Der Ritt nach Alamo [DVD]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    4020628982409
    Label:
    Koch Media Home Entertainment
    VÖ-Termin:
    11. Juli 2008 [Kauf]
    Freigabe:
    FSK ab 12 freigegeben
    Laufzeit:
    75:38 min.
    Ländercode:
    Code 2 (DVD)
    Medientyp:
    DVD-9
    Verpackung:
    Digipak
  • Inhalt:
  • Inhalt:

    Eine Gruppe Banditen gibt sich als Soldaten aus und reitet mit der Kavallerie durch ein gefährliches Indianergebiet.

    Ein sterbender Soldat überreicht einem Pistolero eine Auszahlungsgenehmigung über den Betrag von 150.000 US-Dollar. Gemeinsam mit seinen Bandenmitgliedern verkleidet er sich als Soldat, um das Geld in der Bank abzuheben. Doch beim Verlassen der Bank geraten die Männer in eine Schießerei und müssen sich trennen. Zwei werden von der U.S. Kavallerie gerettet und schließen sich dem Trupp auf dem Weg nach Fort Alamo durch das gefährliche Indianergebiet an.

    Mit "Der Ritt nach Alamo" präsentiert Koch Media eine echte Genre-Rarität in einer weltweiten DVD-Erstveröffentlichung, bei der kein geringerer als Kult-Regisseur Mario Bava hinter der Kamera stand.

  • Informationen zum Film
  • Der Ritt nach Alamo

  • Originaltitel:
    La strada per Fort Alamo
    Genre:
    Western
    Produktionsländer:
    Frankreich, Italien
    Produktionsjahr:
    1964
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Ein sterbender Soldat überreicht einem Pistolero eine Auszahlungsgenehmigung über den Betrag von 150.000 US-Dollar. Gemeinsam mit seinen Bandenmitgliedern verkleidet er sich als Soldat, um das Geld in der Bank abzuheben. Doch beim Verlassen der Bank geraten die Männer in eine Schießerei und müssen sich trennen. Zwei werden von der U.S. Kavallerie gerettet und schließen sich dem Trupp auf dem Weg nach Fort Alamo durch das gefährliche Indianergebiet an.
  • Review
  • Bild:
  • Bildsystem:
    PAL
    Bildformat:
    2,35:1 (anamorph / 16:9)

    Fazit:

    Dieser Film stammt aus dem Jahre 1964 und wurde erstmals für diese DVD-Veröffentlichung digital aufbereitet und im anamorph codierten Originalformat 2,35:1 abgetastet. Die Qualität kann sich für das Alter von knapp 45 Jahren auch durchaus sehen lassen. Über eine Leinwand halten sich die Details allerdings etwas in Grenzen, sodass das Bild einen Tick weich erscheint. Auren um Gegenstände (beispielsweise die Felsen bei 36.02) lassen auf Nachschärfung schließen. Zudem ist der Transfer die meiste Zeit über zu dunkel ausgefallen, sodass es in Nachtszenen beispielsweise starken Detailverlust gibt. Das Bild rauscht die meiste Zeit über nur leicht, dafür fallen oftmals analoge Defekte und Verschmutzungen auf. Die Kompression verhält sich die meiste Zeit über unauffällig.

    Bewertung:
    3,5
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Italienisch (Dolby Digital 2.0)
    Deutsch (Dolby Digital 2.0)

    Untertitel:
    Deutsch, Englisch
    Fazit:

    Da dieser Film in Deutschland nicht in seiner ungeschnittenen Fassung im Kino gezeigt wurde, existiert keine vollständige deutsche Synchronisation, sodass einige Passagen im italienischen Originalton belassen und mit deutschen Untertiteln versehen wurden. Aufgrund des Alters des Ausgangsmaterials erscheint der Ton insgesamt auch etwas blechern, sodass die Dialoge kaum natürlich klingen. Die Verständlichkeit wird davon allerdings nur in Ausnahmefällen beeinträchtigt.

    Bewertung:
    2,5
  • Extras:
  • Extras:
    Featurette mit dem Sohn von Mario Bava und Filmhistoriker Antonio Tentori (12:21 Min.)
    Bildergalerie mit seltenem Werbematerial (33 Bilder)

    Fazit:

    Als Bonusmaterial gibt es eine zwölf Minuten lange Dokumentation mit dem Sohn von Mario Bava und Filmhistoriker Antonio Tentori, die auf jeden Fall zu empfehlen ist. Löblich ist allein die Tatsache, sich bei einem so alten Film um Bonusmaterial zu bemühen. Abgesehen von diesem Featurette findet sich noch eine Slideshow auf der DVD. Hintergrundinformationen finden sich wie üblich bei dieser Reihe in Textform im Digipak selbst.

    Bewertung:
    2,0
  • Gesamt:
  • Fazit:

    „Der Ritt nach Alamo“ ist ein Western, der von keinem Geringeren als Regie-Legende Mario Bava inszeniert wurde. Koch Media veröffentlicht den Film als Nummer 8 der Western Collection und sorgt mit einem digital remastertem Transfer für insgesamt durchaus gelungene Qualität. Bava-Fans können sich zudem über ein interessantes Feature im Bonusmaterial freuen, sodass man hier bedenkenlos eine Kaufempfehlung aussprechen kann.

    Bewertung:
    3,0
    Verfasst von:
    Playzocker
    Erstellt am:
    14.07.2008

BILDER ZUM MEDIUM

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige