Ouzo, Stoff und Taschentücher [DVD]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    4026643000098
    Label:
    CMV Laservision
    VÖ-Termin:
    9. März 2007 [Kauf]
    Ländercode:
    Code 2 (DVD)
  • Informationen zum Film
  • Ouzo, Stoff und Taschentücher

  • Originaltitel:
    Ouzo, Stoff und Taschentücher
    Genre:
    Komödie, Action
    Produktionsland:
    Deutschland
    Produktionsjahr:
    2006
  • Review
  • Bild:
  • Bildformat:
    1,85:1

    Fazit:

    Auch "Ouzo,..." kämpft etwas mit seinem Ausgangsmaterial, was einen eher durchwachsenen Eindruck beim Zuschauer hinterlässt. Die Schärfe ist nicht gerade prickelnd, die Farben meist blass, es kommt häufig zu Hintergrundrauschen oder auch kleinen Verpixlungen. Da leider auch diesmal die Ausleuchtung der meisten Szenen nicht unbedingt geglückt ist, erkennt man viele Details nur schwer.

    Da die Unterschiede zu "Mutation-Annihilation" nur geringfügig sind, vergebe ich auch hier die "Richt"-Wertung von 2,5.

    Bewertung:
    2,5
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Deutsch (Dolby Digital 2.0)

    Untertitel:
    Keine Untertitel
    Fazit:

    Trotz des kleinen omnipräsenten Hintergrundrauschens ist der Ton okay, vor allem meist gut verständlich (es sei denn einer der Darsteller nuschelt mal :-) und wenn dann noch Musik dazu kommt, gibts auch kein Rauschen mehr. Zufriedenstellend.

    Bewertung:
    3,0
  • Extras:
  • Extras:
    Original Trailer
    DeletedScenes
    Musikvideo "Entwicklung"
    umfangreiche Bildergalerie (gesamt 20:54 Min)
    Trailerzu MUTATION - ANNIHILATION, LEGEND OF MOONLIGHT MOUNTAIN und BARRICADE (7:33 Min)

    Fazit:

    Leider ist diesmal kein Interview o.ä. dabei - nur langweilige Deleted Scenes sowie ein relativ spektakuläres Musikvideo von King Hannibal finden sich als interessanter Bonus auf der DVD. Ansonsten nur Trailer.

    Bewertung:
    2,0
  • Gesamt:
  • Fazit:

    Mit "Ouzo, Stoff und Taschentücher" versucht sich Regisseur Timo Rose, ansonsten eher für Splatterfilme bekannt, mal an einer Gangsterkomödie der etwas anderen Art. Und hat damit zumindest bei mir Erfolg. Sicher entspricht auch hier vieles nicht meinen ästhetischen Grundsätzen (wie das Ankündigen jeder Hauptperson und sogar der "Magnum" als Texteinblendung), aber hier hat es mich wenigstens nicht so sehr gestört wie noch in "Mutation-Annihilation". Da Timo Rose selbst auch Yannis den Griechen mit einigem Talent spielt (und den Rest des Casts locker aussticht inkl. Thomas Kercmar als Gangsterboss), die Musikuntermalung mit leichten Reggea-Einschlag sogar okay und die Story gar nicht so langweilig ist, verfolgt man den Film sehr gerne.



    Wer auch mal die andere Seite von Timo Rose kennen lernen möchte, der sollte "Ouzo,..." eine Chance geben!

    Bewertung:
    2,5
    Verfasst von:
    Erstellt am:
    21.02.2007

BILDER ZUM MEDIUM

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige