Halloween I - Limited Edition [DVD]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    4038637159903
    Label:
    Marketing Film
    VÖ-Termin:
    31. Oktober 2003 [Kauf]
    Freigabe:
    FSK ab 16 freigegeben
    Laufzeit:
    ca. 188 min.
    Ländercode:
    Code 2 (DVD)
    Medientyp:
    DVD-9
    Verpackung:
    Sonderverpackung
  • Inhalt:
  • Inhalt:

    Der 6-jährige Michael Meyers, hinter einer Maske verborgen, ersticht seine Schwester Judy. Es ist Halloween die Nacht, in der Spaß und Grauen verschmelzen. 15 Jahre später: Psychiater Sam Loomis fährt in die Klinik, um eine lebenslange Sicherheitsverwahrung für den unheilbaren Meyers einzuleiten. Doch es ist zu spät. Michael ist ausgebrochen. Wieder ist Halloween. Michael Meyers irrt durch die Stadt. Der Horror beginnt erneut.

  • Informationen zum Film
  • Halloween - Die Nacht des Grauens

  • Originaltitel:
    Halloween
    Genre:
    Thriller, Horror
    Produktionsland:
    USA
    Produktionsjahr:
    1978
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Haddonfield, Illinois, 1963. Am Morgen nach Halloween wandert der gerade einmal sechsjährige Michael Myers in Sicherheitsverwahrung ins Smith's Grove-Warren County Sanitarium, nachdem er seine große Schwester grausam mit einem Küchenmesser ermordet hat. 15 Jahre später gelingt Michael der Ausbruch. Dr. Sam Loomis, der Michael psychiatrisch betreut hat, vermutet dessen Rückkehr an den Tatort, fährt sofort nach Haddonfield und warnt Sheriff Leigh Brackett … doch die drei hübschen Babysitterinnen Laurie, Annie und Lynda ahnen nicht, was ihnen in der bevorstehenden Halloweennacht blühen wird.
  • Review
  • Bild:
  • Bildsystem:
    PAL
    Bildformat:
    2,35:1 (anamorph / 16:9)

    Fazit:

    Kinofassung

    Mit der Qualität dieses Bildtransfers kann man eigentlich zufrieden sein. Lediglich die Bildschärfe, die nicht immer perfekt ist, stört den Gesamteindruck. Das Bild ist oftmals zu weich, wodurch feine Details kaum erkennbar sind. Abgesehen davon gibt es aber kaum Anlass zur Kritik, wobei man natürlich altersbedingte Mängel nicht ganz so streng bewerten darf. Die Farben werden kräftig wieder gegeben und wirken sehr natürlich. Obwohl es der Kontrast nicht immer leicht hat, da der Film zu einem großen Teil bei Nacht spielt, ist das Endergebnis recht ansprechend. Schwarze Flächen werden zwar nicht unbedingt tiefschwarz wiedergegeben, aber generell ist der Schwarzwert in Ordnung. Auch sonst gibt es kaum etwas negatives zu berichten. Bildrauschen macht sich nur äußerst selten bemerkbar, gleiches gilt für diverse Kratzer und weiße Pixel, die zwar immer wieder auftreten, aber kaum stören. Bis auf die mangelhafte Schärfe ein relativ gutes Ergebnis.

    3,5



    TV-Fassung

    Leider kann die Bildqualität der TV-Fassung nicht mit jener der Kinofassung mithalten. Dieser Transfer ist noch weicher und auch die Farben werden weniger natürlich wieder gegeben, wie der direkte Vergleich beweist (siehe Abbildung 1 bis 8). Die zusätzlichen Szenen unterscheiden sich allerdings qualitativ kaum von den 'original' Szenen, man merkt also rein optisch keinen Unterschied wie das z.B. beim 'Stargate Director`s Cut' der Fall ist. Wie schon oben erwähnt, ist das Bild allerdings sehr, sehr weich, dementsprechend detailarm ist auch dieser Transfer. Die Farben wirken zwar keineswegs künstlich, erreichen aber auch nicht die Natürlichkeit der Farbwiedergabe der Kinofassung. Auch ist der Kontrast ein wenig steiler, wodurch das Bild generell ein wenig dunkler ist. Darüber hinaus ist auch der Verschmutzungsgrad ein wenig stärker, wobei die diversen Kratzer noch immer vertretbar sind. Insgesamt aber ein eher ernüchterndes Ergebnis.

    3,5

    Bewertung:
    3,5
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Deutsch (Dolby Digital 5.1)
    Deutsch (Dolby Digital 2.0)
    Englisch (Dolby Digital 2.0)
    Englisch (Dolby Digital 5.1)

    Untertitel:
    Deutsch
    Fazit:

    Kinofassung

    Mit den beiden Tonspuren kann man nicht ganz so zufrieden sein, denn sowohl die deutsche als auch die englische Dolby Digital 5.1 Spur bieten Vor- und Nachteile, wobei subjektiv betrachtet die englische zu bevorzugen wäre. Die deutsche 5.1 Spur ist großteils zu frontlastig und effektarm und ist darüber hinaus im Hochtonbereich zu wenig ausgeprägt, wirkt daher auch ziemlich dumpf. Vor allem die Stimmen werden sehr dumpf wieder gegeben, wobei man sich im Laufe des Films daran gewöhnt. Die englische Spur klingt um einiges natürlicher, wobei auch hier keinerlei Surroundeffekte anzutreffen sind, von etwas Regen und Donner einmal abgesehen. Dieser Regen ist z.B. bei der deutschen 5.1 Spur nicht hörbar. Beide Spuren haben eine 'Unart' gemeinsam: Geräusche die eigentlich aus dem Center kommen sollten werden manchmal von den Rears wieder gegeben. Ein konkretes Beispiel: Als Laurie vor Michael Myers flüchtet, klopft sie an verschiedene Türen. Dieses Klopfen ertönt aber aus den Rearspeakern, was total unnatürlich wirkt. Die englische 5.1 Spur geht da noch einen Schritt weiter, hier werden sogar manchmal Dialoge, die auch aus dem Center ertönen, von den Rearspeaker wieder gegeben. Meistens muss man dazu zwar wirklich sehr nahe zur Box gehen, in einigen Fällen hört man dies aber doch recht deutlich. Was bei der deutschen Spur allerdings gefällt, ist der Einsatz des LFE-Kanals, der wiederum bei der englischen Spur ziemlich stumm bleibt. Der Subwoofer unterstützt die Musikuntermalung sehr gut, was zu einer schaurig-bedrohlichen Atmosphäre beiträgt. Eine Eigenheit ist bei der deutschen Spur auch noch aufgefallen: Bei 45:45, 52:06 und 58:01 sieht und hört man einen eingeschalteten Fernsehapparat. Während man nun aus dem Center die deutsche Synchronisation der TV-Sendung hört, kann man aus den Rearspeaker die englische Fassung der TV-Sendung vernehmen. Das müsste eigentlich auch nicht sein, bzw. ist das die erste DVD wo so etwas aufgefallen ist. Hinzu kommt, dass bei beiden Spuren Rauschen deutlich hörbar ist, wobei die deutsche Spur hier eindeutig die Nase vorne hat. Selten dass eine 5.1 Spur derart rauscht.



    Abschließend, aus Gründen der Übersicht, eine kurze Zusammenfassung der Eigenschaften der beiden 5.1 Spuren:



    Deutsch:

    Recht starkes rauschen, eher frontlastig, dumpf, viel Bass, stellenweise gute Musikwiedergabe durch die Rears.



    Englisch:

    Leichtes Rauschen, starke Ansteuerung der Rearspeaker, wenig Bass, natürlicher, ausgeprägter Hochtonbereich.

    3,5



    TV-Fassung

    Bei den Titelinserts kommt Freude auf, denn endlich bekommen auch bei der deutschen 5.1 Spur die Rearspeaker Arbeit. Auch der Hochtonbereich stimmt diesmal und auch Surroundeffekte ertönen aus den Rears. So hört man z.B. Grillen zirpen, die zwar im englischen 5.1 Mix der Kinofassung zu hören waren, im deutschen jedoch nicht. So weit, so gut - allerdings gilt dies nur für die ersten paar Minuten, denn sobald der erste Dialog zu hören ist, nimmt das Grauen seinen Lauf. Wieder einmal hat man es mit einen anscheinend gesplitteten 5.1 Mix zu tun, denn alle Dialoge und Effekte die eigentlich von der Front kommen sollten, ertönen laut und deutlich und grauenvoll aus den Rearspeakern. Keine Ahnung was so etwas bringen soll - es hört sich einfach nur furchtbar an, zumal der 5.1 Mix wieder von störendem Rauschen begleitet wird.. Obwohl auch nicht gerade optimal ist die deutsche Surroundspur ein Segen dagegen. Zwar bekommt man hier auch nur bedingt Surroundeffekte geboten, dafür stimmt wenigstens die Qualität der Front so einiger maßen. Die englische Dolby Surround-Spur kann leider auch nicht wirklich empfohlen werden, es sei denn man haust in einer Höhle, verfügt über Sonar und ist mit Batman verwandt. Diese Spur ist derart leise abgemischt, dass man bei normaler Lautstärke wirklich nichts hört.

    2,5

    Bewertung:
    3,0
  • Extras:
  • Extras:
    Kino Fassung
    Trailer
    Kinotrailer (2:25 Min.)
    Kinotrailer engl. (2:25 Min.)
    ReRelease Trailer engl. (2:33 Min.)
    Originaltrailer engl. (2:39 Min.)
    TVSpots
    Original TV-Spot 1 (0:22 Min.)
    Original TV-Spot 2 (0:23 Min.)
    Original TV-Spot 3 (0:10 Min.)
    Original TV-Spot 4 (0:30 Min.)
    ReRelease TV-Spot 1 (0:29 Min.)
    ReRelease TV-Spot 2 (0:30 Min.)
    RadioSpots
    Original Radio-Spot 1 (0:27 Min.)
    Original Radio-Spot 2 (0:25 Min.)
    Original Radio-Spot 3 (0:27 Min.)
    ReRelease Radio-Spot 1 (0:29 Min.)
    ReRelease Radio Spot 2 (0:29 Min.)
    Filmographien
    Jamie Lee Curtis (3:15 Min.)
    Donald Pleasence (4:48 Min.)
    P.J. Soles (1:59 Min.)
    John Carpenter (3:18 Min.)
    Debra Hill (0:20 Min.)
    Moustapha Akkad (0:20 Min.)
    Slideshow div. Filmbilder (1:54 Min.)
    Der Slasher-Film (1:29 Min.)
    MichaelMyers-Galerie (2:04 Min.)
    Das Halloweenfest (1:00 Min.)
    Covergalerie (1:58 Min.)
    Postergalerie (1:14 Min.)
    Produktionsnotizen (1:29 Min.)
    Behind the Scenes - Fotos (1:34 Min.)
    Werberatschlag (5:48 Min.)
    Siskel & Ebert - Preview (engl., opt. mit dt. UT) (4:34 Min.)
    PerfectCollection - Trailer (3:12 Min.)

    TVVersion
    Dokumentation zur TV-Fassung (11:22 Min.)
    TVFassung-Trailer (0:33 Min.)
    Kinotrailer Deutsch/ Englisch
    Interview m. John Carpenter (27:36 Min.)
    Bildergalerien
    Filmo/Biographien
    Filmo/Biographien

    Fazit:

    Kinofassung

    Das Bonusmaterial setzt sich in erster Linie aus PR-Material und Texttafeln zusammen. Leider bleibt da oft der informative Aspekt, der ein gutes Bonusmaterial ausmachen sollte, auf der Strecke. Immerhin geht der Myers-Fan nicht komplett aus, zumindest quantitativ können die Extras überzeugen.

    2



    TV-Fassung

    Einzig das Interview mit John Carpenter kann hier wirklich überzeugen, denn die Doku zur TV-Fassung ist nichts anderes als eine Aneinanderreihung der zusätzlichen Szenen plus einem Vorwort von Mr. Carpenter.

    2,5

    Bewertung:
    2,0
  • Gesamt:
  • Fazit:

    Die „Limited Edition“ des Films Halloween aus dem Hause Marketing Film umfasst 2 DVDs. Hierbei handelt es sich um jene auch separat erhältliche Scheiben, die zum einen die Original-Kinofassung und zum anderen die um 10 Minuten (an 3 Stellen) verlängerte US TV Fassung. In dieser Box werden diese beiden Fassungen gesammelt verkauft, Unterschiede zu den Einzel-VÖs gibt es aber nicht, sodass diese Auflage für all jene, die alle Filmfassungen ohne „unnötigen Bonusballast“ haben wollen, die richtige Wahl darstellt, wahre Fans des Films greifen aber zur mittlerweile nicht mehr leicht erhältlichen Perfect Collection, die neben diesen beiden DVDs noch die längere TV Fassung und eine Audio CD mit dem Soundtrack enthält.

    Bewertung:
    3,0
    Verfasst von:
    Playzocker
    Erstellt am:
    31.10.2007

BILDER ZUM MEDIUM

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige