Ein Zug für zwei Halunken [DVD]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    4020628957735
    Label:
    Koch Media Home Entertainment
    VÖ-Termin:
    4. Februar 2011 [Kauf]
    Freigabe:
    FSK ab 16 freigegeben
    Laufzeit:
    115:29 min.
    Ländercode:
    Code 2 (DVD)
    Medientyp:
    DVD-9
    Verpackung:
    Keep Case (Amaray)
  • Inhalt:
  • Inhalt:

    Die Vereinigten Staaten von Amerika erleben eine der größten Depressionen in der menschlichen Geschichte. Während dieser Zeit ist es nicht leicht zu überleben, und das Land ist übersäht mit heimatlosen und armen Leuten. Shack ist der berühmt-berüchtigte Lokomotivführer der Linie 19, der diese Landstreicher verachtet. Er hat geschworen, dass kein Obdachloser jemals einen Fuß in seinen Zug stellen würde, es sei denn, er könne die Fahrt bezahlen. Alle anderen werden mit Eisenstangen und Ketten vom fahrenden Zug geprügelt. Ass Nr. 1, der König der Tramps, ist bereit das Risiko einzugehen und ein Held zu werden, indem er versucht der erste Obdachlose zu sein, der eine Fahrt mit Shacks Zug überlebt. Er fordert den Sadisten heraus und schon bald kommt es zu einem finalen Duell...

  • Informationen zum Film
  • Ein Zug für zwei Halunken

  • Originaltitel:
    Emperor of the North Pole
    Genre:
    Komödie, Action, Thriller, Abenteuer, Drama
    Produktionsland:
    USA
    Produktionsjahr:
    1973
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Hobos , so nennt man die Wanderarbeiter, die verbotenerweise auf Güterzügen durch den Westen der USA reisen. Shack (Ernest Borgnine) ist aber die Sorte Lokführer, unbarmherzig, unmenschlich und sadistisch, die niemandem gestattet, ungewollt auf seinen Zug aufzusteigen. Er weiß wie man mit Hammer, Stahlstange oder einer Kette entsprechende Versuche geschickt unterbinden kann. Ein Hobo, den alle nur Ass Nr. 1 (Lee Marvin) nennen, ist der König seiner Kollegen. Er will als erster auf Shacks Zug den ganzen Weg bis nach Portland im Norden mitfahren. Das würde Ass Nr. 1 zum Imperator des Nordpols krönen. Die Nachricht verbreitet sich rasend und überall werden Wetten abgeschlossen. Als Shack früh den unliebsamen Mitreisenden auf seinem Zug entdeckt, entspannt sich ein mörderisches Duell um Leben und Tod auf dem fahrenden Zug ...
  • Review
  • Bild:
  • Bildsystem:
    PAL
    Bildformat:
    1,85:1 (anamorph / 16:9)

    Fazit:

    Der Film „Ein Zug für zwei Halunken“ aus dem Jahre 1973 erscheint in Deutschland in guter Qualität auf DVD – dennoch hat man auch aus den frühen 70ern bereits deutlich bessere Transfers gesehen. Die Schärfe des hier vorliegenden Bildes ist in Ordnung, allzu detailliert präsentiert sich der Transfer allerdings nicht. Vor allem dunkle Szenen sind etwas weicher ausgefallen als helle, über größere Betrachtungsflächen ist die Detailzeichnung des Films aber generell nur im Durchschnitt anzusiedeln. Die Farben machen einen natürlichen aber nicht besonders kräftigen Eindruck. Der Kontrast ist geringfügig steil, sodass besonders helle Bildbereiche leicht überstrahlen und dunkle Szenen wie bereits erwähnt weniger detailliert erscheinen. Hinzu kommt, dass der Schwarzwert recht schwach ist und nur selten über mattes dunkelgrau hinweg kommt. Das Bild rauscht deutlich und zeigt in homogenen Flächen leichte Kompressionsspuren in Form dezenter Blockbildung. Insgesamt ist das Bild für einen fast 40 Jahre alten Film in Ordnung, begeistern wird dieser Transfer aber nicht können.

    Bewertung:
    3,0
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Italienisch (Dolby Digital 2.0)
    Englisch (Dolby Digital 2.0)
    Deutsch (Dolby Digital 2.0)

    Untertitel:
    Italienisch
    Fazit:

    Der klang der englischen Originalfassung des Films kann klangtechnisch überzeugen. Die Dialoge machen einen natürlichen Eindruck und sind hervorragend zu verstehen. Die Musik und die Soundeffekte wurden sehr gut in den Mix integriert. Das Klangbild wirkt gut balanciert und für einen Film diesen Alters durchaus voluminös. Im Vergleich dazu ist die deutsche Fassung zwar immer noch in Ordnung aber trotzdem deutlich unterlegen. Die Dialoge machen hier einen leicht blechernen Eindruck und weisen leichte S-Spitzen auf. Die Verständlichkeit ist aber immer noch gewährleistet und das Klangbild für einen Film diesen Alters ansprechend. Störende Nebengeräusche wie beispielsweise Hintergrundrauschen machen sich in keiner der beiden Tonspuren bemerkbar. Außerdem wurde die DVD noch mit einer italienischen Sprachfassung des Films ausgestattet, die klangtechnisch ebenfalls überzeugen kann.

    Bewertung:
    3,0
  • Extras:
  • Extras:
    Audiokommentar
    Making of(06:52min.)
    DeutscherKinotrailer (03:24min.)
    EnglischeTrailer 1 (03:30min.)
    EnglischeTrailer 2 (03:28min.)
    EnglischeTeaser 1 (00:59min.)
    EnglischeTeaser 2 (00:30min.)
    Bildergalerie (32 Bilder)
    28 seitiges Booklet

    Fazit:

    Als Bonusmaterial bietet die DVD einen Audiokommentar mit Filmhistoriker Prof. Dana Polan, den allerdings wohl nur wenige wirklich verwenden können. Der Grund dafür ist, dass Koch Media den Kommentar nicht deutsch untertitelt hat und man ohne entsprechende Englisch-Kenntnisse zwangsläufig auf der Strecke bleiben wird. Das Making Of ist recht kurz ausgefallen und blickt nur sehr oberflächlich auf die Produktion des Films. Wesentlich mehr Informationen hat das interessante und lesenswerte Booklet zu bieten. Abgerundet werden die Extras mit einer Slideshow und Trailermaterial.

    Bewertung:
    2,0
  • Gesamt:
  • Fazit:

    Robert Aldrich, Regisseur von „Das Dreckige Dutzend“, stellt in seinem Film „Ein Zug für zwei Halunken“ mit Lee Marvin und Ernest Borgnine zwei sehr bekannte Schauspieler gegenüber. Koch Media veröffentlicht den sehenswerten Film nun in Deutschland auf DVD. Der Release bietet recht gute Bildqualität, die für größere Betrachtungsflächen allerdings nur bedingt geeignet ist. Der Transfer hat für diese zu wenige Details zu bieten und wirkt vor allem in dunklen Szenen auch durch den schwachen Schwarzwert nicht besonders gut durchzeichnet. Der Ton ist ansprechend, wenngleich das englische Original der deutschen Synchro deutlich überlegen ist. Als Bonusmaterial gibt es einen (nicht untertitelten) Audiokommentar sowie ein kurzes Making Of und ein lesenswertes Booklet. Der Release wurde mit einem Wendecover ohne dem großen FSK Logo auf dem Frontcover ausgestattet. Insgesamt kann man bei Interesse an diesem Film beim deutschen DVD Release durchaus zuschlagen.

    Bewertung:
    3,0
    Verfasst von:
    Playzocker
    Erstellt am:
    27.02.2011

BILDER ZUM MEDIUM

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige