Tödlicher Anruf [Blu-ray]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    7321983001345
    Label:
    Warner Bros. Entertainment
    VÖ-Termin:
    25. Juli 2008 [Kauf]
    Freigabe:
    FSK ab 16 freigegeben
    Laufzeit:
    86:52 min.
    Ländercode:
    Code B (Blu-ray)
    Medientyp:
    BD 25
    Medium:
    BLU-RAY
    Verpackung:
    Keep-Case
  • Inhalt:
  • Inhalt:

    "Wie hört es sich an, wenn du stirbst?“ In dem Horror-Thriller „Tödlicher Anruf“ erhalten mehrere Studenten Anrufe, die ihren Tod ankündigen – entsetzliche Aufnahmen der letzten Sekunden ihres Lebens, eingeläutet von dem gespenstisch-harmlosen Klingelton einer Spieluhr.

    Beth (Shannyn Sossamon) muss innerhalb weniger Tage das grausige Sterben zweier Freunde miterleben. Sie weiß, dass beide diese Anrufe erhalten hatten. Doch die Polizei hält Beths Vermutungen für Wahnvorstellungen – mit Ausnahme von Detective Jack Andrews (Ed Burns). Seine Schwester ist bei einem merkwürdigen Unfall ums Leben gekommen, der auffällige Parallelen aufweist. Fieberhaft versuchen Jack und Beth, das Geheimnis der unheimlichen Anrufe zu enträtseln. Doch als sie der Wahrheit auf die Spur kommen, beginnt auch Beths Handy die grässliche Melodie zu spielen…

  • Informationen zum Film
  • One Missed Call

  • Originaltitel:
    One Missed Call
    Genre:
    Thriller, Mystery, Horror
    Produktionsländer:
    USA, Deutschland, Japan
    Produktionsjahr:
    2008
  • Review
  • Bild:
  • Bildsystem:
    HD 1080p
    Bildformat:
    1,85:1

    Fazit:

    „Tödlicher Anruf“ zeigt einige farbtechnische Stilmittel, die vereinzelte Szenen gewolltermaßen blass wirken lassen oder einen leicht grünstichigen Eindruck vermitteln. Allgemein könnte man aber von den Farben eines aktuellen Kinofilms etwas mehr Kraft erwarten, das Bild erscheint in einigen Szenen regelrecht blass. Der Kontrast ist ebenfalls nur durchschnittlich. Helle Bildbereiche überstrahlen leicht, in dunklen Szenen geht eine Vielzahl an Details und somit oftmals die Durchzeichnung verloren und auch der Schwarzwert an sich ist alles andere als einwandfrei. In einigen Nahaufnahmen präsentiert sich das Bild in guter Schärfe, die meiste Zeit über erscheint der Transfer allerdings etwas weich und bietet nur wenige Details. Hinzu kommt leichtes, auf das Filmkorn zurückzuführende Rauschen. Von einem aktuellen Kinofilm hätte man sich schon etwas mehr erwarten können.

    Bewertung:
    3,5
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Englisch (Dolby True HD 5.1)
    Spanisch (Dolby Digital 5.1)
    Italienisch (Dolby Digital 5.1)
    Englisch (Dolby Digital 5.1)
    Deutsch (Dolby Digital 5.1)

    Untertitel:
    Dänisch, Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Finnisch, Französisch, Italienisch, Koreanisch, Mandarin, Niederländisch, Norwegisch, Portugiesisch, Schwedisch, Spanisch
    Fazit:

    Ähnliches lässt sich auch vom Ton sagen. Der Soundmix des Films ist etwas frontlastig ausgefallen und bezieht die hinteren Boxen nur recht selten wie beispielsweise bei der Fernsehaufzeichnung in der Kirche ins Geschehen mit ein. Oftmals hat man sogar das Gefühl, aus für Surround-Sound an sich prädestinierten Szenen nur recht wenig herausgeholt zu haben. Lediglich die Dialogwiedergabe kann in allen Fassungen überzeugen. Die DD5.1-Versionen (inklusive der deutschen Sprachfassungen) klingen zudem noch recht schwach und können weder durch Klangvolumen noch durch Druck oder Dynamik richtig punkten. Vergleicht man (beispielsweise bei der bereits erwähnten Szene in der Kirche) mit dem englischen TrueHD-Sound, zeigt sich ein komplett anderes Bild. Hier werden Volumen und Druck geboten, auch die hinteren Boxen wirken stellenweise etwas präziser.

    Bewertung:
    3,5
  • Extras:
  • Extras:
    kein Bonusmaterial

    Fazit:

    Bonusmaterial gibt es hier (wie auch auf der US BD des Films) gar keines, nicht einmal der Kinotrailer wurde beigelegt.

    Bewertung:
    0,0
  • Gesamt:
  • Fazit:

    „Tödlicher Anruf“ ist das Remake von Takashi Miikes gelungenem Gruselfilm „The Call“, kann selbst aber bei Weitem nicht so überzeugen wie das Original. Leider muss man ähnliches auch von der deutschen Blu-ray Disc sagen. Sowohl die Bild- als auch die Tonqualität ist zwar bei weitem nicht schlecht, bietet allerdings auch nicht das, was man sich von einem aktuellen Kinofilm hätte erwarten können. Sehr enttäuschend ist auch das komplette Fehlen von Bonusmaterial. Eine Kaufempfehlung kann hier nur eingefleischten Fans von Hollywood-Horror-Remakes ausgesprochen werden.

    Bewertung:
    3,0
    Verfasst von:
    Playzocker
    Erstellt am:
    30.08.2008

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige