Jason X [DVD]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    7321924234528
    Label:
    Warner Bros. Entertainment
    VÖ-Termin:
    18. Juni 2003 [Kauf]
    Ländercode:
    Code 2 (DVD)
  • Informationen zum Film
  • Jason X

  • Originaltitel:
    Jason X
    Genre:
    Sci-Fi, Horror
    Produktionsland:
    USA
    Produktionsjahr:
    2001
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Eine Gruppe Archäologie-Studenten macht im Jahr 2455 einen spektakulären Fund: Auf der Erde entdecken sie in der ehemaligen Wissenschaftsbasis von Crystal Lake den eingefrorenen Körper von Jason Vorhees, dem Killer aus "Der Freitag der 13."-Serie, und bringen ihn an Bord ihres Raumschiffs. Professor Lowe hofft, für ihn auf dem Schwarzmarkt eine Menge Geld zu erhalten. Doch er und seine Crew wissen nicht, was für eine mordlustige Bestie sie sich da an Bord geholt haben. Denn was modernste Technologie aus Jason erschafft, übertrifft alles bisher Dagewesene...
  • Review
  • Bild:
  • Bildformat:
    1,85:1 (anamorph / 16:9)

    Fazit:

    Als qualitativ sehr hochwertig lässt sich dieses Bild allemal klassifizieren. Neben dem wirklich sehr guten Kontrast, wartet das Bild in erster Linie mit sehr kräftigen, knalligen Farben auf. Auch bei der Schärfe gibt es kaum etwas zu bemängeln. Das Schärfeniveau ist durchwegs gut, für eine Topbewertung reicht das Gebotene aber leider nicht aus. Dafür wird man in Sachen Bildrauschen und analoge Defekte angenehm überrascht - beides ließ sich einfach nicht feststellen. Gesamt betrachtet also ein wirklich guter Transfer, dem lediglich geringe Schwächen eine volle Punktezahl verwehren.

    Bewertung:
    4,5
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Deutsch (Dolby Digital 5.1)
    Englisch (Dolby Digital 5.1)

    Untertitel:
    Deutsch, Englisch
    Fazit:

    Als letztes Jahr die New Line-Produktion 'Blade 2' von Warner veröffentlicht wurde, konnte die deutsche Tonspur, im Vergleich zur Originalspur, nicht wirklich überzeugen. Bei 'Jason X' verhält es sich ähnlich, wenngleich auch nicht ganz so drastisch. Räumlichkeit bietet der deutsche Ton auf alle Fälle. Die Rearspeaker werden sowohl für zahlreiche Surroundeffekte, als auch für die Filmmusik herangezogen. Auch der Subwoofer kommt wirklich sehr gut zur Geltung und verleiht dem Klangbild den nötigen Druck. Soweit so gut, wenn man allerdings direkt zur englischen Spur wechselt, dann offenbart sich einem, ein noch um einiges besserer Ton. Die Rearspeaker sind bei der englischen Spur dominanter, wodurch sich die Qualität des Klangbildes doch deutlich steigert. Darüber hinaus lassen sich bei der Originalspur immer wieder feine Surroundeffekte feststellen, z.B. während eines Gespräches, welche man beim deutschen Mix allerdings vermisst. Der englischen Dolby Spur ist, sofern es einem möglich sei, der Vorzug zu geben.

    Bewertung:
    4,0
  • Extras:
  • Extras:

    Audiokommentar von Regisseur James Isaac, Drehbuchautor Todd Farmer und Produzent Noel Cunningham
    Dokumentation 'The Many Lives Of Jason Voorhees' (ca. 29:54 min)
    Making of 'By Any Means Necessary' (ca. 17:32 min)
    USKinotrailer (ca. 1:47 min)

    Fazit:

    Sowohl der Audiokommentar als auch die beiden Dokumentationen sind jeweils im englischen Original mit deutschen Untertitel. Die interessante Dokumentation 'The Many Lives Of Jason Voorhees' behandelt die gesamte Jason-Reihe und gibt darüber hinaus einen kleinen Einblick in das Genre. Auch das Making of ist einen Blick wert und der Trailer liegt immerhin in anamorphen Widescreen und DD 5.1 vor.

    Bewertung:
    3,0
  • Gesamt:
  • Fazit:

    Jason ist zurück und diesmal greift er nach den Sternen. Nachdem er im Jahre 2455 - wieder einmal - zum Leben erweckt wurde, geht es nun der Crew eines Raumschiffes an den Kragen. Trotz des ziemlich ungewohnten Schausplatzes hat sich am Konzept wenig geändert. Wer Sex hat stirbt und wer die Warnungen vor Jason auf die leichte Schulter nimmt auch. Über Sinn und Unsinn des Filmes bzw. der gesamten Jason-Serie soll sich jeder selbst im Klaren sein. Eingefleischte Jason Fans werden aber auch mit 'Jason X' ihre Freude haben.

    Eine Freude hat man in jedem Falle mit dieser DVD. Ein sehr gutes Bild, gepaart mit einem relativ guten Ton und netten Extras - man darf wirklich zufrieden sein. Einziger kleiner Kritikpunkt: der vergleichsweise schlechtere deutsche Ton.

    Bewertung:
    4,0
    Verfasst von:
    Erstellt am:
    07.07.2003

BILDER ZUM MEDIUM

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige