I Spit on your Grave [DVD]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    4038637379196
    Label:
    ASTRO Records & Filmworks
    VÖ-Termin:
    25. März 2003 [Kauf]
    Freigabe:
    ungeprüft
    Laufzeit:
    100:59 min.
    Ländercode:
    Code 0 (DVD)
    Medientyp:
    DVD-9
    Medienanzahl:
    1
    Verpackung:
    Keep Case (Amaray)
    Weitere Informationen:
    limitiert auf 2.000 Stk.
  • Informationen zum Film
  • Ich spuck auf dein Grab

  • Originaltitel:
    Day of the Woman
    Genre:
    Thriller, Horror
    Produktionsland:
    USA
    Produktionsjahr:
    1978
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Jennifer Hills hatte sich für einen Sommer ein kleines Haus in einem verlassenen Winkel von Neu England gemietet, um in Ruhe ihren Roman zu beenden. Die junge Schriftstellerin genoß die Ruhe, die Sonne, den Fluß und die scheinbare Idylle, die von diesem Ort auszugingen schien. Doch urplötzlich wurde diese Idylle zerstört. Jennifer Hills wurde verschleppt, vergewaltigt und gefoltert. Die Täter sind Männer aus jenem Dorf, von dem Jennifer Hills dachte, das es ein Ort des Friedens und der Ruhe sei - doch nun ist diese Idylle für immer zerstört. Der geschundene Körper und die verwundete Seele der Jennifer Hills wird nur noch, durch einen Gedanken am Leben erhalten - um Rache zu nehmen, an ihren Peinigern.
  • Review
  • Bild:
  • Bildsystem:
    PAL
    Bildformat:
    1,78:1 (anamorph / 16:9)

    Fazit:

    Wenn man sich die Qualität des Trailers ansieht und diese dann mit dem überarbeiteten Film vergleicht, so hat Astro einiges geleistet. Trotzdem bedeutet das leider nicht, dass dieser Transfer gut ist. Schon die ersten Sekunden lassen erahnen, worauf man sich in Sachen Bildqualität einstellen kann: Rauschen, Unschärfe, Unruhe, Nachzieheffekte... Die Unschärfe macht dem Bild wohl am meisten zu schaffen. Kaum eine Einstellung wo man wirklich feine Details erkennen kann. Obwohl die Farben relativ stark wieder gegeben werden ist das Bild etwas überhellt und bietet somit einen unbefriedigenden Schwarzwert. Das erkennt man auch bei Nachtszenen, bei denen man aber sonst eigentlich gar nichts erkennt (siehe Abbildung 1 und 2). Was allerdings wirklich erfreulich ist, ist die Tatsache dass kaum analoge Verschmutzungsmerkmale auftreten.

    Im Vergleich zu den Filmen der 'Hammer Edition' aus dem Hause Anolis müsste man hier eigentlich Minuspunkte vergeben. Denn obwohl die Hammerfilme älter sind und auch nicht gerade ein Millionen-Budget vorweisen konnten, bieten sie eine wesentlich bessere Bildqualität. Unter Berücksichtigung des Alters, des Budgets und der Tatsache dass es sich hier eher nicht um einen Film für ein Massenpublikum handelt, fällt die Beurteilung insgesamt noch durchschnittlich aus.

    Bewertung:
    2,5
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Deutsch (Dolby Digital 5.1)
    Englisch (Dolby Digital 2.0 Mono)
    Deutsch (Dolby Digital 2.0 Stereo)

    Untertitel:
    Keine Untertitel
    Fazit:

    Neben den beiden Mono-Spuren gibt es auch einen gesplitteten 5.1 Mix und hier drängt sich einem wieder die Frage auf: WARUM?! Gleich nach dem ersten Dialog muss man auf eine der beiden anderen Spuren wechseln, weil es ganz einfach grauenvoll ist wenn man von allen Seiten mit Stimmen beschallt wird. Zudem rauscht der gesplittete Ton ziemlich. Die anderen beiden Tonspuren sind recht in Ordnung. Die englische Spur ist allerdings um einiges leiser als die deutsche, rauscht daher auch ein wenig mehr, da man hier etwas lauter drehen muss.

    Bewertung:
    2,5
  • Extras:
  • Extras:
    - Trailer

    Fazit:

    Ein einziger Trailer, der sich ziemlich einsam vorkommen muss.

    Bewertung:
    0,5
  • Gesamt:
  • Fazit:

    Ein Film der sicher nichts für Zartbesaitete Zeitgenossen ist. Obwohl man sich zwar immer wieder vor Augen führen kann, dass es sich hier 'eh nur' um einen Film handelt, fällt einem das nicht wirklich leicht. Die Thematik sowie die realistische Darstellung der Schändungen erzeugen großes Unbehagen. Regisseur Meir Zarchi ist mit 'I spit on your grave' ein schockierender Film gelungen, der nicht unbedingt zum belanglosen Konsum geeignet ist..

    Die DVD selbst kann leider nicht ganz überzeugen. Sowohl die Bild- als auch die Tonqualität sind Gerademahl so noch durchschnittlich. Als Bonus gibt es gar nur einen Trailer. Was diese DVD - neben dem Film - interessant macht, ist ihre Limitierung auf 2000 Stück (laut Cover).

    Bewertung:
    2,0
    Verfasst von:
    Erstellt am:
    04.10.2003

BILDER ZUM MEDIUM

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige