Identität [DVD]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    4030521341456
    Label:
    Columbia Tristar
    VÖ-Termin:
    23. März 2004 [Kauf]
    Freigabe:
    FSK ab 16 freigegeben
    Laufzeit:
    ca. 86 min.
    Ländercode:
    Code 2 (DVD)
    Medientyp:
    DVD-9
    Medienanzahl:
    1
    Verpackung:
    Keep Case (Amaray)
  • Informationen zum Film
  • Identität

  • Originaltitel:
    Identity
    Genre:
    Thriller, Mystery, Drama
    Produktionsland:
    USA
    Produktionsjahr:
    2003
  • Review
  • Bild:
  • Bildsystem:
    PAL
    Bildformat:
    2,40:1 (anamorph / 16:9)

    Fazit:

    Gleich zu Beginn fällt auf, dass das Bild von Identität rein qualitativ dem von Bad Boys 2 ähnlich ist. Und auch hier gibt es wieder die Columbia typische niedrige Datenrate und auch hier ist es wieder einigermassen gut gegangen. Die Farbwiedergabe ist als sehr gut zu bezeichnen. Ebenso gibt es natürlich keine Defekte oder sonstige analoge Fehler. Rauschen ist auf ein minimum reduziert. Einzig die Detailschärfe leidet wie schon bei Bad Boys 2 unter der tiefen Datenrate. Hier wäre deutlich mehr möglich gewesen. Gleich wie bei Bad Boys 2 sind auch hier gelegentlich leichte Nachzieheffekte und minime Blockbildung festzustellen. Der Kontrast ist dann wieder super getroffen und bietet einen guten Schwarzwert. Bei diesem Film ist der Kontrast sehr wichtig, da er viele dunkle Szenen beinhaltet. Wirklich schade, dass Columbias Strategie mit der niedrigen Bitrate Referenzbilder verhindert. Bleibt zu hoffen, dass es vielleicht einmal keine Superbits mehr geben wird. Dann werden wir vielleicht wieder in den Genuss von höheren Bitraten auch bei den normalen DVD-Ausgaben kommen.

    Bewertung:
    4,5
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Deutsch (Dolby Digital 5.1)
    Englisch (Dolby Digital 5.1)

    Untertitel:
    Deutsch, Englisch, Türkisch
    Fazit:

    Identität bietet einen überraschend aktiven Surroundmix für das Thriller-Genre. Praktisch den ganzen Film über regnet es und das bekommt man dann auch zu hören im heimischen Kino. Das Dauergewitter wurde wirklich sehr atmosphärisch abgemischt. Aber auch sonst werden einige Surroundeffekte geboten und diese unterstützen die Atmosphäre des Films vorzüglich. Es gibt ja auch Explosionen und dergleichen. Wirklich ein sehr aktiver Sound. Für dieses Genre nicht alltäglich. Auch die Dialoge sind immer klar verständlich. Gelungene Leistung!
    Anmerkung zur Langfassung: Die zusätzlichen Szenen wenn man den Film in der erweiterten Fassung ansieht sind leider nicht synchronisiert wurden. Deswegen wechselt der Film in besagten Szenen auf Englisch mit deutschen Untertiteln. Schade für so einen neuen Film. Da hätte man sicher problemlos noch nachsynchronisieren können.

    Bewertung:
    4,5
  • Extras:
  • Extras:
    Audiokommentare
    Kommentar von Regisseur James Mangold (deutsch untertitelt)
    Kommentar von Autor Michael Cooney (deutsch untertitelt)
    Trailer:
    Identität (D/E, 0:57 min)
    13 Geister (D/E, 1:59 min)
    Der Fluch Von Darkness Falls (D/E, 1:49 min)
    Hollow Man (D/E, 1:25 min)
    Makingof ( 14:32 min )
    Entfallene Szenen (Mit Kommentar des Regisseurs abspielbar)
    Der Haussegen hängt schief (1:09 min)
    Zimmer 9 ist belegt (0:58 min)
    Ein beunruhigender Schrei (2:50 min)
    Der Spiegeltest (1:08 min)
    Vergleich Storyboard
    Ginny verbarrikadiert sich im Bad (3:26 min)
    GeorgesTod (0:39 min)
    Rhodes Vorgeschichte (0:33 min)
    Filmografien
    James Mangold ( Regie )
    MichaelCooney ( Drehbuch )
    John Cusack
    Ray Liotta
    Amanda Peet

    Alle Extras deutsch untertitelt

    Fazit:

    Extras werden leider eher weniger geboten. Dabei wäre es gerade bei diesem Film sehr interessant gewesen. Das Making-Of ist mit 14 Minuten äusserst kurz und nicht sonderlich informativ. Die Entfallenen Szenen sind interessant, aber auch nichts besonderes. Danach gibt es noch Storyboard-Filmvergleiche, Biografien und den Trailer. Am interessantesten sind sicherlich die beiden Audiokommentare welche die ansonsten durchschnittliche Ausstattung etwas aufwerten. Die Menüs sind optisch gelungen, das Hauptmenü wurde sehr passend animiert. Schade dass die Untermenüs nur statisch sind.

    Bewertung:
    2,5
  • Gesamt:
  • Fazit:

    Identity/Identität war ein Überraschungserfolg. James Mangold ist es mit Hilfe hervorragender Darsteller gelungen dem Thriller-Genre neues Leben einzuhauchen und den Zuschauer zu überraschen. Der Film besitzt eine Atmosphäre wie lange kein Thriller mehr. Er ist äusserst packend. Die Inszenierung ist 1A. Ein wirklicher Geheimtipp!

    Der Silberling ist technisch auf hohem Niveau, kann aber was Zusatzausstattung betrifft nicht so überzeugen. Dennoch natürlich eine Kaufempfehlung für alle Thriller/Mistery-Fans

    Bewertung:
    4,0
    Verfasst von:
    Erstellt am:
    29.03.2004

BILDER ZUM MEDIUM

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige