Alien - Directors Cut [DVD]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    4010232028242
    Label:
    20th Century Fox Home Entertainment
    VÖ-Termin:
    3. Mai 2004 [Kauf]
    Ländercode:
    Code 2 (DVD)
  • Informationen zum Film
  • Alien

  • Originaltitel:
    Alien
    Genre:
    Sci-Fi, Horror
    Produktionsländer:
    USA, UK
    Produktionsjahr:
    1979
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Die Besatzung des Raumschiffs "Nostromo" ist nach einem Erkundungsflug auf dem Rückflug zur Erde. Aufgrund eines Computer-Notsignals landet die Crew auf einem unbekannten Planeten. In einem Raumschiff-Wrack entdeckt die Mannschaft ein fremdartiges Wesen, das trotz aller Vorsicht an Bord gelangt. Diese zunächst scheinbar harmlose Wesensform entwickelt sich zu einer tödlichen Gefahr: Auf grauenvolle Weise tötet es ein Besatzungsmitglied nach dem anderen...
    Kein anderer Film hat die Science-Fiction-Filmlandschaft so nachhaltig beeinflusst wie ALIEN und einige Schauspieler und Regisseure verdanken diesem Film ihren internationalen Durchbruch.
  • Review
  • Bild:
  • Bildformat:
    2,35:1 (anamorph / 16:9)

    Fazit:

    Alien' hat mittlerweile 25 Jahre auf dem Buckel, diese doch relativ lange Zeit sieht man dem Bild aber kaum an. Natürlich kann das Bild nicht mit aktuellen Blockbustern mithalten, viel fehlt aber nicht. Die Farben sind zwar größtenteils dunkel und düster, dies ist aber vom Regisseur so gewollt und liegt am Transfer. Ab und zu kommt aber auch Farbe ins Spiel und diese wirkt dann frisch und kräftig. Auch der Kontrast ist gerade für das Alter des Films sehr gut gelungen. Die Bildschärfe ist gut, hat aber ihre Fehler. Leider kommen diverse Rauschfilter etwas zu oft zum Einsatz. Dies merkt man vor allem an den fehlenden Details in den Gesichtern der Schauspieler und den doch deutlich zu sehenden Nachziefeffekten. Dies alles fällt aber nicht allzu negativ auf, vor allem wenn man das Alter des Films bedenkt. Manch aktuelle Produktionen können sich da eine Scheibe abschneiden. Überraschenderweise sind auch keinerlei Verschmutzungen oder Kratzer zu sehen, hier wurde wirklich ganze Arbeit geleistet. Alles in allem muss man sagen, dass man wahrscheinlich nicht mehr aus dem alten Master rausholen hätte können, im Grunde eine perfekte Arbeit.

    Bewertung:
    4,0
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Englisch (Dolby Digital 5.1)
    Deutsch (DTS 5.1)
    Deutsch (Dolby Digital 5.1)

    Untertitel:
    Deutsch, Englisch
    Fazit:

    Eines gleich vorweg, der Ton kann mit der Bildqualität leider nicht ganz mithalten. Hier hat sich in den letzten 25 Jahren einfach zu viel verändert. Der auf der DVD vorhandene deutsche dts Ton zum Beispiel ist mehr als überflüssig. Nichts desto trotz kann man im Großen und Ganzen mit dem Ton aber zufrieden sein. Vor allem der Subwoofer kommt den ganzen Film über sehr gut zum Einsatz, die Dynamik hingegen hinkt dem Geschehen etwas hinterher und ist bestenfalls Durchschnitt. Der Raumklang ist gut, obwohl die Surroundlautsprecher etwas schwach klingen. Allzu große Effekte sollte man sich nicht erwarten, die Antmosphäre des Films kommt aber trotzdem gut zur Geltung. Die deutsche Synchronfassung hinkt zwar was die Effekte betriff der englischen Originalfassung etwas hinterher, sticht diese dafür aber im Tiefenbereich aus. Leider klingt die deutsche Fassung aber auch etwas zu frontlastig. Anders sieht es bei der Verständlichkeit der Dialoge aus. Hier hat die deutsche Synchronfassung klar die Nase vorn. Teilweise nuscheln die Schauspieler in der Originalfassung derart, dass sie ohne Untertitel kaum zu verstehen sind. Aus diesem Grund kann man hier einmal getrost auf die synchronisierte Fassung zurück greifen.

    Bewertung:
    3,5
  • Extras:
  • Extras:
    Bonus Disk:
    Pre Production
    Weltraumbestie - Entstehung der Story (18:13 Min.)
    Erster Drehbuchentwurf (Textseiten)
    Die Visualisten (16:45 Min.)
    Ridleygramme (Bildergalerie)
    Storyboardarchive (Bildergalerie)
    Die Kunst von Alien (Bildergalerie)
    Brummifahren im All (14:58 Min.)
    Sigourny Weavers Testaufnahme (04:29 Min.)
    Galerieder Darsteller (Bildergalerie)
    Production
    Fürchtet das Unbekannte (24:06 Min.)
    Produktionsgalerie (Bildergalerie)
    Anschluss Polaroidfotos (Bildergalerie)
    Die dunkelsten Orte (17:27 Min.)
    Die Sets von Alien (Bildergalerie)
    Der achte Passagier (31:38 Min.)
    Austritt aus der Brust (05:14 Min.)
    H.R.Gigers Workshop (Bildergalerie)
    Postproduction
    Düstere Zukunft (16:32 Min.)
    Zu neuen Grenzen (18:55 Min.)
    Galerieder optischen Effekte (Bildergalerie)
    Ein wahrgewordener Albtraum (19:24 Min.)
    Plakate(Bildergalerie)
    SpecialShoot (Bildergalerie)
    Premiere (Bildergalerie)

    Fazit:

    Bei den Extras trumpft die neuen Special Edition wieder voll auf. Gegenüber der alten Fassung hat sich hier einiges getan. Leider wurden aber nicht alle Extras der alten Fassung übernommen, was einigen Fans sicher schwer im Magen liegen wird. Sorgen braucht man sich aber keine zu machen, es sind mehr als genug vorhanden. Im besonderen sind das umfassende Dokumentationen über die Story, den Regisseur, die Special Effekts und die Darsteller. Weitere Specials informieren über die Musik und die Grundstimmung des Films. In den Dokumentationen kommen die Darsteller sowie die Crew mehr als ausführlich zu Wort. Insgesamt bekommt man etwa drei Stunden an Bonusmaterial geboten, die Gallerien, Bilder und Design- Entwürfe sind hier aber noch nicht miteinberechned. Man sieht also, auch nach dem Film gibt es noch viel zu entdecken.

    Bewertung:
    5,0
  • Gesamt:
  • Fazit:

    Knapp 24 Jahre nach der Uraufführung von 'Alien' hat sich Regisseur Ridley Scott nochmals hingesetzt um sein Science Fiction Meisterwerk nochmals zu überarbeiten. Die Fans sind zwar nach wie vor geteilter Meinung ob ihm eine Verbesserung gelungen ist oder nicht. Besitzern der Alien Quadrilogy Box kann es aber egal sein, da sie damit sowieso beide Fassungen in bester Qualität besitzten. Ja, diesen Suberlativ darf man hier ruhig verwenden. Bild und Ton sind nämlich trotz des hohen Alters von 24 Jahren nahezu perfekt gelungen. Nur dem Ton hört man das Alter etwas an, dies ist aber zu verschmerzen. Spätestens wenn man einen Blick auf die Extras wirft trifft einen fast der Schlag. Was hier noch alles zusammengetragen wurde ist schlicht ein Wahnsinn. Die Dokumentationen haben insgesamt eine Lauflänge von über drei Stunden, hinzu kommen noch zahlreiche Galerien, Bilder und Design- Entwürde. Fan- Herz was willst du mehr?`

    Hier kann man wrklich nur mehr einen Tip geben: KAUFEN....JETZT!

    Bewertung:
    4,0
    Verfasst von:
    Erstellt am:
    16.08.2004

BILDER ZUM MEDIUM

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige