Gonin - Takeshi Kitano Box Disc 3 [DVD]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    unbekannt
    Label:
    Evolution
    VÖ-Termin:
    13. Jänner 2003 [Kauf]
    Ländercode:
    Code 2 (DVD)
  • Review
  • Bild:
  • Bildformat:
    1,85:1

    Fazit:

    Dieses Bild siedelt sich qualitativ zwischen den anderen beiden Filmen der Takeshi Kitano Box an- Es ist zwar merklich besser 'Violent Cop', reicht aber nicht an 'Brother' heran. Die Farbgebung hat einen großen Spielraum und reicht von blassen, beinahe farbleeren Einstellungen bis hin zu grellem Neonlicht. Der Kontrast wäre im Prinzip in Ordnung, wenn er nicht manchmal das Bild zu dunkel erscheinen ließe. Auch die Schärfe lässt gemischt Gefühle aufkommen. Einerseits gibt es Szenen in denen das Bild relativ scharf ist, andererseits gibt es auch etliche Szenen in denen sich Unschärfe bemerkbar macht. Und diese tritt wohlgemerkt nicht nur bei Bewegungen bzw. Kameraschwenks auf (siehe Abbildung 1 und 2). Analoge Defekte treten zwar ebenso regelmäßig in Erscheinung wie Bildrauschen, beides bewegt sich aber in einem akzeptablen Rahmen.

    Bewertung:
    3,5
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Deutsch (Dolby Digital 2.0 Surround)
    Japanisch (Dolby Digital 2.0 Surround)

    Untertitel:
    Deutsch
    Fazit:

    Entgegen der Coverangabe liegt auch die japanische Originalspur vor. Der augenscheinlichste (bzw. 'ohrenscheinlichste') Unterschied zur deutschen Spur liegt in der geringeren Lautstärke. Beiden gleich ist jedoch eine gute Räumlichkeit, die allerdings bei der deutschen Spur (aufgrund der höheren Lautstärke) ausgeprägter erscheint. Grandiose Surround-Effekte darf man sich zwar nicht erwarten, ein paar sehr gute Effekte gibt es aber doch, z.B. der Donner bei Minute 15:35. Die Dialoge sind stets klar verständlich und wirken auch natürlich, keine Spur von verzerrten Stimmen oder Ähnlichem. Insgesamt ein recht erfreuliches Ergebnis.

    Bewertung:
    3,5
  • Extras:
  • Extras:

    'Eastern Trailershow' mit fünf Trailer (gesamt ca. 8:41)

    Fazit:

    Business as usual - das übliche Laser Paradise 'Bonusmaterial'.

    Bewertung:
    0,5
  • Gesamt:
  • Fazit:

    'Gonin' ist wieder ein eher ruhiger Film, der die Geschichte von fünf Außenseitern erzählt, die kontinuierlich auf ihr eigenes Ende hinsteuern. Jeder der fünf (daher der Titel, Gonin bedeutet fünf) hat seine eigenen Sorgen, und diese sollen mit dem Überfall auf einen Yakuza-Boss endgültig der Vergangenheit angehören. Trotz der spannend-reißerischen Ausgangslage ist 'Gonin' bei weitem kein Actionfilm. Hier stehen sowohl die Atmosphäre als auch die Figuren im Vordergrund. Dementsprechend langsam erscheint auch die Erzählweise mit der Regisseur Takashi Ishii seine Bilderflut der Verzweiflung inszeniert hat. Für manchen vielleicht zu langsam, aber für diese Zielgruppe gibt es schließlich noch John Woo und Jet Li.

    Auch die DVD kann - einmal von dem miserablen bzw. nicht vorhandenen Bonusmaterial abgesehen - überzeugen. Die dritte Disc der Takeshi Kitano Box ist identisch mit der Neuauflage der Laser Paradise DVD.

    Bewertung:
    2,5
    Verfasst von:
    Erstellt am:
    17.04.2003

BILDER ZUM MEDIUM

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige