resolution Spur gibt es kaum Unterschiede.

    Die deutschen Dialoge haben eine leicht dumpfe Klangcharakteristik, sind aber immer gut zu verstehen.

    Der englische Ton klingt einen Tick natürlicher und etwas offener.



    Insgesamt eine gute Leistung.

    Bewertung:
    4,0
  • Extras:
  • Extras:
    4 Audiokommentare (Regisseur, Schauspieler, Autoren, Kreativdesigner)
    SpecialFeatures (Interaktive Filmversion, nicht verwendete und alternative Szenen, Storyboard-Film-Vergleich)
    Hinter den Kulissen (Produktion, Optische Ef-fekte, Featurettes, Behind the Scenes)
    Werbematerial
    Fight Club Online (BD-Live)
    u.v.m

    Fazit:

    Die Extras wirken auf den ersten Blick erschlagend umfangreich.

    Sieht man allerdings genauer hin, entpuppt sich vieles als Texttafeln oder äusserst kurze Beiträge oder Beiträge die in verschiedenen Blickwinkeln gezeigt werden und dadurch auf eine längere Laufzeit kommen.

    Und trotzdem erfährt man einiges zur Entstehung des Films.

    Herzstück sind dabei ganz klar die 4 Audiokommentare welche ein grosses Making Of ersetzen. Nach anhören dieser Kommentare weiss man alles wichtige über den Film.

    Weiter geht es mit Deleted Scenes, Featuretten zur Produktion den optischen Effekten etc.

    Alles sehr interessant, aber etwas zu wenig ausführlich. Ein gut produziertes grosses Making Of wäre zudem übersichtlicher gewesen.

    Erstaunlich umfangreich ist die Werbesektion mit Trailern, Teasern, Spots und allem was das Herz begehrt.

    Im Prinzip sind die Extras eine Portierung des Bonusmaterials von der Kinowelt DVD SE.

    Neu hinzugekommen sind BD-Live Features. Momentan ist dort zum Beispiel ein Textinterview mit Edward Norton zu finden welches aber bereits auf der DVD SE drauf war.



    Insgesamt ein gutes Bonuspaket das vor allem durch seine Audiokommentare getragen wird.

    Bewertung:
    4,0
  • Gesamt:
  • Fazit:

    Fight Club ist ein aussergewöhnlicher Thriller mit 2 herausragenden Hauptdarstellern. Der Film ist schnell zum Kult geworden und sei allen Fans von atmosphärisch dichten und ungewöhnlichen Filmen ans Herz gelegt.



    Die Blu Ray von Kinowelt bietet technisch das beste zurzeit erhältliche Paket. Das Bild ist dabei aber schwer zu bewerten wegen des eigenwilligen Looks des Films. Der Sound ist sehr gut und Extras gibt es auch genügend.

    Insgesamt eine empfehlenswerte Disc. Vor allem für Leute welche die DVD SE vom gleichen Label noch nicht besitzen.

    Bewertung:
    3,5
    Verfasst von:
    Erstellt am:
    08.12.2008

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige