Ingmar Bergman - Abend der Gaukler [DVD]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    7321925003628
    Label:
    BLACK HILL Pictures GmbH
    VÖ-Termin:
    18. Mai 2007 [Kauf]
    Freigabe:
    FSK ab 16 freigegeben
    Laufzeit:
    ca. 92 min.
    Ländercode:
    Code 2 (DVD)
    Medientyp:
    DVD-5
    Verpackung:
    Keep Case (Amaray)
  • Informationen zum Film
  • Abend der Gaukler

  • Originaltitel:
    Gycklarnas afton
    Genre:
    Drama
    Produktionsland:
    Schweden
    Produktionsjahr:
    1953
  • Review
  • Bild:
  • Bildsystem:
    PAL
    Bildformat:
    1,37:1

    Fazit:

    "Abend der Gaukler" kann ebenfalls zu den Frühwerken Bergmans gerechnet werden und ist schon 54 Jahre alt. Ähnlich wie bei "Frauenträume" kann die Qualität nicht ganz mit den gewohnten Arthaus-Standards mithalten, ist trotzdem aber zweckmäßig. Das Alter merkt man dem Bild zwar deutlich an (Schärfe, Kontrast, hin und wieder auch Defekte und Verschmutzungen und außerdem leichte Rauschmuster), aber im Endeffekt kann man doch ganz zufrieden sein.

    Bewertung:
    2,5
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Deutsch (Dolby Digital 2.0)

    Untertitel:
    Keine Untertitel
    Fazit:

    Wieder einmal schaffte es nur die sehr gute deutsche Synchronisation (bei Bergman-Filmen bin ich nicht so streng, die schaue ich eher auf deutsch, weil schwedisch jetzt nicht unbedingt meine Lieblingssprache ist) auf die Disc, der man ihr Alter zwar ebenfalls anhört, die aber trotzdem gut verständlich ist. Untertitel fehlen ebenfalls!

    Bewertung:
    2,5
  • Extras:
  • Extras:
    Filmografien Ingmar Bergman, Ake Grönberg, Harriet Andersson, Hasse Ekman & Rune Waldekranz

    Fazit:

    Auch diesmal gibts nur unhübsche Filmografien sowie ebenfalls unhübsche Menüs. Etwas mehr Mühe, wenn ich bitten darf!

    Bewertung:
    0,5
  • Gesamt:
  • Fazit:

    Über die "Wichtigkeit" im Ouevre Bergmans von "Frauenträume" konnte man ja noch streiten, mit "Abend der Gaukler" liegt aber zweifellos einer der wichtigsten Beiträge aus Bergmans Frühzeit endlich auf DVD vor. Die ist (noch) gar nicht so billig, wie sei eigentlich sein sollte (zumindest dem äußeren Vernehmen nach). Liebe Leute von Black Hill, so lobenswert es auch ist, sich den "European Movie Classics" zu widmen - ein Vorhaben, für das ihr meine vollständige Unterstützung habt - ein bisschen mehr Wert auf die Optik sollte doch gelegt werden. Und Bonusmaterial wäre auch interessant - selbst Arthaus schafft es - zwar nur mit Texttafeln, die dafür aber nicht uninteressant sind - immer wieder. Und gäbe es dann noch Originalton (in diesem Fall für mich persönlich zwar nicht relevant) so könnte ich jedem Interessenten zum Kauf raten. So reicht es ebenfalls nur für die Komplettisten...

    Bewertung:
    2,5
    Verfasst von:
    Erstellt am:
    22.06.2007

BILDER ZUM MEDIUM

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige