Alucarda – Tochter der Finsternis - Cover B [DVD]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    4042564084351
    Label:
    CMV Laservision
    VÖ-Termin:
    20. März 2009 [Kauf]
    Freigabe:
    juristisch geprüft
    Laufzeit:
    74:47 min.
    Ländercode:
    Code 0 (DVD)
    Medientyp:
    DVD-5
    Verpackung:
    Hartbox (klein)
  • Inhalt:
  • Inhalt:

    Nach dem Tod ihrer Eltern wird die 15jährige Justine in einem katholischen Waisenhaus
    untergebracht, wo sie wie eine Nonne erzogen werden soll. Ihre Zimmergenossin ist die
    gleichaltrige Alucarda, die sich für die mystische Seite des Lebens und des Todes interessiert.
    Aus einer Freundschaft entwickelt sich zwischen den beiden Mädchen schnell eine innige
    Liebesbeziehung mit fatalen Folgen, denn Alucarda steht unter satanischem Einfluss. Die
    beiden schwören Gott ab und besiegeln in einer schwarzen Messe ihre Verbundenheit zu
    Satan. Als es während einer Lesung zum Eklat kommt, nimmt das Schicksal seinen Lauf. Die
    Geistlichen versuchen die beiden Mädchen mit einem Exorzismus zu retten, doch dieser
    schlägt fehl. Die Fronten im Kloster spitzen sich immer mehr zu und gipfeln letztlich in der
    blutigen und infernalischen Rache Alucardas …

  • Informationen zum Film
  • Alucarda – Tochter der Finsternis

  • Originaltitel:
    Alucarda, la hija de las tinieblas
    Genre:
    Thriller, Horror
    Produktionsland:
    Mexiko
    Produktionsjahr:
    1978
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Nach dem Tod ihrer Eltern wird die 15jährige Justine in einem katholischen Waisenhaus untergebracht, wo sie wie eine Nonne erzogen werden soll. Ihre Zimmergenossin ist die gleichaltrige Alucarda, die sich für die mystische Seite des Lebens und des Todes interessiert. Aus einer Freundschaft entwickelt sich zwischen den beiden Mädchen schnell eine innige Liebesbeziehung mit fatalen Folgen, denn Alucarda steht unter satanischem Einfluss. Die beiden schwören Gott ab und besiegeln in einer schwarzen Messe ihre Verbundenheit zu Satan. Als es während einer Lesung zum Eklat kommt, nimmt das Schicksal seinen Lauf. Die Geistlichen versuchen die beiden Mädchen mit einem Exorzismus zu retten, doch dieser schlägt fehl. Die Fronten im Kloster spitzen sich immer mehr zu und gipfeln letztlich in der blutigen und infernalischen Rache Alucardas …
  • Review
  • Bild:
  • Bildsystem:
    PAL
    Bildformat:
    1,33:1

    Fazit:

    CMV Laservision veröffentlicht den mexikanischen Horror-Thriller „Alucarda“ in Deutschland in guter Bildqualität auf DVD. Vor allem unter Berücksichtigung des Alters und der Herkunft des Ausgangsmaterials kann man mit dem hier Gebotenen zufrieden sein. Die Schärfe ist in Ordnung und auch die Detailzeichnung ist für einen Fernseher ausreichend – über größere Betrachtungsflächen hingegen kann das Bild auch recht weich erscheinen. Leider machen sich bei schnellen Bewegungen leichte Nachzieheffekte bemerkbar, um Objekte und Personen sind zudem tw. Leichte Auren zu erkennen. Die Farben wirken recht kräftig und auch natürlich, der Kontrast ist allerdings etwas steil ausgefallen. Dies lässt helle Bildbereiche überstrahlen, in dunklen Szenen gehen zudem einige Details verloren. Der Schwarzwert könnte zudem etwas knackiger und intensiver sein. Es machen sich altersbedingt einige analoge Defekte wie Staubkörner oder Kratzer bemerkbar. Bedenkt man das hohe Alter des Films ist das Bild aber auf jeden Fall drei Sterne wert.

    Bewertung:
    3,0
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Deutsch (Dolby Digital 2.0)
    Englisch (Dolby Digital 2.0)
    Spanisch (Dolby Digital 2.0)

    Untertitel:
    Deutsch
    Fazit:

    Der Film „Alucarda“ hat bereits ca. 30 Jahre auf dem Buckel, wurde bislang aber nicht in Deutschland veröffentlicht. Bei dieser DVD von CMV Laservision handelt es sich somit um eine Erstveröffentlichung, für die der Film erst deutsch synchronisiert werden musste. Dass die deutsche Sprachfassung stellenweise etwas dumpf klingt ist in diesem Zusammenhang weniger als Fehler zu sehen sondern als gewollten Effekt, damit der Ton dem Film entsprechend klingt. Ein Film aus 1978 würde mit einer aalglatten Studio-Synchro aus 2009 viel seiner Atmosphäre verlieren, daher ist der Ton in dieser Form deutlich passender. Der leicht dumpfe Einschlag hat zudem keinen negativen Einfluss auf die Verständlichkeit, sodass man den Dialogen problemlos folgen kann. Die englische Sprachfassung klingt etwas natürlicher als die deutsche, ist dafür allerdings etwas spitz ausgefallen. Vor allem bei besonders hohen Tönen fällt dies deutlich auf. Die spanische Fassung klingt dem Alter entsprechend und leistet sich keine groben Fehler. Minimales Hintergrundrauschen fällt gelegentlich auf, stört aber zu keiner Zeit.

    Bewertung:
    3,0
  • Extras:
  • Extras:
    Original Trailer
    Bildergalerie (1:29 Min)
    Programmtrailer

    Fazit:

    Als Bonusmaterial gibt es leider nur Trailer und eine Slideshow.

    Bewertung:
    1,0
  • Gesamt:
  • Fazit:

    Regisseur Juan López Moctezuma ist ein Freund von Alejandro Jodorowsky, sodass man sich bei „Alucarda“ auf keinen Fall auf einen „gewöhnlichen“ Horrorfilm einstellen sollte. Der Film ist gespickt mit surrealen Szenen, die mit schönen Kameraeinstellungen festgehalten und von den guten Darstellern recht gut verkörpert werden. Hinzu kommen einige spannende und dynamische Szenen sowie leichter Trash-Charme. All dies lässt „Alucarda“ zu einer einmaligen Filmerfahrung werden, die vor allem Fans von Jodorowsky-Produktionen oder generell „dem etwas anderen Film“ bedenkenlos empfohlen werden kann. Eine Schande eigentlich, dass der Film über 30 Jahre keinen deutschen Vertrieb gefunden hat. Jetzt hat sich CMV Laservision die Rechte am Film gesichert und veröffentlicht „Alucarda“ in drei Auflagen auf DVD. Es werden zwei kleiner Hartboxen mit unterschiedlichen Covermotiven sowie eine Retro Edition in einer Glasbox (Super Jewel Case) angeboten. Die Bild- und Tonqualität ist für einen 30 Jahre alten Film gut gelungen und auch die deutsche Synchro – wenngleich diese natürlich nicht mit Kinofilmen vergleichbar ist – passt zum Film. Das Bonusmaterial hätte etwas besser ausgebaut sein können und z.B. die Specials der US DVD enthalten. Aber auch so ist die deutsche DVD des Films durchaus empfehlenswert.

    Bewertung:
    3,0
    Verfasst von:
    Playzocker
    Erstellt am:
    16.07.2009

BILDER ZUM MEDIUM

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige