Suck [DVD]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    4013549874656
    Label:
    Splendid Film
    VÖ-Termin:
    24. September 2010 [Kauf]
    Freigabe:
    FSK ab 16 freigegeben
    Laufzeit:
    86:48 min.
    Ländercode:
    Code 2 (DVD)
    Medientyp:
    DVD-9
    Verpackung:
    Keep Case (Amaray)
  • Inhalt:
  • Inhalt:

    Rob Stefaniuk, Autor, Regisseur und Hauptdarsteller in einer Person hat mit „Suck“ eine „Rocky Horror Picture Show“ für die junge Generation geschaffen. „Suck“ ist eine Rock-’n’- Roll-Vampire-Comedy, wie man sie noch nie gesehen hat. Mit Stars wie Alice Cooper, Henry Rollins, Moby, Iggy Pop sowie Gitarren-Legende Alex Lifeson (Rush) lässt „Suck“ das Herz eines jeden Rockfans höherschlagen. Mit viel Wortwitz und großartigen Anspielungen auf die Musikbranche beendet Stefaniuk das schmusige Vampirleben à la „Twilight“ und läst die Blutsauger richtig rocken!

    Die Rockband „The Winners” tourt durch Amerika und versucht erfolglos, einen Plattenvertrag zu bekommen. Doch als eines Morgens Bassistin Jennifer zum Tourbus kommt, ist alles anders. Sie wird von einer mysteriösen, erfolgversprechenden Aura umgeben, mit der der Erfolg als Band schnell kommt. Genauso schnell kommt aber auch die Gewissheit, dass Jennifer ein Vampir geworden ist. Doch die Vampir-Nummer ist gut für die Band: Einer nach dem anderen wird zum Blutsauger und sie bekommen einen Plattenvertrag. Sie haben nun alles was, sie wollten, ausverkaufte Hallen und Groupies, die ihren letzten Tropfen Blut für ihre Idole geben. Aber mit dem Erfolg kommt ihnen auch Vampirjäger Van Helsing auf die Spur, und der findet Blutsauger gar nicht cool!

  • Informationen zum Film
  • Suck - Bis(s) zum Erfolg

  • Originaltitel:
    Suck
    Genre:
    Komödie, Musik, Horror
    Produktionsland:
    Kanada
    Produktionsjahr:
    2009
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Die Rockband The Winners tourt durch Amerika und versucht erfolglos, einen Plattenvertrag zu bekommen. Doch als eines Morgens Bassistin Jennifer zum Tourbus kommt, ist alles anders. Sie wird von einer mysteriösen, erfolgversprechenden Aura umgeben, mit der der Erfolg als Band schnell kommt. Genauso schnell kommt aber auch die Gewissheit, dass Jennifer ein Vampir geworden ist. Doch die Vampir-Nummer ist gut für die Band: Einer nach dem anderen wird zum Blutsauger und sie bekommen einen Plattenvertrag. Sie haben nun alles was, sie wollten, ausverkaufte Hallen und Groupies, die ihren letzten Tropfen Blut für ihre Idole geben. Aber mit dem Erfolg kommt ihnen auch Vampirjäger Van Helsing auf die Spur, und der findet Blutsauger gar nicht cool!
  • Review
  • Bild:
  • Bildsystem:
    PAL
    Bildformat:
    1,85:1 (anamorph / 16:9)

    Fazit:

    Der Film „Suck“ wurde 2009 produziert und macht auf DVD auch einen dem entsprechenden, guten Eindruck. Dennoch hätte die Bildqualität der deutschen Veröffentlichung bei einem derart jungen Film noch besser ausfallen können. Das größte Manko des Transfers ist in der Schärfe zu finden. Während Kanten zumeist recht gut gezogen werden macht sich trotzdem ein Mangel an Details bemerkbar, der insbesondere über größere Betrachtungsflächen für gelegentlich sogar geringfügig weiches Bild sorgt. Über einen normalen Fernseher sollte dies allerdings nicht auffallen. Die Farben machen einen natürlichen und auch durchaus kräftigen Eindruck, wenngleich hier Stilmitteleinsatz in einigen Szenen zu erkennen ist. Der Kontrast ist gut gelungen, nennenswertes Rauschen lässt sich ebenfalls nicht feststellen. Dafür macht sich die Kompression leicht bis mittelstark bemerkbar, vor allem feine Strukturen werden gerne von leichter Blockbildung besucht.

    Bewertung:
    3,5
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Englisch (Dolby Digital 5.1)
    Deutsch (Dolby Digital 5.1)

    Untertitel:
    Deutsch
    Fazit:

    Die deutsche DVD präsentiert sowohl die deutsche Tonspur als auch den englischen Originalton in Dolby Digital 5.1. Vergleicht man diese beiden Versionen machen sich zwar leichte, aufzeichnungsbedingte Unterschiede im Klang bemerkbar, qualitativ lassen sich beide Tonspuren aber dennoch auf die selbe Stufe stellen. Die Dialoge klingen den Film hindurch natürlich und sind ohne Probleme zu verstehen. Die Abmischung ist zwar in erster Linie auf die Front zentriert, dennoch werden auch die Rears dezent mit eingebunden. Auch, wenn diese nicht gerade wuchtiges Klangbild aufweisen kann man diese als durchaus atmosphärisch bezeichnen und ihren positiven Beitrag zum Film an einigen Stellen bemerken. Einerseits wird die Musik gelegentlich von den Rears wiedergegeben, auch vereinzelte Schockmomente profitieren von der Abmischung. Das Klangvolumen aller verfügbaren Soundelemente stellt zufrieden. Insgesamt bekommt man zwar keinen übermäßig räumlichen oder gar differenzierten Mix, die gebotene Leistung kann insgesamt aber trotzdem überzeugen.

    Bewertung:
    4,0
  • Extras:
  • Extras:
    8 Trailer
    2 Trailer bei DVD Start

    Fazit:

    Das einzige Bonusmaterial auf dieser DVD sind Trailer.

    Bewertung:
    0,5
  • Gesamt:
  • Fazit:

    Seit „Twilight“ und vergleichbare Teenie-Vampire die Bildschirme heimsuchen fühlen sich die einen zum ersten Mal in einer der ältesten Horror-Legenden wohl, die anderen sehen die Bedeutung des Begriffs „suck“ wohl aus einer anderen Perspektive. Apropos – der treffenderweise als „Suck“ bezeichnete Film stellt eine Horrorkomödie dar, die mit viel Rock’n’Roll Musik und Gastauftritten bekannter Musiker wie Iggy Pop, Moby oder Alice Cooper Freunde mehrerer Genres bei sich vereinen wird. In Deutschland wird der Film von Splendid Film in drei verschiedenen Versionen veröffentlicht. Auf DVD wird eine Standard-Version im Keep Case angeboten, außerdem ist der selbe Inhalt auch in einem Steelbook erschienen. Blu-ray Käufer bekommen lediglich die „normale“ Verpackung spendiert. Die Keep Case Version wurde mit einem Wendecover ohne dem großen FSK Logo auf dem Frontcover ausgestattet. Nennenswertes Bonusmaterial bietet diese DVD leider nicht, dafür ist die technische Präsentation des Films auf jeden Fall als gelungen zu bezeichnen. Wenngleich der Film nicht herausragend klingt oder aussieht ist die Bild- und Tonqualität auf jeden Fall als zufrieden stellend zu bezeichnen.

    Bewertung:
    3,5
    Verfasst von:
    Playzocker
    Erstellt am:
    17.09.2010

BILDER ZUM MEDIUM

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige