Der Preis des Verbrechens - Vol. 2 [DVD]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    4029759039280
    Label:
    Edel Germany GmbH
    VÖ-Termin:
    12. November 2010 [Kauf]
    Freigabe:
    FSK ab 16 freigegeben
    Laufzeit:
    397:00 min.
    Ländercode:
    Code 2 (DVD)
    Medientyp:
    DVD-9
    Verpackung:
    Keep Case (Amaray)
  • Inhalt:
  • Inhalt:

    Mörderischer Wahn:
    Cassie Both, ein 15-jähriges Mädchen, verschwindet spurlos. Es ist von seiner allmorgendlichen Runde Zeitung austragen nicht zurückgekommen. Man findet lediglich sein umgestürztes Fahrrad vor dem Haus einer alten Dame. Eine Zeugin hat Cassie zuletzt gesehen und ihr ist auch ein rostroter Mondeo aufgefallen, der dem Mädchen folgte - die vorerst einzige Spur.

    Vorm Abgrund:
    Pat North erhält den Auftrag, in einer Sonderkommission einen alten Mordfall neu zu untersuchen. Vor acht Jahren wurde der homosexuelle James MacCready wegen Mordes an seinem Lebensgefährten verurteilt, obwohl er beteuerte, dass die Messerstecherei ein Unfall war. Fiona, die damals siebenjährige Tochter des getöteten Gary Meadows, hatte das Ganze beobachtet, war jedoch zu geschockt, um eine Aussage machen zu können. Als MacCready nun in Berufung geht, führt er die 15-Jährige als Zeugin an, die sich jetzt wieder an die genauen Vorkommnisse des Abends zu erinnern glaubt.

  • Review
  • Bild:
  • Bildsystem:
    PAL
    Bildformat:
    1,33:1

    Fazit:

    Die beiden vor knapp 10 Jahren produzierten Krimis aus der Reihe „Der Preis des Verbrechens“ bieten auf der deutschen DVD recht gute Bildqualität. Die insgesamt vier Filme liegen im Vollbild-Format auf jeweils einer DVD vor und bieten zumeist gute Schärfe. Die Detailwiedergabe ist für einen Fernseher sehr gut, über größere Betrachtungsflächen kann das Bild allerdings etwas weich erscheinen. Die Farben wirken kräftig und natürlich, der Kontrast schafft eine natürliche und durchaus dynamische Balance zwischen hellen und dunklen Bildbereichen. Dennoch sind leichte Überstrahlungen besonders heller Bildbereiche und Detailverluste in dunklen Szenen bemerkbar. Das Bild rauscht stark und weist gelegentlich leichte kompressionsbedingte Blockbildung auf, was dem Transfer einen recht unruhigen und teilweise etwas groben Charakter verleiht.

    Bewertung:
    3,0
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Deutsch (Dolby Digital 2.0)
    Englisch (Dolby Digital 2.0)

    Untertitel:
    Keine Untertitel
    Fazit:

    Vergleicht man die beiden hier verfügbaren Tonspuren – die deutsche Synchro und die englische Originalfassung, jeweils im Format Dolby Digital 2.0 – werden keine besondere deutlichen Unterschiede auffallen. Beide Versionen bieten natürliche und ohne Probleme verständliche Stimmen. Über die restlichen Soundelemente bleiben die Stimmen immer erhaben, wenngleich gelegentlich produktionsbedingte Nebengeräusche zu bemerken sind. Auch diese wirken sich allerdings nicht negativ auf die Verständlichkeit aus. Die Musik und etwaige Soundelemente wurden gut in die Abmischung eingebaut, sodass die Dialoge nach wie vor ausreichend Präsenz bekommen, Einsätze anderer Soundelemente allerdings ebenfalls effektiv gestaltet werden konnten. Hintergrundrauschen fällt nicht in störendem Ausmaß auf.

    Bewertung:
    3,0
  • Extras:
  • Extras:
    Trailer (10:57min.)

    Fazit:

    Einziges Bonusmaterial dieser Box ist ein umfangreicher Programmtrailer.

    Bewertung:
    0,5
  • Gesamt:
  • Fazit:

    Die Serie „Der Preis des Verbrechens“ („Trials and Retribution“) ist eine recht spannende und gut gemachte britische Krimiserie, die 1997 startete und bis 2009 satte 22 Teile umfasst. Die nun von Edel Motion veröffentlichte zweite Box enthält wie bereits Volume 1 zwei Fälle, die jeweils aus zwei Teilen bestehen. Jedem Teil wurde eine DVD spendiert, sodass dieses Set 4 DVDs umfasst. Ein Wendecover ohne dem großen FSK Logo auf dem Frontcover ist hier leider wie bereits bei Volume 1 ist anzutreffen. Die Bild- und Tonqualität dieser über 10 Jahre alten Krimis ist recht gut gelungen, die leichten Mankos machen sich beim Ansehen zu keiner Zeit als störend bemerkbar. Störend ist lediglich dass neben dem fehlenden Wendecover auch kein Bonusmaterial den Weg auf diesen Release gefunden hat und Edel neben den Krimis ausschließlich einen Programmtrailer anbietet. Wer darüber hinwegsehen kann, bekommt mit „Der Preis des Verbrechens“ allerdings ein spannendes und umfangreiches Krimi-Erlebnis.

    Bewertung:
    2,5
    Verfasst von:
    Playzocker
    Erstellt am:
    05.10.2010

BILDER ZUM MEDIUM

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige