Blutgericht am Amazonas (Trash Collection #43) [DVD]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    4026643000012
    Label:
    CMV Laservision
    VÖ-Termin:
    16. Februar 2007 [Kauf]
    Freigabe:
    Spio/JK - strafrechtlich unbedenklich
    Laufzeit:
    ca. 101 min.
    Ländercode:
    Code 2 (DVD)
    Medientyp:
    DVD-5
    Medienanzahl:
    1
    Verpackung:
    Hartbox (klein)
  • Informationen zum Film
  • Das Geheimnis der blauen Diamanten

  • Originaltitel:
    The Treasure of the Amazon
    Genre:
    Action, Thriller, Abenteuer, Drama
    Produktionsländer:
    USA, Mexiko
    Produktionsjahr:
    1985
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Mitten im Amazonasgebiet beginnt die erbarmungslose Jagd nach den berühmten "blauen Diamanten". Zwei unabhängig voneinander arbeitende Schatzsuchergruppen schlagen sich durch den Dschungel und müssen sich gegen Alligatoren, tödliche Insekten, Sümpfe und Kannibalen behaupten. Desweiteren wüten die gefürchteten Kopfjäger vom Amazonas, die ihren Opfern bei lebendigem Leib die Schädel abschneiden und zu Schrumpfköpfen verarbeiten. In der Nähe einer geheimen Tropfsteinhöhle kommt es dann zum unerwarteten Finale, bei dem nur einer gewinnen kann.
  • Review
  • Bild:
  • Bildsystem:
    PAL
    Bildformat:
    1,78:1 (anamorph / 16:9)

    Fazit:

    Ein sehr rundes Gesamtbild liefert CMV bei der Bildqualität dieser Neuauflage aus. Wir erinnern uns: Der Film erschien bereits vor ein paar Jahren bei X-Rated unter dem Titel "Das Geheimnis der blauen Diamanten", konnte aber qualitativ nicht bsonders überzeugen. CMV macht vieles besser: Die Schärfe liegt auf angenehmem Niveau, überzeugt aber auch nur in besonders ruhigen Szenen. Ansonsten ist das Bild generell etwas weich geraten. Wirklich sehr gut hingegen sind Farb- und Kontrastwerte, die den Film in neuem Glanz erstrahlen lassen. Kleinere Verschmutzungen und Laufstreifen huschen häufiger durchs Bild, stören aber den Gesamteindruck nur wenig. Insgesamt eine schöne Aubereitung.

    Bewertung:
    3,0
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Englisch (Dolby Digital 2.0)
    Deutsch (Dolby Digital 2.0)

    Untertitel:
    Keine Untertitel
    Fazit:

    Auch im Tonbereich kann man nicht meckern: Der englische Originalton ist zwar etwas dumpf, aber gut verständlich, die deutsche Tonspur ist um einiges besser und wirklich sehr gut. Nicht synchronisierte Szenen sind untertitelbar.

    Bewertung:
    2,5
  • Extras:
  • Extras:
    deutscher Trailer (1:17 Min)
    USTrailer (2:43 Min)
    entfallene Szenen (10:13 Min)
    umfangreiche Bildergalerie (3:42 Min)

    kompletter Bonusfilm: CANNIBAL ISLAND (52:30 Min in deutscher und englischer Sprache)


    Fazit:

    Im Extrasbereich bietet CMV diesmal ein ganz interessantes "Spektakel", nämlich die Schokumentation CANNIBAL ISLAND. Diese stammt aus dem Jahr 1956, besteht hauptsächlich aber aus Szenen des 1931 gedrehten GOW THE KILLER von Edward A. Salisbury. Laut imdb beträgt die Laufzeit von CANNIBAL ISLAND allerdings 76 Minuten... - Jedenfalls ganz interessant anzusehen. Die Bildqualität ist erwartungsgemäß niedrig, die deutsche Synchro beschränkt sich auf ein Voice over bei dem das englische V.O. noch deutlich im Hintergrund zu hören ist (Verständlichkeit ist aber ok). Trotzdem eine nette Perle und ein interessanter Bonus.

    Der Rest des Bonusmaterials beschränkt sich auf entfallene Szenen (Somit ist der Film wieder nicht "ultimativ" uncut) eine Bildergalerie mit Postern und Bildern aus dem Film und zwei Trailern.

    Schön!

    Bewertung:
    2,5
  • Gesamt:
  • Fazit:

    "Blutgericht am Amazonas" gehört zu den "Hybriden" des Kannibalenfilms der 80er Jahre: Kannibalen (oder "Kopfjäger" wie sie hier heißen) spielen nur eine untergeordnete Rolle, der Film ist mehr ein Dschungeladventure mit deutlichem Hang zu Exploitation und Action. Dank der manchmal etwas debilen Synchro ist er immer für ein paar Lacher gut (allerdings an Lustigkeit nicht mit "Cannibal Ferox" zu vergleichen) hat aber in der Mitte der Laufzeit massivste Probleme und wird einfach langweilig. Erst in den letzten 20 Minuten erreicht der Film wieder die Stärke seines Anfangs und kann auftrumpfen. Rene Cardona Jr. ist halt ein Garant für schnörkelloses Exploitationkino. Angesichts der Tatsache, dass mit Donald Pleasence und Stuart Whitman (letzterer scheint für Geld wirklich alles zu machen) zwei bekannte Stars am Start sind, kann man BLUTGERICHT AM AMAZONAS gerne allen Genre- und Dschungelfilmfans weiterempfehlen.

    Die DVD von CMV Laservision präsentiert den Film in qualitativ ansprechender Form und ist daher mehr als einen Blick wert!

    Bewertung:
    3,0
    Verfasst von:
    Erstellt am:
    07.02.2007

BILDER ZUM MEDIUM

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige