Vertraute Fremde [DVD]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    5051890021052
    Label:
    X-Verleih
    VÖ-Termin:
    26. November 2010 [Kauf]
    Freigabe:
    FSK ab 0 freigegeben (ohne Altersbeschränkung)
    Laufzeit:
    94:25 min.
    Ländercode:
    Code 2 (DVD)
    Medientyp:
    DVD-9
    Verpackung:
    Keep Case (Amaray)
  • Inhalt:
  • Inhalt:

    Der Comic-Zeichner Thomas steigt nach einer Geschäftsreise in den falschen Zug und landet in einem Dorf in den französischen Bergen - dem Ort seiner Kindheit. Lange war Thomas nicht mehr hier, Erinnerungen kommen hoch an die Zeit, als sein Vater die Familie ohne Ankündigung verlassen hatte. Noch ahnt er nicht, welches Abenteuer ihn nun erwartet. Wie in einem Traum findet er sich plötzlich in seiner eigenen Vergangenheit als 14-jähriger Teenager wieder, der seinem Vater in der Schneiderei hilft, für die Mutter Besorgungen macht, mit Freunden herumzieht und das zarte Gefühl der ersten Liebe erlebt. Doch dann erkennt Thomas seine eigentliche Mission: Ihm bleiben nur wenige Tage, um herauszufinden, was damals wirklich geschah und seinen Vater davon abzubringen, das scheinbar harmonische Familienglück zu zerstören.

  • Informationen zum Film
  • Vertraute Fremde

  • Originaltitel:
    Quartier lointain
    Genre:
    Fantasy, Drama
    Produktionsländer:
    Frankreich, Deutschland, Belgien, Luxemburg
    Produktionsjahr:
    2010
  • Review
  • Bild:
  • Bildsystem:
    PAL
    Bildformat:
    1,85:1 (anamorph / 16:9)

    Fazit:

    Das Drama „Vertraute Fremde“ wurde 2010 produziert und erscheint in Deutschland in sehr guter Bildqualität auf DVD. Die Schärfe des hier vorliegenden Transfers ist zufrieden stellend, sodass man sich den Film auch über größere Betrachtungsflächen ohne nennenswerte Einschränkungen ansehen kann. Die Detailzeichnung ist zwar nicht perfekt, sodass das Bild noch etwas besser durchzeichnet sein könnte. In störendem Ausmaß weich erscheint der Transfer allerdings zu keiner Zeit. Die Farben machen einen natürlichen und durchaus kräftigen Eindruck, der Kontrast sorgt für eine natürliche und durchaus dynamische Balance zwischen hellen und dunklen Bildbereichen. Dennoch hätte dem Kontrast etwas mehr Dynamik keinesfalls geschadet, da Extrembereiche gelegentlich zu minimalem Auslaufen verleitet werden. Die Kompression ist sehr gut gelungen, der Transfer weist zudem kaum Bildrauschen auf. Das Bild macht somit insgesamt einen ruhigen und angenehmen Eindruck, sodass der Transfer sehr zu gefallen weiß.

    Bewertung:
    4,0
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Englisch (Dolby Digital 5.1)
    Deutsch (Dolby Digital 5.1)

    Untertitel:
    Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte
    Fazit:

    Sowohl die deutsche als auch die englische Sprachfassung werden auf dieser DVD in Dolby Digital 5.1 präsentiert. Das Klangbild beider Versionen unterscheidet sich lediglich in marginalem Ausmaß, bei beiden Fassungen kann man von sehr gutem Ton sprechen. Die Stimmwiedergabe ist durchgehend natürlich, sodass es zu jeder Zeit ohne Probleme möglich ist, den Inhalt der Gespräche zu verstehen. Wie bei einem ruhigen Film wie diesem nicht weiter überraschen wird ist die Abmischung insgesamt recht frontlastig und unspektakulär ausgefallen – viele Szenen profitieren allerdings von dem hervorragend durchdachten Mix. Oftmals werden dezente Umgebungsgeräusche oder zumindest die Musik auch auf die Rears gelegt, sodass ein insgesamt atmosphärisches und gelegentlich sogar leicht räumliches Klangbild erzeugt wird. Trotzdem sind die Soundelemente auch in diesen Szenen nicht besonders differenziert, das Klangbild kann aber trotzdem als ansprechend bezeichnet werden. Auf die gesamte Filmlaufzeit betrachtet sind die Rears aber nur selten präsent, die meiste Zeit über bleibt das Klangbild frontlastig.

    Bewertung:
    3,5
  • Extras:
  • Extras:
    Trailer (01:58min.)

    Fazit:

    Ein Trailer ist das einzige Bonusmaterial dieser DVD.

    Bewertung:
    0,5
  • Gesamt:
  • Fazit:

    2010 wurde das Drama „Vertraute Fremde“ produziert, im selben Jahr ist der Film bereits auf DVD erschienen. In der X-Edition wird der Film wie vom Label gewohnt leider ohne Wendecover veröffentlicht. Die Bildqualität der hier vorliegenden DVD Ausgabe des Films ist sehr gut ausgefallen, der Transfer liefert auch über größere Betrachtungsflächen noch ein scharfes, detailreiches Bild. Auch die Farben und der Kontrast des ruhigen und rauscharmen Transfers sind ansprechend. Der Ton bietet sehr gute Dialogwiedergabe sowie gut durchdachte Abmischung der Musik und der Soundeffekte. Trotzdem ist der Mix des ruhigen und dialoglastigen Films insgesamt unspektakulär und frontlastig ausgefallen. Neben der sehr ansprechenden technischen Präsentation des Hauptfilms enttäuscht der DVD Release leider beim Bonusmaterial. Neben dem Film selbst hat lediglich ein Trailer zum Hauptfilm seinen Weg auf die DVD gefunden. Bei Interesse an dieser sehenswerten Filmproduktion kann man bei der grundsätzlich überzeugenden deutschen DVD allerdings trotz der genannten Mankos (Bonusmaterial, Wendecover) zuschlagen.

    Bewertung:
    3,5
    Verfasst von:
    Playzocker
    Erstellt am:
    01.01.2011

BILDER ZUM MEDIUM

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige