Cloverfield [Blu-ray]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    4010884254686
    Label:
    Paramount Home Entertainment
    VÖ-Termin:
    6. Oktober 2008 [Kauf]
    Freigabe:
    FSK ab 12 freigegeben
    Laufzeit:
    ca. 86 min.
    Ländercode:
    Code B (Blu-ray)
    Medientyp:
    BD 50
    Medium:
    BLU-RAY
    Verpackung:
    Keep-Case
  • Inhalt:
  • Inhalt:

    Ein spektakulärer Katastrophenfilm der anderen Art aus der Schmiede von "Lost"-Produzent J.J. Abrams. Die Handlung entfaltet sich durchgehend aus der Camcorder-Sicht der Protagonisten, was enorme Spannung und Authentizität erzeugt. Der Monster-Movie beginnt zunächst ganz harmlos mit einer Abschiedsparty in New York. Rob feiert seine Versetzung nach Japan und sein Freund Hud dokumentiert das Geschehen auf Videokamera.
    Plötzlich bricht die Hölle aus: Die junge Clique wird durch Erschütterungen und Explosionen aufgeschreckt, Wolkenkratzer stürzen ein und der Strom fällt aus. Als dann der Kopf der Freiheitsstatue mit fremdartigen Kratzspuren neben ihnen einschlägt, wird klar, dass es sich um mehr als nur ein Erdbeben oder einen Terroranschlag handeln muss. Ein Monster ist dabei die Stadt zu zerstören und versetzt New York in eine apokalyptische Kriegszone. Die Clique versucht zu fliehen und zeichnet dabei ihren Überlebenskampf auf Video auf. Die außergewöhnliche Perspektive, in der auch der Zuschauer die Hetzjagd mitverfolgen kann, wirkt auf dem TV-Bildschirm noch echter als auf der großen Leinwand.

  • Informationen zum Film
  • Cloverfield

  • Originaltitel:
    Cloverfield
    Genre:
    Sci-Fi, Mystery, Horror
    Produktionsland:
    USA
    Produktionsjahr:
    2008
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Ein spektakulärer Katastrophenfilm der anderen Art aus der Schmiede von "Lost"-Produzent J.J. Abrams. Die Handlung entfaltet sich durchgehend aus der Camcorder-Sicht der Protagonisten, was enorme Spannung und Authentizität erzeugt. Der Monster-Movie beginnt zunächst ganz harmlos mit einer Abschiedsparty in New York. Rob feiert seine Versetzung nach Japan und sein Freund Hud dokumentiert das Geschehen auf Videokamera.

    Plötzlich bricht die Hölle aus: Die junge Clique wird durch Erschütterungen und Explosionen aufgeschreckt, Wolkenkratzer stürzen ein und der Strom fällt aus. Als dann der Kopf der Freiheitsstatue mit fremdartigen Kratzspuren neben ihnen einschlägt, wird klar, dass es sich um mehr als nur ein Erdbeben oder einen Terroranschlag handeln muss. Ein Monster ist dabei die Stadt zu zerstören und versetzt New York in eine apokalyptische Kriegszone. Die Clique versucht zu fliehen und zeichnet dabei ihren Überlebenskampf auf Video auf. Die außergewöhnliche Perspektive, in der auch der Zuschauer die Hetzjagd mitverfolgen kann, wirkt auf dem TV-Bildschirm noch echter als auf der großen Leinwand.
  • Review
  • Bild:
  • Bildsystem:
    HD 1080p
    Bildformat:
    1,85:1

    Fazit:

    Cloverfield hat aufgrund seines Realismus-Anspruches eine sehr eigenwillige Optik. Da die Kamera ständig in Bewegung ist wackelt das Bild die ganze Zeit wie halt eine Aufnahme die von Amateuren in einer Extremsituation gemacht wurde. Das soll ja aber auch so sein weil der Film so rüberkommen soll als hätten da einige junge Erwachsene das ganze per Zufall mit gefilmt und es wäre wirklich ein echtes Ereignis. Und das gelingt auch verblüffend gut.

    Für die Blu Ray ist dies dann ein extrem schweres Ausgangsmaterial und man muss sich davon lösen hier absolute HD-WOW Erlebnisse haben zu wollen. Man darf aber gleichzeitig das auch nicht dem Transfer anlasten weil der Film dafür schlichtweg nicht gemacht wurde.



    Trotz der schwierigen Optik ist der Transfer von Cloverfield nämlich hervorragend gelungen. Will heissen das schwere Ausgangsmaterial wurde bestmöglich umgesetzt.

    Die Schärfe schwankt in allen Bereichen zwischen akzeptabel bis gut. Bedingt durch die Wackeloptik wird einem hier wirklich vom unscharf fokussierten Bild bis zu einigen knackscharfen Einstellungen alles geboten. Am Transfer liegt das nicht. Wie erwähnt ist das Bild in der Hinsicht nicht einfach.

    Ebenfalls ist das Bild sehr grieselig, vor allem in dunkeln Szenen. Ein Umstand, der die Amateur-Herkunft unterstützen soll. Filmt man nämlich mit einer normalen DVCam in der Nacht sieht das auch recht grieselig aus. Der Kontrast ist gut. Durch einen guten Schwarzwert wird die Durchzeichnung nicht behindert. Die Farbwiedergabe taucht das Bild vielfach in orangene Töne und passt hervorragend zur Atmosphäre. Die etwas Orange Optik wirkt jedenfalls natürlich. Ein extremer Farbfiltereinsatz hätte hier auch die Intention des realistischen Amateurlooks kaputt gemacht. Wohingegen die Orange-Töne gerade auf Strassen durch deren Beleuchtung recht gut und real wirken.

    Analoge Defekte gibt es natürlich keine. Die Kompression ist bei so einem Titel extrem wichtig und sie leistet sich keinerlei Fehler. Wirklich erstklassige Arbeit.

    Allein aufgrund der sicheren Kompression lohnt sich die Blu Ray gegenüber einer DVD. Denn gute Kompression ist bei einer derartigen Optik sehr wichtig. Wobei man sagen muss, dass auch die normale Standard DVD recht gut wegkommt für DVD Verhältnisse.

    Trotzdem ist die HD Scheibe auch Schärfemässig weitaus besser als die Standard DVD.



    Was soll man als Bildfazit sagen? Cloverfield ist sicher kein HD Demomaterial. Dafür ist der Film einfach nicht geeignet. Das Material wurde für HD aber einwandfrei und super umgesetzt. Deswegen gibts 4 Punkte. Den Transfer für die Filmoptik bestrafen bringt ja nichts. Wichtig ist einfach, dass man weiss was einem erwartet.

    Bewertung:
    4,0
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Deutsch (Dolby Digital 5.1)
    Französisch (Dolby Digital 5.1)
    Italienisch (Dolby Digital 5.1)
    Spanisch (Dolby Digital 5.1)
    Englisch (Dolby True HD 5.1)

    Untertitel:
    Dänisch, Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Finnisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Niederländisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Schwedisch, Spanisch, Türkisch, Ungarisch
    Fazit:

    Beim Ton kann Cloverfield aus dem vollen Schöpfen. Der ist nämlich mörderisch! Er erreicht nicht die Genialität von zB Iron Man, macht aber auch riesig Spass.

    Die Surrounds sind recht aktiv und vor allem in entscheidenden Szenen werden alle Lautsprecher prächtig eingesetzt. Auch die Dynamik stimmt. Wirklich Brachial wenn Action losgeht. Auch ruhigere eher Front-betonte Szenen sind recht breit abgemischt und es gibt auch immer wieder Umgebungsgeräusche.

    Der Bass lässt das Heimkino-Herz höher schlagen. Bereits zu Beginn erhält man eine Kostprobe der starken Basswiedergabe und wenn das Monster durch die Gegend stampft sollte man seine Regale in Sicherheit bringen.

    In der englischen HD-Tonspur ist das ganze noch einen Tick beeindruckender. Aber auch die normale deutsche 5.1 Spur weiss restlos zu überzeugen!

    Bewertung:
    4,5
  • Extras:
  • Extras:
    Audiokommentar von Regisseur Matt Reeves
    Dokument 01.18.08 (28 Min.)
    Cloverfield Visual Effects (20 Min.)
    Ich sahes! Es lebt! Es ist gigantisch! (6 Min.)
    Clover Fun Outtakes (4 Min.)
    4 Entfernte Szenen (Auf Wunsch mit Audiokommentar)
    2 Alternative Enden (Auf Wunsch mit Audiokommentar)
    SpecialInvestigation Mode

    Fazit:

    Das Bonusmaterial von Cloverfield ist sehr interessant ausgefallen. In den 2 Doku-Featuretten erfährt man trotz nicht langer Laufzeit sehr viel über die Filmentstehung und es ist beeindruckend wie viele Special Effects doch nötig waren für den Film. Da wurden teils Effekte verwendet wo man sie nicht vermuten würde.

    Daneben gibt es noch zusätzliche Szenen sowie alternative Enden inkl. Kommentar des Regisseurs.

    Einen Audiokommentar des Regisseurs über die ganze Filmlänge gibt es ebenfalls noch. Auch dieser ist interessant und informativ.

    Abgeschlossen wird das Material vom sogenannten "Special Investigation Mode". Dort kann man sich während des Films eine Karte einblenden lasse wo der Standort des Monsters und der Protagonisten immer mittels unterschiedlicher Farben angezeigt wird. Someit weiss man als Zuschauer immer Bescheid wo sich das Monster gerade befindet. Des weiteren werden fiktive Trivia-Infos zu Gebäuden und Personen eingeblendet, zB. welche Gebäude nach dem Monsterangriff zerstört sind etc. Eine sehr witzige und unterhaltsame Angelegenheit.

    Insgesamt informatives und abwechslungsreiches Material.

    Bewertung:
    4,5
  • Gesamt:
  • Fazit:

    Cloverfield perfektioniert Filme wie Open Water oder Blair Witch Project. Im Gegensatz zu diesen Filmen ist Cloverfield zwar vom Konzept her ähnlich, ist aber absolut proffessionell gemacht und produziert mit 1a Special Effects etc. Sozusagen die Monsterfilm Variante der obengenannten Streifen. Auch hier wird die Illusion erzeugt dass jemand etwas mitfilmt zufällig. Im Falle von Cloverfield ein Monsterangriff auf die USA. Kann man sich drauf einlassen baut der Film wirklich eine Wahnsinns Atmosphäre auf. Die extrem Wackeloptik ist in dem Fall wirklich berechtigt weil das ganze so wirklich rüberkommt als hätte es ein Nobody mit der Kamera gefilmt. Sehr stimmiger Monsterthrill!



    Die Blu Ray zum Film ist technisch super gelungen. Das schwierige Material wurde bestmöglich für HD umgesetzt und der Ton weiss sogar zu begeistern. Ebenfalls sehr gelungen ist das interessante Bonusmaterial. Bei einem Kauf kann man hier nichts falsch machen!

    Bewertung:
    4,5
    Verfasst von:
    Erstellt am:
    03.10.2008

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

super Film:-D Empfehlenswert....
warte immer noch auf teil 2 :D

geschrieben am 25.04.2011 um 07:14 Uhr #1

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige