La Settima Donna - The Last House On The Beach [DVD]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    unbekannt
    Label:
    Sazuma Productions [NL]
    VÖ-Termin:
    1. März 2007 [Kauf]
    Ländercode:
    Code 2 (DVD)
  • Review
  • Bild:
  • Bildformat:
    2,35:1 (anamorph / 16:9)

    Fazit:

    Wie zu erwarten, würde auch Genre Collection Numero Due seinem Vorgänger in Sachen Bildqualität in nichts nachstehen. Und so erstrahlt auch "Verflucht zum Töten" in einem Glanz, der seinesgleichen sucht. Die Schärfe kann man fast schon als phänomenal gut bezeichnen, die Farben sind frisch wie nie und auch der Kontrast weiß zu überzeugen. Sazuma macht hier alles richtig und so fällt auch das leichte Hintergrundrauschen nicht mehr schwer ins Gewicht.

    Bewertung:
    4,0
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Deutsch (Dolby Digital 2.0)
    Italienisch (Dolby Digital 2.0)
    Englisch (Dolby Digital 2.0)

    Untertitel:
    Deutsch, Englisch
    Fazit:

    Auch der Tonbereich kann überzeugen, an ihm hat aber der Zahn der Zeit leicht spürbar genagt. So ist die deutsche Synchronisation etwas blechern geraten, rauscht dafür aber kaum und ist gut verständlich. Die italienische Tonspur ist ebenfalls sehr klar und rauscht nur leicht. Hinzu kommt noch die englische Tonspur, die - aus welchen Gründen auch immer - weder auf der Verpackung, noch im Menü anwählbar ist. Sie ist aber im Vergleich zu den anderen ziemlich dumpf geraten und definitiv die schwächste der drei. Untertitel sind in deutscher und englischer Sprache zuschaltbar.

    Bewertung:
    3,0
  • Extras:
  • Extras:
    Deutscher Trailer (2:47 Min)
    Italienischer Trailer (2:45 Min)
    Featurette 'Holy Beauty vs. The Evil Beasts' (28:33 Min)
    Deutsche Opening Sequenz (0:55 Min)
    Bildergalerie (11 Bilder)
    Easter Egg: "Let's Rock with Ray" (3:20 Min)

    Bonus Soundtrack-CD:
    Niemalszuvor veröffentlichter Original Soundtrack von Roberto Pregadio (11 Trx)

    Bookletmit Text von Christian Kessler (deutsch/englisch)

    Fazit:

    Natürlich ist auch der Extrabereich wieder vollbepackt mit tollen Sachen: Es sticht natürlich die geniale Interviewfeaturette mit Ray Lovelock hervor, der über seine Karriere im Allgemeinen und über den Film im Besonderen erzählt. Desweiteren gibt es zwei fetzige Trailer, den deutschen Titelanfang ("In den Klauen des Schakals") und einen kurze Bildergalerie. Ein Easter-Egg findet sich ebenfalls - und ein ziemlich geniales noch dazu. Aber ich verrate natürlich nichts ;)



    Der Soundtrack liegt ebenfalls noch als CD vor und als Tüpfelchen auf dem I ist Christian Kesslers Text lehrreich wie amüsant (as usual).



    Tolle Vorstellung!

    Bewertung:
    4,0
  • Gesamt:
  • Fazit:

    Wie man zum Film selbst steht, muss jeder selbst für sich entscheiden, "La Settima Donna" ist weder ein großes Highlight des Italokinos noch eine verschollene Perle (wie es "Morte Sospetta..." noch in Personalunion war). Trotzdem macht auch dieser Film einigermaßen Spaß, obschon er auch an gewissen Stellen etwas langweilig ist und ihm generell etwas "Drive" fehlt. Fans von Exploitationfilmen würden sich wohl etwas mehr Nuditäten und Blutgehalt wünschen, in beidem gibt sich der Film handzahm. Stattdessen setzt er mehr auf seine Akteure (Florinda Bolkan schlüpft erneut in die Nonnenkutte und Ray Lovelock ist nach Sichtung der Featurette gleich noch mal um einiges sympathischer) und den fetzigen Soundtrack. Der von Edda dell'Orso gesungene Titelsong wurde übrigens auch für den Semi-Porno "Ein Sommer auf dem Lande" verwendet.

    Fans von Italostreifen aus den 70ern holen sich auch diese technisch wie ausstattungsmäßig brilliante DVD.

    Wann kommt Nummer 3?

    Bewertung:
    4,0
    Verfasst von:
    Erstellt am:
    19.03.2007

BILDER ZUM MEDIUM

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige