Karate Kid [DVD]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    4030521683099
    Label:
    Sony Pictures Home Entertainment
    VÖ-Termin:
    30. November 2010 [Kauf]
    Freigabe:
    FSK ab 6 freigegeben
    Laufzeit:
    134:22 min.
    Ländercode:
    Code 2 (DVD)
    Medientyp:
    DVD-9
    Medienanzahl:
    1
    Verpackung:
    Keep Case (Amaray)
  • Informationen zum Film
  • The Karate Kid

  • Originaltitel:
    The Karate Kid
    Genre:
    Action, Familie, Sport, Drama
    Produktionsländer:
    USA, China
    Produktionsjahr:
    2010
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Dre Parker (JADEN SMITH) war einer der beliebtesten Jungen in seiner Heimatstadt Detroit, aber als seine Mutter (TARAJI P. HENSON) einen neuen Job im Ausland antritt, verschlägt es den 12-Jährigen nach China – und plötzlich ist nichts mehr wie zuvor. Kaum in Peking angekommen, verliebt sich Dre in seine Klassenkameradin Mei Ying, die auch für ihn zu schwärmen beginnt. Doch schon bald müssen die beiden die Erfahrung machen, dass ihre kulturellen Unterschiede eine solche Freundschaft unmöglich machen. Und als wäre das nicht schon schlimm genug, macht sich Dre durch seine Gefühle für Mei Ying auch noch den Klassenrüpel Cheng zum Feind. Mitten in der Heimat des Kung Fu und mit nur wenigen Karate-Kenntnissen, wird Dre von Cheng, der ein geübter Kung-Fu-Kämpfer ist, mit Leichtigkeit umgehauen.



    Allein ohne Freunde in einem fremden Land, hat Dre niemanden, an den er sich wenden kann, außer dem Hausmeister der Schule, Mr. Han (JACKIE CHAN), der insgeheim ein berühmter Kung-Fu-Meister ist. Han bringt Dre bei, dass es beim Kung Fu nicht um das Austeilen von Schlägen und Abwehren von Angriffen geht, sondern um Reife und innere Ruhe. Und Dre erkennt, dass es der Kampf seines Lebens wird, wenn er sich gegenüber Rivalen wie Cheng künftig behaupten will …
  • Review
  • Bild:
  • Bildsystem:
    PAL
    Bildformat:
    2,35:1 (anamorph / 16:9)

    Fazit:

    Der Kinofilm „Karate Kid“ (2010) erscheint in Deutschland in sehr guter Bildqualität auf DVD, die allerdings trotzdem etwas von Referenz entfernt ist. Der Transfer bietet sehr gute Schärfe und viele Details, dennoch könnte der Detailbereich noch einen Tick besser ausgebaut sein. Auffällig wird dies allerdings nur über größere Betrachtungsflächen. Die Farben wirken natürlich und durchaus kräftig, auch der Kontrast hinterlässt einen guten Eindruck. Allerdings wurden in diesen Bereichen einige visuelle Stilmittel gesetzt, sodass das Bild oftmals recht eintöniges Farbspektrum zeigt und lediglich vereinzelte Objekte satte Farben zeigen und somit entsprechend hervorstechen. Das Bild weist minimales Rauschen durch die Körnung des Filmmaterials an, in feinen Strukturen und homogenen Flächen sind zudem Kompressionsspuren in minimalem Ausmaß zu erkennen. Insgesamt ist dieser Transfer sehr gut gelungen und weiß auch über größere Betrachtungsflächen zu gefallen, für die Referenzwertung hätten allerdings die minimalen Kritikpunkte noch wegfallen müssen.

    Bewertung:
    4,5
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Deutsch (Dolby Digital 5.1)
    Englisch (Dolby Digital 5.1)
    Türkisch (Dolby Digital 2.0 Surround)

    Untertitel:
    Deutsch, Englisch, Türkisch
    Fazit:

    Die deutsche Synchronfassung und der englische Originalton werden auf dieser DVD in Dolby Digital 5.1 präsentiert. Beide Fassungen bieten hervorragende Dialogwiedergabe, die Stimmen durchgehend natürlich klingen lässt und dadurch hervorragende Verständlichkeit zu bieten hat. Die Musik wurde sehr gut in den Mix integriert und greift oftmals auch auf die Rears zurück. Dennoch handelt es sich bei „Karate Kid“ (2010) um einen eher ruhigen, dialoglastigen Film, der die meiste Zeit über entsprechend frontlastig klingt. Trotzdem weiß die hier vorliegende Abmischung sehr zu gefallen, da verfügbare Soundelemente sehr gut und auch direktional abgemischt wurden. Die Rears werden bei Massenszenen wie beispielsweise dem Turnier am Ende des Films sehr aktiv ins Geschehen integriert, sodass trotz der überwiegenden Frontlastigkeit die hier vorliegende Abmischung sehr überzeugen kann.

    Bewertung:
    4,0
  • Extras:
  • Extras:
    4 Trailer

    Fazit:

    Leider bietet diese DVD außer 4 Trailern kein (!) Bonusmaterial.

    Bewertung:
    0,5
  • Gesamt:
  • Fazit:

    Regisseur Howard Zwart ist vielen bekannt durch seine Filme „Eine Nacht bei McCools“, „Agent Cody Banks“ und „Der Rosarote Panther 2“ (2009). Mit „Karate Kid“ stellt er sich der schwierigen Aufgabe, ein Remake zu einem der beliebtesten Jugendfilme der 80er zu produzieren. Auch wenn Zwarts Zugang zur Materie etwas anders erscheint ist „Karate Kid“ (2010) ein sehenswerter, sehr gut gespielter und gelungen inszenierter Film für Jung und Alt. Sehenswert ist der Film nicht nur wegen Jackie Chan als Mr. Han sondern auch wegen Jaden Smith in der Hauptrolle. Auf der deutschen DVD veröffentlicht Sony Pictures diesen Film in hervorragender Qualität. Das Bild ist sehr gut und kann auch über größere Betrachtungsflächen noch überzeugen, dennoch wird man das Gefühl nicht los, der Detailbereich könnte bei einer DVD noch einen Tick besser ausgebaut sein. Der Film ist zwar generell eher ruhig, der Ton ist trotzdem ansprechend ausgefallen. Das Bonusmaterial – bzw. das Fehlen von eben jenem – ist für einen aktuellen Film eine schwere Enttäuschung.

    Bewertung:
    4,0
    Verfasst von:
    Playzocker
    Erstellt am:
    08.11.2010

BILDER ZUM MEDIUM

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

kaufe mir mal in der nächsten zeit lieber die blu-ray und von teil 1 und 2 auch noch

geschrieben am 22.04.2011 um 08:16 Uhr #1

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige