Bled - Jede Sucht hat ihren Preis [DVD]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    9120027345944
    Label:
    WGF
    VÖ-Termin:
    20. Jänner 2010 [Kauf]
    Freigabe:
    FSK ab 16 freigegeben
    Laufzeit:
    90:40 min.
    Ländercode:
    Code 2 (DVD)
    Medientyp:
    DVD-9
    Verpackung:
    Keep Case (Amaray)
  • Inhalt:
  • Inhalt:

    Sai ist eine junge Künstlerin, die in New York lebt. Ihre Gemälde sind düster und haben ein Flair des Grauens an sich. Gerade das scheint den jungen Europäer Renfield anzusprechen. Es gelingt ihm, sich in Sais Freundeskreis zu integrieren und er findet in den jungen Leuten verwandte Geister: Den Photographen Royce, den jungen Schriftsteller Eric und die Musikerin Kerra. Sie alle sind den Drogen nicht abgeneigt und greifen gerne zu, als Renfield ihnen eine neue noch experimentelle Droge anbietet. Diese Droge transportiert sie alle in eine traumartige Fabelwelt, in der ein interdimensionaler Vampir auf sie wartet. Und je mehr sie ihrer Sucht verfallen, desto mehr kann der Vampir sich an ihnen laben ...

  • Review
  • Bild:
  • Bildsystem:
    PAL
    Bildformat:
    1,78:1 (anamorph / 16:9)

    Fazit:

    Die „Bled - Jede Sucht hat ihren Preis“ handelt es sich um einen amerikanischen Independent-Horrorfilm, der mit niedrigem Budget realisiert wurde. Bedingt durch das beim Dreh verwendete Material weist der auf der deutschen DVD des Films vorliegende Transfer leichten DV-Look. Die Schärfe ist trotzdem gut gelungen, selbst über größere Betrachtungsflächen hat der Transfer noch einige Details zu bieten. Obwohl das Bild nicht weich erscheint wäre bessere Detailzeichnung dennoch wünschenswert. Dunkle Szenen sind generell etwas weniger detailliert als die hellen Momente des Films. Die Farben weisen einen weitestgehend natürlichen und durchaus kräftigen Eindruck. Der Kontrast ist hingegen etwas steil ausgefallen, sodass besonders helle Bildbereiche leicht überstrahlen. Zumindest der Schwarzwert kann allerdings überzeugen. Das Bild rauscht nur in minimalem Ausmaß, die meiste Zeit über kann auch die Kompression als gut gelungen bezeichnet werden. In vereinzelten Aufnahmen ist die Kompression in homogenen Flächen und feinen Strukturen allerdings etwas auffällig(er).

    Bewertung:
    3,5
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Englisch (Dolby Digital 2.0)
    Deutsch (Dolby Digital 5.1)
    Deutsch (Dolby Digital 2.0)
    Englisch (Dolby Digital 5.1)

    Untertitel:
    Keine Untertitel
    Fazit:

    Insgesamt hat diese DVD vier Tonspuren zu bieten. Die deutsche Synchro und der englische Originalton können jeweils sowohl in Dolby Digital 5.1 als auch in 2.0 angewählt werden. Die Klangqualität der jeweiligen Formatzwillinge ist sich dabei recht ähnlich, wenngleich aufzeichnungsbedingt Unterschiede vor allem im Bereich der Dialogwiedergabe festzustellen sind. Die in Studio synchronisierten deutschen Stimmen klingen etwas klarer und sind dadurch im direkten Vergleich etwas einfacher zu verstehen. Den Gesprächen zu folgen ist allerdings auch in der englischen Version ohne Probleme möglich. Die beiden 5.1 Abmischungen sind recht unspektakulär ausgefallen. Der Klang der einzelnen Soundelemente ist – wie auch bei den beiden Stereo-Fassungen – sehr gut gelungen, die Abmischung wirkt allerdings sehr frontlastig. Die Rears werden zwar in seltenen Fällen von der Abmischung angesprochen, räumliches Klangbild entsteht mangels Differenzierung und Direktionalität allerdings auch in diesen Momenten nicht.

    Bewertung:
    3,5
  • Extras:
  • Extras:
    Originaltrailer (02:45min.)
    8 weitereTrailer


    Fazit:

    Die DVD bietet lediglich Trailer als Bonusmaterial.

    Bewertung:
    0,5
  • Gesamt:
  • Fazit:

    Die Produzenten von „The Texas Chainsaw Massacre“ präsentieren mit „Bled - Jede Sucht hat ihren Preis“ einen Low Budget Horrorfilm, der die Themen Drogensucht und Vampirismus kombiniert. Der recht düster und oft trostlos gestaltete Film kann für Genrefreunde ein durchaus interessanter neuer Blick auf die bekannte Legende darstellen, durch besondere Qualitäten kann sich der Film aus der aktuellen Horrormasse allerdings nicht hervorheben. Die Bild- und Tonqualität der deutschen DVD lässt sich niedrig budgetierte Herkunft des Films zwar erkennen, wird aber trotzdem selbst über größere Betrachtungsflächen kaum enttäuschen. Der Transfer weist ein bewusst spärliches Farbspektrum, punktet aber durch gute Schärfe und ansprechende Detailzeichnung. Der Ton liefert keine akustische Glanzleistung, trotzdem bleiben die Dialoge durchgehend natürlich und gut verständlich. Das Bonusmaterial hat lediglich Trailer zu bieten, zumindest ein Wendecover ohne das große FSK Logo auf der Front kann als Teil der Ausstattung dieser Veröffentlichung genannt werden.

    Bewertung:
    3,0
    Verfasst von:
    Playzocker
    Erstellt am:
    31.12.2010

BILDER ZUM MEDIUM

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige