Apocalypto [DVD]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    4011976837985
    Label:
    Highlight, Constantin Film
    VÖ-Termin:
    29. Mai 2007 [Kauf]
    VÖ-Termin:
    22. Mai 2007 [Verleih]
    Freigabe:
    FSK ab 18 (Keine Jugendfreigabe)
    Laufzeit:
    133:16 min.
    Ländercode:
    Code 2 (DVD)
    Medientyp:
    DVD-9
    Verpackung:
    Keep Case (Amaray)
  • Informationen zum Film
  • Apocalypto

  • Originaltitel:
    Apocalypto
    Genre:
    Action, Abenteuer, Drama
    Produktionsland:
    USA
    Produktionsjahr:
    2006
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Die Maya, eine der ältesten und geheimnisvollsten Hochkulturen aller Zeiten, steht kurz vor ihrem Niedergang.
    Mit der Eroberung Mexikos durch die Spanier wird der endgültige Untergang des mysteriösen Volkes besiegelt.
    Und bis heute birgt diese Epoche offene Fragen und ungeklärte Geheimnisse.

    Ein männliches Stammesmitglied der Maya wird in eine Welt voller Angst und Unterdrückung entführt, wo ihn ein fürchterliches Ende erwarten soll. Doch die Liebe zu seiner Familie und die Liebe zu seiner Frau gibt ihm die Kraft zur Flucht...
  • Review
  • Bild:
  • Bildsystem:
    PAL
    Bildformat:
    1,85:1 (anamorph / 16:9)

    Fazit:

    Bei „Apocalypto“ handelt es sich um einen aktuellen Kinofilm und wie man es vom deutschen Label Constantin Film bei der Umsetzung eines solchen gewohnt ist, ist die Qualität dieser DVD sehr gut gelungen.

    Die Schärfe ist gut und lässt auch einige Details zu, was vor allem bei den Gesichtern und den Blättern im Dschungel auffällt. Dennoch ist die Schärfe nicht perfekt, in dunklen Szenen bzw. bei Bewegungen wäre hier noch etwas Verbesserungspotential. Mit dem von Constantin früher (z.B. bei „Resident Evil: Apocalypse“) eingesetzten HD2-Encoding wäre in diesem Bereich sicher mehr möglich gewesen. Die Farben wirken kräftig und natürlich, auch der Kontrast ist weitestgehend gelungen. Das Bild rauscht nur minimal und auch die Kompression arbeitet unauffällig. So ist nur bei schnellen Kamerafahrten in extrem detaillierten Einstellungen (z.B. im Dschungel) leichte Blockbildung zu bemerken.

    Dennoch ist das Bild dieser DVD selbst unter dem Gesichtspunkt, einen aktuellen Film vor sich zu haben, noch als sehr gut zu bezeichnen.

    Bewertung:
    4,0
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Maya (Dolby Digital 5.1)
    Maya (DTS 5.1)

    Untertitel:
    Deutsch
    Fazit:

    Auch der Ton ist sehr gut ausgefallen. Es handelt sich bei „Apocalypto“ zwar um keinen Film, der eure Anlage permanent extrem „belasten“ wird, allerdings hat er z.B. bei der Massenszene in der 72. Minute durchaus seine Höhepunkte. Die Abmischung ist hierbei sehr dynamisch und raumgreifend gelungen, durch die direktionale Belegung aller Boxen mit Applaus und Jubelrufen wurde eine sehr räumliche Soundkulisse gestaltet. Die Dialoge klingen dabei durchaus natürlich, zu verstehen sind sie ohne Untertitel allerdings logischerweise wohl für kaum jemanden.

    Der DTS-Track weist deutlich mehr Druck und Klangvolumen auf als der DD5.1-Ton, sodass die DTS-Version eindeutig zu bevorzugen ist.

    Bewertung:
    4,5
  • Extras:
  • Extras:
    Audiokommentar von Mel Gibson und Farhad Safinia
    Making Of: Becoming Maya (24:12 min.)

    Fazit:

    Die einzige Schwäche dieser DVD sind die Extras. Diese sind zwar qualitativ in Ordnung, für einen aktuellen Kinofilm sind ein Audiokommentar und ein 25minütiges Making Of aber trotzdem einfach zu wenig.

    Das Making Of ist recht interessant ausgefallen, stellenweise dringt aber die PR-Komponente etwas zu Tage. Der Audiokommentar hingegen sollte für all jene, die sich für Mel Gibsons Filme und insbesondere die Entstehung von „Apocalypto“ interessieren auf jeden Fall hörenswert sein.

    Bewertung:
    2,0
  • Gesamt:
  • Fazit:

    Nach „Die Passion Christi“ ist auch „Apocalypto“ ein perfektes Beispiel dafür, dass Filme von Mel Gibson einfach polarisieren – entweder man liebt sie oder man hasst sie. Bei der „Passion“ gehöre ich eindeutig zur zweiten Gruppe, auch, wenn mich „Apocalypto“ von der Thematik her nicht vom Stuhl haut, wollte ich ihm dennoch eine Chance geben. Mit dem „Real Language Feature“ schafft Gibson zwar tatsächlich ein authentisches Filmerlebnis, das aber über die hohe Filmlänge zum einfach nur nervigen Untertitel-Mitlesen verkommt. Aufgrund des starken Polarsierungsfaktors des Films lasse ich hier meine persönliche Endwertung außen vor und konzentriere mich weiter auf die Technik. Diese ist abgesehen von den etwas mageren Extras auf jeden Fall gelungen und somit stellt „Apocalypto“ auf jeden Fall eine gute DVD-VÖ dar.



    Anmerkung: Der Film ist auch in einem limitierten Steelbook veröffentlicht worden, das allerdings z.B. über Amazon gar nicht verkauft wird und auch sonst nicht allzu leicht zu bekommen ist.

    Bewertung:
    4,0
    Verfasst von:
    Playzocker
    Erstellt am:
    31.05.2007

BILDER ZUM MEDIUM

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige