Bordello of Blood - Cover A [DVD]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    4042564127515
    Label:
    CMV Laservision
    VÖ-Termin:
    17. Dezember 2010 [Kauf]
    Freigabe:
    Spio/JK - strafrechtlich unbedenklich
    Laufzeit:
    82:57 min.
    Ländercode:
    Code 2 (DVD)
    Medientyp:
    DVD-9
    Medienanzahl:
    1
    Verpackung:
    Hartbox (klein)
  • Inhalt:
  • Inhalt:

    "Madame Lilith und ihre exquisiten Damen unterhalten ein äußerst ungewöhnliches Bordell am Rande der Stadt. Für ihren Service nehmen sie nicht nur das Geld ihrer Kunden - sie lassen sie gleich richtig zur Ader! Aber der clevere Privatschnüffler Rafe Guttmann ist schon an diesem Fall dran und kämpft fortan nicht nur gegen eine Überzahl spärlichst bekleideter Vampirinnen, sondern auch noch gegen Reverend Jimmy Current, einen aalglatten Fernsehprediger mit einem besonders starken Talisman. Schreck und Schauder folgen so schnell, dass man nie weiß, wo das Grauen als Nächstes zuhackt."

  • Informationen zum Film
  • Bordello of Blood

  • Originaltitel:
    Bordello of Blood
    Genre:
    Komödie, Horror
    Produktionsland:
    USA
    Produktionsjahr:
    1996
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Madame Lilith und ihre exquisiten Damen unterhalten ein äußerst ungewöhnliches Bordell am Rande der Stadt. Für ihren Service nehmen sie nicht nur das Geld ihrer Kunden - sie lassen sie gleich richtig zur Ader! Aber der clevere Privatschnüffler Rafe Guttmann ist schon an diesem Fall dran und kämpft fortan nicht nur gegen eine Überzahl spärlichst bekleideter Vampirinnen, sondern auch noch gegen Reverend Jimmy Current, einen aalglatten Fernsehprediger mit einem besonders starken Talisman. Schreck und Schauder folgen so schnell, dass man nie weiß, wo das Grauen als Nächstes zuhackt.
  • Review
  • Bild:
  • Bildsystem:
    PAL
    Bildformat:
    1,85:1 (anamorph / 16:9)

    Fazit:

    Zum ersten Mal erscheint der Film „Bordello of Blood“ in Deutschland im Original-Bildformat 1,85:1 auf DVD. Das anamorph codierte Bild von CMV Laservision ist qualitativ ansprechend und weiß für das Altder des Ausgangsmaterials zu gefallen. Ein normal großer Fernseher gibt das Bild scharf und angenehm detailliert wieder. Über größere Betrachtungsflächen hingegen machen sich Mängel in der Detailzeichnung bemerkbar, auch die Kantenschärfe könnte hier klarer und eindeutiger dargestellt werden. Die Farben wirken angenehm natürlich und durchaus kräftig. Besonders helle Bildbereiche überstrahlen leicht, dunkle Szenen zeigen zwar etwas reduzierte Durchzeichnung aber immer noch zufrieden stellende Schärfe. Das Bild rauscht kaum, die Kompression leistet gute Arbeit. Leichte Unruhen in homogenen Flächen sind zwar über größere Betrachtungsflächen erkennbar, werden aber zu keiner Zeit störende Ausmaße annehmen. Insgesamt kann man mit dem hier vorliegenden Bild auf jeden Fall zufrieden sein.

    Bewertung:
    3,5
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Englisch (Dolby Digital 2.0)
    Deutsch (Dolby Digital 2.0)

    Untertitel:
    Keine Untertitel
    Fazit:

    Der Ton liegt sowohl in der deutschen Synchronfassung als auch im englischen Originalton in Dolby Digital 2.0 vor. Klangtechnisch ist die deutsche Version sehr gut gelungen. Die Dialoge machen einen natürlichen Eindruck und sind ohne Probleme zu verstehen. Die Musik und die Soundeffekte wurden sehr gut in den Mix integriert, sodass die Stimmen zu keiner Zeit übertönt werden und der Ton insgesamt einen angenehm voluminösen und dynamischen Eindruck macht. Hintergrundrauschen und andere störende Nebengeräusche machen sich nicht bemerkbar. Im Gegensatz zur alten deutschen DVD von Universal ist hier auch der englische Originalton erhalten, der qualitativ einen leicht besseren Eindruck als die deutsche Version macht. Die Stimmen klingen etwas klarer, die Dynamik ist minimal überlegen. Die Verständlichkeit ist auch hier sehr gut, auch die Balance zwischen den einzelnen Soundelementen kann überzeugen. Aufgrund der klar besseren Dialoge und die überlegenen Wortspiele und Gags ist diese Fassung der deutschen Version aber klar vorzuziehen.

    Bewertung:
    3,5
  • Extras:
  • Extras:
    Original Trailer
    deutscher Trailer
    Bonusepisoden
    „Auf ewig Dein“ (mit Aubrey Morris) (26:10 Min)
    „Wer ist Ronnie?“ (mit Corey Feldman) (23:37 Min)
    Geschichten aus der Gruft
    Infos
    Episodenguide
    Trailerzu „Ritter der Dämonen“

    Fazit:

    Als Bonusmaterial bietet diese DVD zwei Episoden der Serie „Geschichten aus der Gruft“ sowohl in ihrer deutschen Synchro als auch im wesentlich empfehlenswerteren englischen Originalton. Außerdem sind Trailer zu den beiden Filmen zur Serie und Texttafeln zu finden.

    Bewertung:
    2,0
  • Gesamt:
  • Fazit:

    Von den zwei Spielfilmen zur "Geschichten aus der Gruft" Reihe ist "Bordello of Blood" auf jeden Fall der unterhaltsamere. "Ritter der Dämonen" hat zwar ebenfalls viele gute Szenen zu bieten, im zweiten Drittel ist hier allerdings auch etwas Leerlauf auszumachen, der den Film etwas langatmig erscheinen lässt. "Bordello of Blood" hat keinen Leerlauf und bietet von der ersten bis zur letzten Minute zwar eine eher dünne, aber sehr gut aufbereitete und gelungene Story. Bemerkenswert sind hier vor allem die Dialoge, die in kurzen Abständen hervorragende, einprägsame One-Liner und Gags fabrizieren. Die Charaktere und die Story-Elemente wurden sehr gut ausbalanciert um zu jeder Zeit ein unterhaltsames Filmerlebnis zu erschaffen. Die Krönung des Films ist ohne Frage das ausgedehnte "Ballroom Blitz" Massaker mi zahlreichen sehr expliziten Kills, die die Grenzen des R-Ratings sicherlich mehr als nur ausgereizt haben.



    Erwähnenswert ist außerdem Corey Feldman als Caleb, der eine abwechslungsreiche und witzig-verrückte Darstellung seines Charakters liefert. Auch die anderen Schauspieler - beispielsweise der Priester - bieten eine Menge an Schauwerten und unerwarteten Momenten. Seine Unberechenbarkeit ist das, was diesen Film auszeichnet und auch von "Ritter der Dämonen" auszeichnet. In nahezu jedem Dialog verstecken sich One-Liner, die man erst beim wiederholten Ansehen bemerkt (im englischen Original, die deutsche Synchro ist in der Hinsicht nicht gerade gelungen) und Kleinigkeiten neigen dazu, im Hintergrund zu passieren und sich ebenfalls erst bei guten Kenntnissen des Films zu erschließen.



    Eher schwach ist hier lediglich der Teil mit dem Cryptkeeper ausgeteilt, der viele Gags aus der Serie wiederholt ("The quickest way to someones heart is right through his ripcage") und generell keine Sager zu bieten hat, die in Erinnerung bleiben. Hier ist die einzige Überlegenheit von "Ritter der Dämonen" zu finden.



    Während die alte deutsche Universal DVD von „Ritter der Dämonen“ noch erträglich war – das Letterboxed-Bild war nicht gerade schön, aber zumindest war die englische Originalfassung vorhanden – war die DVD zu „Bordello of Blood“ völlig zum Vergessen. Nur mit deutscher Synchro und zu allem Überfluss im Vollbild war der Release alles andere als empfehlenswert. Sieben Jahre mussten Fans des Films warten, bis sich CMV Laservision des Films annehmen konnte und diesen endlich in einer ansprechenden Fassung veröffentlicht. Die DVD präsentiert den Film in guter Bildqualität im anamorph codierten Widescreen-Format und bietet neben der deutschen Synchro auch den deutlich überlegenen englischen Originalton. Als Bonusmaterial werden Episoden der TV Serie gezeigt. Die DVD erscheint mit zwei Covermotiven als kleine Hartbox sowie als Teil der Retro Edition im Super Jewel Case. Fans der genialen Serie sollten sich diesen Release auf keinen Fall entgehen lassen.

    Bewertung:
    3,5
    Verfasst von:
    Playzocker
    Erstellt am:
    17.01.2011

BILDER ZUM MEDIUM

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige