Rocker- & Biker-Box [DVD]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    4009750238554
    Label:
    Eurovideo Bildprogramm GmbH
    VÖ-Termin:
    3. Juli 2008 [Kauf]
    Freigabe:
    FSK ab 16 freigegeben
    Laufzeit:
    ca. 361 min.
    Ländercode:
    Code 2 (DVD)
    Medientyp:
    DVD-9
    Verpackung:
    Keep Case (Amaray)
  • Review
  • Bild:
  • Bildsystem:
    PAL
    Bildformat:
    1,33:1
    1,85:1 (anamorph / 16:9)

    Fazit:

    Rocker kennen kein Erbarmen

    Dieser Film aus dem Jahre 1969 macht auf DVD eine erstaunlich gute Figur. Auffallend ist hier in erster Linie die Körnung des Filmmaterials, die das Bild sehr körnig, grob und verrauscht wirken lässt. Über eine Leinwand könnte man sich zwar ein paar Details mehr wünschen, insgesamt ist die Schärfe allerdings in Ordnung. Die Farben wirken kräftig und natürlich und die leichte Steilheit des Kontrasts stört ebenfalls kaum.

    3,5



    Das Todesrennen der Wilden Engel

    Im direkten Vergleich mit dem anderen Film auf DVD 1 („Rocker kennen kein Erbarmen“) wirkt dieser um ein Jahr jüngere Film leider etwas älter. Hier ist zwar die Körnung des Filmmaterials nicht auffallend, dafür gibt es im Hintergrund leichtes Rauschen. Deutlich wird hier das etwas weichere Bild, zudem wirken die Farben deutlich blasser. Der Kontrast ist allerdings in Ordnung, auch die Kompression sorgt für keine störenden Mängel.

    3



    Hell’s Angels 69

    Im Gegensatz zu den beiden Filmen auf der ersten DVD wurde dieser Titel nicht im 16:9-Format, sondern im Vollbild auf die DVD gepresst, das Original-Bildformat wäre allerdings auch in diesem Fall 1,85:1 gewesen. Die Bildqualität ist dennoch in Ordnung. Das Bild rauscht zwar etwas, gemessen am hohen Alter des Films ist die Schärfe in Ordnung, auch die Farb- und Kontrastwiedergabe weiß weitestgehend zu gefallen. Lediglich sehr helle Bildbereiche überstrahlen leicht.

    3



    Run Angel Run

    Dieser Film, der ebenfalls aus dem Jahre 1969 stammt, bietet von allen Filmen in dieser Box leider die schwächste Bildqualität. Der Transfer liegt zwar im Originalformat (Vollbild) vor, ist allerdings konstant sehr weich und unscharf. Die Farben sind zudem einen Tick zu dunkel und würden mehr Kraft vertragen. Durch den steilen Kontrast überstrahlen die hellen Flächen, in den dunklen ist hingegen kaum noch etwas zu erkennen. Zudem ist Bildrauschen vorhanden und auch die Kompression sorgt für leichte Unruhen im Bild.

    2,5

    Bewertung:
    3,0
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Deutsch (Dolby Digital 2.0)
    Englisch (Dolby Digital 2.0)

    Untertitel:
    Keine Untertitel
    Fazit:

    Rocker kennen kein Erbarmen

    Dieser Film feierte seine deutsche Premiere sehr spät (erst knapp 30 Jahre nach der Produktion), sodass die deutsche Synchro wesentlich jünger ist, als der Originalton. Dies merkt man beim direkten Vergleich beider Fassungen auch recht deutlich. So klingt die deutsche Version wesentlich frischer, während der Originalton über weite Strecken etwas blechern erscheint. Die Abmischung der Musik und der Soundeffekte ist allerdings in Ordnung.

    3



    Das Todesrennen der Wilden Engel

    Die Dialoge sind hier zu jeder Zeit problemlos zu verstehen, wobei die deutsche Fassung etwas lauter ist und wesentlich heller klingt, als der leicht dumpfe Originalton. Dafür gibt es in der deutschen Fassung leichtes Hintergrundrauschen, das vor allem in ruhigen Szenen auffällt. Die Verständlichkeit ist dennoch in beiden Fassungen sehr gut, trotz des hier bei beiden Fassungen leicht bis mittelstark blechernen Erscheinungsbildes.

    3



    Hell’s Angels 69

    Der englische Originalton bietet sehr laute Nebengeräusche (wohl vom Set), in denen die Dialoge stellenweise etwas untergehen und schwerer zu verstehen sind. Der deutsche Ton klingt im Vergleich dazu „sauber“, sodass die Dialogverständlichkeit hier wesentlich besser ist. In der deutschen Version ist dafür allerdings dezentes Hintergrundrauschen vorhanden, das vor allem bei ruhigen Szenen auffällt.

    3



    Run Angel Run

    Die Dialoge klingen sowohl in der deutschen, als auch in der englischen Fassung ziemlich blechern, wobei die deutsche Version insgesamt noch den besseren Eindruck hinterlässt. Das leise Hintergrundrauschen ist lediglich in ruhigen Szenen wirklich wahrnehmbar, an der Abmischung der verschiedenen Soundelemente gibt es nichts auszusetzen.

    3

    Bewertung:
    3,0
  • Extras:
  • Extras:
    Rockerkennen kein Erbarmen
    Originaltrailer

    Das Todesrennen der wilden Engel
    Originaltrailer
    Bildergalerie

    Hell's Angels '69
    Originaltrailer

    Run, Angel, Run
    Originaltrailer

    Fazit:

    Das Bonusmaterial ist in den „Hauptmenüs“ der jeweiligen Filme zu finden und umfasst Trailer zu jedem Film, sowie eine Slideshow zu „Das Todesrennen der Wilden Engel“.

    Bewertung:
    1,0
  • Gesamt:
  • Fazit:

    In der Vol. 1 der „Rocker- & Biker-Box“ veröffentlicht MIG vier der erfolgreichsten Biker-Filme aller Zeiten, darunter "Hell's Angels 69", den einzigen Film mit Sonny Barger, dem Gründer der Original Hell's Angels. Die vier Filme wurden auf zwei DVDs verteilt und unterscheiden sich qualitativ sowohl beim Bild, als auch beim Ton von einander. Alles in allem ist die Qualität allerdings durchaus in Ordnung und insbesondere bei den beiden Titeln auf DVD 1 besser, als man es sich hätte erwarten können. Fans von Filmen im Stile von „Easy Rider“ sollten bei dieser Box auf jeden Fall zuschlagen.

    Bewertung:
    3,0
    Verfasst von:
    Playzocker
    Erstellt am:
    05.07.2008

BILDER ZUM MEDIUM

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige