Die Ritter des Reiches 3 - Der Sieger [DVD]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    9120027345692
    Label:
    WGF
    VÖ-Termin:
    30. September 2010 [Kauf]
    Freigabe:
    FSK ab 16 freigegeben
    Laufzeit:
    101:29 min.
    Ländercode:
    Code 2 (DVD)
    Medientyp:
    DVD-9
    Verpackung:
    Keep Case (Amaray)
  • Inhalt:
  • Inhalt:

    Die schwedische Invasion, in Polen noch heute als die 'Sintflut' bekannt, begann im Jahr 1655 und endete erst nach fünf blutigen Jahren. Schwedische Invasoren drangen tief in das polnisches Reichsgebiet ein, trafen dann jedoch auf erbitterten Widerstand.

    Dieses monumentale polnische Epos berichtet vom Freiheitskampf um die Heimat und erzählt dabei aus Sicht der gesamten Bevölkerung. Dieser Krieg wird nicht nur über die Feldherren entschieden, sondern auch über das einfache Volk, das sich dem Feind entschlossen entgegenstellt.

  • Informationen zum Film
  • Potop

  • Originaltitel:
    Potop
    Genre:
    Romanze, Abenteuer, Krieg, Geschichte
    Produktionsländer:
    Sowjetunion, Polen
    Produktionsjahr:
    1974
  • Review
  • Bild:
  • Bildsystem:
    PAL
    Bildformat:
    2,00:1 (anamorph / 16:9)

    Fazit:

    Auf dieser DVD liegt der dritte Teil der polnischen Filmreihe „Potop“, aka „Die Ritter des Reiches“ aus dem Jahre 1974 bereit. Wer die ersten beiden Teile gesehen hat weiß, was von der Bildqualität der Serie erwartet werden kann. Nach wie vor muss die Schärfe als wohl größter Kritikpunkt dieses Transfers genannt werden, der zwar für normale Fernseher genügend Details zu bieten hat, aber über größere Betrachtungsflächen dennoch ein recht weiches Bild zeigt. Die Farben machen zwar weitestgehend einen natürlichen Eindruck, präsentieren sich aber insgesamt eher kraftlos und undynamisch, woran sich das Alter des Ausgangsmaterials leicht erkennen lässt. Der leicht steile Kontrast lässt helle Bildbereiche leicht überstrahlen, auffällig ist allerdings der deutliche Detailverlust sowie wenig überzeugender Schwarzwert in den dunkleren Szenen des Films. Bildrauschen ist in geringem Ausmaß vorhanden, vereinzelte analoge Defekte sind ebenfalls festzustellen. Die Kompression ist gut gelungen. Insgesamt macht auch der Transfer des dritten Teils einen guten aber keinesfalls einwandfreien Eindruck.

    Bewertung:
    3,0
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Polnisch (Dolby Digital 2.0)
    Deutsch (Dolby Digital 2.0)

    Untertitel:
    Keine Untertitel
    Fazit:

    Sowohl die deutsche Synchonfassung als auch der polnische Originalton liegen auf dieser DVD in Dolby Digital 2.0 vor. Wenn man diese beiden Fassungen miteinander vergleicht machen sich zwar aufzeichnungsbedingte Unterschiede der einzelnen Soundelemente bemerkbar, gravierend sind diese allerdings auf keinen Fall. Bedingt durch das Alter des Ausgangsmaterials ist die Dialogwiedergabe zwar nicht makellos, dennoch ist es weitestgehend ohne Probleme möglich, den Dialogen zu folgen. Die Musik und die Soundeffekte wurden sehr gut in den Mix eingebaut, sodass das Klangbild insgesamt einen gut balancierten Gesamteindruck hinterlässt. Dadurch werden die Dialoge zu keiner Zeit übertönt und alle Soundelemente erscheinen präsent. Allzu hohes Klangvolumen oder gar Dynamik sind allerdings aufgrund des Alters nicht festzustellen, was allerdings nur bedingt als Störfaktor bezeichnet werden kann. Im Hintergrund fällt bestenfalls minimales Rauschen auf, störende Ausmaße nimmt dieses zu keiner Zeit an.

    Bewertung:
    3,0
  • Extras:
  • Extras:
    Wendecover

    Fazit:

    Die DVD bietet leider kein Bonusmaterial.

    Bewertung:
    0,0
  • Gesamt:
  • Fazit:

    Der polnische Film „Potop“ aus dem Jahre 1974 erschien in Deutschland unter dem Titel „Die Schlacht“ als Dreiteiler auf VHS. Auf DVD heißt die Produktion nun „Die Ritter des Reiches“, der Titel des dritten Teils lautet wie bereits auf VHS „Der Sieger“. Schade ist, dass auch der dritte und letzte Teil der Reihe kein Bonusmaterial bietet, da die polnische DVD Ausgabe über einige Specials zur Reihe verfügt. Auch liegt die Produktion dort als Vierteiler vor, wobei jeder Teil zwischen 60 und 90 Minuten läuft (2x 60, 1x 70, 1x 90), die deutsche Fassung erschien als Dreiteiler mit 1x 90 Minuten und 2x 100 Minuten Laufzeit. Die Bild- und Tonqualität ist für eine über 35 Jahre alte polnische Produktion durchaus als gelungen zu bezeichnen. Ein Wendecover ohne dem großen FSK Logo ist wie bereits bei den ersten beiden Teilen auch hier anzutreffen, wenngleich es schade ist, dass die modernen Artworks auch auf dem Wendecover den originalen deutschen VHS Motiven vorgezogen wurden. Wer sich für den Film interessiert, kann bei diesem Release durchaus zuschlagen. Wer die ersten beiden Teile noch nicht gesehen hat sollte sich aber zuerst diese ansehen, da das Vorwissen zum Verständnis der Geschehnisse dieses Films sehr wichtig ist.

    Bewertung:
    2,5
    Verfasst von:
    Playzocker
    Erstellt am:
    25.10.2010

BILDER ZUM MEDIUM

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige